• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wohlüberlegtes Mobbing oder nur Unfähigkeit, im solidarischen Miteinander?

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo,
etwas möchte ich noch dazu sagen/schreiben.

Bei meinen Gedanken/Beitrag kam es mir auf die Gesellschaft (also wir alle) an und nicht auf die Moderatoren dieses Forums.

Ich habe großen Respekt vor jedem freiwilligen und freitzeitraubenden Einsatz für andere Menschen, ob nun DRLG, FreiwilligeFeuerwehr, Rettungssanitäter u.v.a. und natürlich auch unsere Moderatoren.

Sie können und ich finde sie sollten auch nicht jeden Ball den wir werfen auffangen, damit sollten wir schon alleine klar kommen.

Es geht hier, und so habe ich den Beitrag von Ariel verstanden, doch um einen freundlíchen Umgangston und das eine andere Meinung zugelassen werden sollte und nicht mit unpassenden Bemerkungen niedergemacht wird.
Und das man auch mal für einen anderen User eintritt.:)

Gruß
Kai-Uwe´s Frau
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Kai Uwe!

Das ist ein gutes Abschlusswort, finde ich!

Ein freundlicher Umgangston, ist sehr wünschenswert.
Sollte es mal ausufern, was im Eifer des Gefechts immer mal passieren kann,
gibt es immer noch die Möglichkeit, des Einlenkens.(ne Entschuldigung, oder Ähnliches).

Dann aber sollte sich JEDER daran halten.
Denn einmal passiert, dem Einen bei einem Ihm besonders wichtigen Thema
und dann wieder dem Anderen.

Aber, man sollte auf keinem Fall versuchen, dritte Personen
mit hinein zu ziehen und denen dann letztendlich, die Verantwortung übertragen.

VG
maja
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,532
Ort
BW
Hallo,

Zitat Joker,

Ganz offen, ich habe absolut Null Verständnis, dass man in dieser Form aufeinander herumhaut, nutzt eure überschüssigen Kräfte lieber gegen die tatsächlichen Gegner.

:pBingo.....

Wir sind hier nicht beim Kaffeekränzchen oder Stammtisch, da können wir alle viel Bla Bla machen. Aber z. B. gegen die Gegner helfen nur, Fachlich fundierte
Beiträge.

:eek:Thema Narzissmus.:eek:

Ein tiefgreifendes Muster von Großartigkeit in Phantasie oder Verhalten, Bedürfnis nach Bewunderung und Mangel an Empathie. Der Beginn liegt im frühen Erwachsenenalter und zeigt sich in verschiedenen Situationen.

Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

hat ein grandioses Gefühl der eigenen Wichtigkeit, übertreibt etwa die eigenen Leistungen und Talente; erwartet ohne entsprechende Leistungen als überlegen anerkannt zu werden, ist stark eingenommen von Phantasien grenzenlosen Erfolgs, Macht, Glanz, Schönheit oder idealer Liebe,
glaubt von sich, „besonders“ und einzigartig zu sein und nur von anderen besonderen Personen oder Institutionen verstanden zu werden oder nur mit diesen verkehren zu können, verlangt nach übermäßiger Bewunderung,
legt ein Anspruchsdenken an den Tag, erwartet eine bevorzugte Behandlung oder automatisches Eingehen auf die eigenen Erwartungen,
ist in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch, zieht Nutzen aus Anderen, um eigene Ziele zu erreichen, zeigt einen Mangel an Empathie: ist nicht fähig, die Gefühle oder Bedürfnisse anderer zu erkennen oder sich mit ihnen zu identifizieren, ist häufig neidisch auf andere oder glaubt, andere seien neidisch auf ihn/sie, zeigt arrogante, überhebliche Verhaltensweisen oder Handlungen.

Grüße und ruhig Blut.

Siegfried21
 
Top