• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wollte mich auch mal wieder melden

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
54
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo

Ich zähle nun auch mehr zu den Beobachtern, denn ich bin ein wenig in der letzten Zeit von meinen Gegnern angegriffen worden und im Moment frage ich mich aus welchem Forum diese Informationen die meine Gegner haben stammen. Bei dem Gegner handelt es sich nicht um die BG sondern um die gegn. Versicherung. Aber egal ich wollte Euch nur mal mitteilen das ich nun eeeeeeeeeeeeeeeeendlich bald meine 1. Gerichtsverhandlung gegen die BG habe:D und auch endlich mal ein richtig gutes neutrales Gutachten. Leider muß ich jedoch 5 tage nach der Verhandlung zu meiner 6. und hoffendlich letzten LWS OP. Ich habe dieses Jahr mehr im Krankenhaus verbracht als zu Hause und das obwohl ich ja angeblich nichts hätte:cool: Also ihr seht ich habe dieses Jahr noch viel vor. Außerdem möchte ich mich mal bei Euch bedanken, denn ihr seit der Grund warum ich soweit bin und eine Kraft wie ein Bär habe weiter zu kämpfen. Ihr habt mir am Anfang meiner Unfallkarriere so super geholfen DANKE. Auch das neue Forum finde ich sehr gut. Ich werde den Ausgang der Gerichtsverhandlung berichten.

Viele Grüße:)
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
re. Antwort,

Hallo Speetwomen,

dann wünschen wir / ich Dir gaaanz viel Kraft und Du weißt immer schön tapfer bleiben auch wenns nicht immer ganz leicht / einfach ist. Wir hoffen alle das es Dir bald besser geht und halten Dir die Daumen für die hoffentlich letzte Op,..

Unsere Gedanken werden Dich begleiten, das ist der beste Lohn für unsere Arbeit hier, Danke Dir Speetwomen.... In diesem Sinne, sam ;)
 

Leoni

Nutzer
Registriert seit
27 Okt. 2006
Beiträge
56
Ort
Hessen
Auch wenn

wir uns nicht "kennen"...Ich drück Dir totalfest die Daumen !!!

Erzähl dann mal, also viiiiieeeeelllllGlück !!!

Grüße Leoni :)
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
54
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo

@ Sam: Danke für Deine aufmunternden Worte:D . Ich kämpfe schon seit 6 Jahren und bin auch schon lange hier in dem Forum. Wie schon geschrieben habe ich viel Hilfe bekommen ( vorallem von einem bei dem ich mich leider nicht mehr bedanken kann was mich immer noch sehr traurig macht :( ) aber auch versucht selbst zu helfen, was mir Spass macht und immer noch von einigen angenommen wird. Ich war jetzt nur erstmal geschockt, als ich erfahren habe das es nun die gegn. Versicherung auf mich abgesehen hat und mich fertig machen will. Aber ich bin eine Löwin und habe eine Familie die mit mir leidet und deshalb kämpfe ich weiter Aufgeben gilt nicht:D . Wie gesagt ich werde berichten wie die Verhandlung ausgegangen ist, noch bevor ich wieder in meine Zweitwohnung das Krankenhaus ziehe.

@ Leonie Nein wir kennen uns noch nicht, aber trotzdem Danke. Ich denke es wird hoffentlich alles gut laufen, vorallem die OP die nicht ganz ohne ist. Man soll die Hoffnung nie aufgeben;) .

Viele Grüße
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
54
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo

@ Micha: Wenn es was gibt erfährst Du es als Erster:) .

Ich bin im Moment schon wieder am Boden zerstörrt. Ich weiß nicht wie es passiert ist, aber mir wurde heute gesagt das ich nun vermutlich in HWS auch einen BSV habe. Anzeichen dafür sind da:mad: . Dabei habe ich eine Familie die mich in Watte packt und absolut nichts machen läßt.Aber mir wurde auch gesagt das dies bei meiner Vorgeschichte kein Wunder ist. Die ganze Scheiße habe ich dem Unfallarzt und dem 1. Gutachter in Frankfurt zu verdanken, der meine Wirbelsäule als folgenlos ausgeheilt deklarierte:( . Ich frage mich wirklich manchmal wo manche Ärzte studiert haben. Mittlerweile bekomme ich schon Schweißausbrüche wenn ich zum Arzt muß. Jetzt darf ich wieder zum MRT was nicht einfach ist, denn ein normales MRT ist bei mir nicht mehr möglich ( bei der letzten Beruhigungsmittelvergabe mußte mein Mann den Notarzt rufen ). Also wird ein offenes MRT gemacht, was ich selbst bezahlen darf. Ich bin zwar am Ende, aber ich kämpfe um mein Recht und wenn es das letzte ist was ich tue. Heute war es mal wieder soweit das meine kleine Tochter mich weinen gesehen hat und das macht sie sehr traurig, was mich dann wütend macht, denn sie ist erst 10 und muß den ganzen Scheiß miterleben. Der Auslöser für das heulen waren nicht nur die Schmerzen, sondern die Tatsache das meine Tochter sagte als sie von der Schule kam, oh Gott Mama du siehst schlimm aus, bitte leg dich hin ich mach mir selbst was zu essen. Machen sich eigendlich die Behörden auch darum mal Gedanken ? Es geht hier nicht nur um das Unfallopfer sondern es wird eine ganze Familie fertig gemacht, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich bin jedoch glücklich das meine Familie ganz stark zu mir hält und mich immer wieder hochholt und ich habe Ärzte sowie meinen Rechtsanwalt die mich absolut unterstützen. Das gibt mir die Kraft und das kann mir auch keiner nehmen. Sorry das mußte ich einfach mal los werden auch wenn das so gewisse Leute lesen. Ich will wenigstens einen Teil meines alten Lebens zurück und das schaffe ich auch, egal wie lange es dauert.

Viele Grüße
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,090
Ort
Berlin
Hallo Speedwomen,
Trost spenden ist nicht so einfach. Du findest hier Gleichgesinnte und Leute, die ein ähnliches Schicksal erleiden. Es mag in unterschiedlicher Ausprägung sein, aber gerade aus diesm Grund arbeite ich hier aktiv im Forum. Es soll den Behörden nicht mehr möglich sein, die, die den Weg ins Forum gefunden haben für Dumm zu verkaufen. Die Betroffenen sollen über Rechte und Möglichkeiten aufgeklärt werden.

Bei vielen von uns sind die Familien betroffen. Die Verantwortlichen können dies meist nicht nachvollziehen. Versuche immer, es wenigstens die Kinder nicht spüren zu lassen. Auch wenn es schwer fällt. Man kann ihnen ihre Kindheit einfach nicht zurückgeben.

Kopf hoch und auch Du wirst es schaffen.

Gruß von der Seenixe
 
Top