• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wir können Fragen an Fr. Merkel stellen

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
55
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo

Ich habe gerade im ZDF eine Werbung von Maybrit Illner gesehen. Man kann am Donnerstag unserer Kanzlerin Frau Merkel alle möglichen Fragen stellen. Dazu soll man ein Video erstellen und über You Tube/ Maybrit Illner einstellen.

Ich habe mir gedacht ob das nicht viellleicht eine Möglichkeit für uns wäre auf unseren Kampf mit BG und Versicherungen aufmerksam zu machen.

Was haltet ihr davon ? Wenn ihr das für eine kleine Chance haltet wäre es Klasse wenn ein paar Fragen hier aufgeschrieben werden würden. Ich weiß nicht genau ob ich es machen kann mit der Videokamera, aber vielleicht würde es auch über die Webcamp gehen.

Hier noch der Link vom ZDF:
http://maybritillner.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,1021235,00.html?dr=1

LG
 

ondgi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Juli 2007
Beiträge
474
Ort
Hessen
Hallo @Speetwoman,

ich finde das ist eine gute wenn nicht gar sehr gute Idee.

Es stellt sich nur die Frage wer macht das und welche Frage wäre denn
die Frage aller Fragen?

Eine spezielle Frage an die Kanzlerin fällt mir direkt nicht ein, da hätte ich
eher einen Fragenkatalog abzuarbeiten.

Was mich persönlich sehr beschäftigt ist wie man mit dem Richter Mayer
am BSG umgeht.

ondgi
 

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
Hallo Speedwomen,
ob wir da Fragen stellen, oder in China ein Sack Reis umfällt, kommt auf's Gleiche raus.
Bla, Bla Fragen werden mit den üblichen Sprechblasen beantwortet, alles Spezifische wird auf später vertröstet und wenn Du Glück hast, erhälst Du von irgendeinem Subalternen einen Brief in dem der Dich an die zuständigen Stellen verweist, über die Du Dich gerade beschweren wolltest.
Mehr Erfolg scheinen die Anfragen an Abgeordnete (abgeordnetenwatch.de) oder die Mitglieder der entsprechenden Ausschüsse des Bundestages zu versprechen.
Obwohl es auch da sehr arrogante Pinsel gibt, wie den gesundheitspolitischen Vorturner der SPD, Herrn Prof. Lauterbach, der bisher 125 Anfragen unbeantwortet lässt. Kleiner Triumpf für mich, ich habe die Möglichkeit ihn nicht zu wählen! Auch Stimmvieh kann verstimmt sein!
In diesem Sinne
Paro
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
55
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo Paro

Es war ja auch nur so ein Gedanke von mir. Ich weiß nur zu gut wie Politiker reagieren, habe oft genug mit denen zutun gehabt. Aber egal wie gesagt war nur so eine Idee.

VG
 

Ingeborg!

Sponsor
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
1,181
Ort
Keine Angaben!
Hallo @Paro : ob wir da Fragen stellen, oder in China ein Sack Reis umfällt, kommt auf's Gleiche raus.

So isses!

Und meine AnFRAGE an unsere Behindertenbeauftragte in Düsseldorf (vor vielen Wochen!) blieb demnach auch bis heute unbeantwortet! Paßt doch in die Landschaft!


Grüße von
Ingeborg!
 

JoachimD.

Nutzer
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
1,736
Ort
Schwarzwald
Hallo ...,

sicher haben wir alle schon unsere negativen Erfahrungen gemacht! Aber kann da nun die Einzige Antwort sein
nach dem Motto >die da oben machen doch so wie so was sie wollen< Ja und wir können sowie so nichts daran ändern!

Ich war Mitglied einer Bürgerinitiative in Baden-Württemberg jetzt ist eine Partei daraus geworden die auf Anhieb bei
den Kommunalwahlen fast 5 Prozent bekommen hat! Man arbeitet nach dem Motto steter Tropfen höllt den Stein oder so..!
Natürlich ist der andere Weg einfacher wir können so wie so nichts tun und erreichen..
Da wird die Politik jubeln, wir haben uns unser Volk "passend gebacken..!"

VG Joachim

Vielleicht hören wir ja irgendwann auch etwas von Seenixe zu der Petition ob die angenommen wurde..!

PS. Ingeborg >die Behindertenbeauftragten sind nicht wirklich hilfreich egal ob Düsseldorf oder Berlin - ich schätze da bringt das BVA evtl. etwas mehr!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top