• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wieviel Prozent habe ich? Und wieviel ist der Vorschuss vom Gesamten?

jokkker

Nutzer
Registriert seit
10 Nov. 2008
Beiträge
4
Hallo Leidensgenossen,
Ich habe mir zum 2. mal das Kreutzband gerissen. Jetzt hatte ich mein Gutachten und laut Arzt, wirds nimmer besser!
So. Nun wollte ich mein Geld aber habe nur einen Vorschuss bekommen! Aber noch keine Weiteren Infos!
Woher weiss ich wieviel Prozent Invalidität ich habe?
Und woher weiss ich der wievielte Teil dieser Vorschuss vom Gesamten ist? Also welchen Betrag kann ich noch erwarten?
Iich dachte man bekommt eine Auflistung: "Sie haben laut Arzt xy soviel Invalidität, das sind Summe xxx und Aufgrund einer Neuuntersuchung im nächsten Jahr bekommen sie 80% dieser Summe als Vorschuss!"

Ich hänge voll in der Luft.
Habe hier schon gelesen das ich zum Anwalt soll und das ganze Geld einfordern soll! Oder es verzinsen soll zu 5% (also den unbekannten Rest)?

Ich danke euch jetzt schon für euren Rat und eure Tipps.

LG
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Hallo,
Herzlich Willkommen hier im Forum. Hast Du von Deiner Versicherung bereits das Gutachten erhalten? Die Versicherung nimmt eine Bewertung der Einschätzung des Gutachters vor und teilt dann mit, wie sich die Summe zusammensetzt. Wann war der Unfall? Welche Fristen sind in den AUB vereinbart?

Gruß von der Seenixe
 

jokkker

Nutzer
Registriert seit
10 Nov. 2008
Beiträge
4
ahhh

Ahhh das bedeutet aus diesem Schrieb seh ich auch was noch zu erwarten ist? Vorerst vielen Dank.
Ich habe einfach einen Betrag überwiesen bekommen! Habe keinen Brief oder sonstiege Info.
Bekomm ich trotz Vorschuss dieses Schreiben? Eben das mit den Aufzählungen?
Der Unfall war April 2007 OP war Dez. 2007 und Gutachten war Juli oder August 2008.
Wie erwähnt, habe ich mit denen telefoniert, und die haben mir nur gesagt das ich einen Vorschuss bekomme. Und mehr nicht! Jetzt habe ich diesen Komentarlos.
OK. gehen wir mal davon aus ich bekomme diesen Schrieb noch, geh ich damit dann zum Anwalt? Ich hätte gern das ganze Geld! oder ist es besser abzuwarten
 

Luise

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
940
Hallo jokker,

„Schrieb“ ist ein abwertender Ausdruck für Schreiben/Brief. Warum bezeichnest Du ein noch nicht erhaltenes Schreiben so abwertend?

Wann war die Begutachtung, Juli oder August?

Liegt Dir das Gutachten vor?

Wann hast Du den Vorschuss erhalten?

In der privaten Unfallversicherung (PUV) gibt es unterschiedliche Allgemeine Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB), welche sind vereinbart?

Gruß
Luise
 

jokkker

Nutzer
Registriert seit
10 Nov. 2008
Beiträge
4
ok

sorry Luise, für mich ist das nicht so abwertend wie scheints für dich. Also in diesem Sinne "Sorry" ich muss nochmal nachschauen was da alles genau drin steht!
Die Zahlung kam am Freitag!
Ich gehe Mittag mal heim und schau, vielleicht liegt ja doch das Schreiben drin ;)
bis später.

Danke allen.
 

jokkker

Nutzer
Registriert seit
10 Nov. 2008
Beiträge
4
also

Hi. In meinen Unterlagen steht nicht viel drin. Ich habe aber ein Schreiben via email erzwungen.
Darin steht das mir die Summe von xy überwiesen worden ist und das das der Vorschuss in Höhe von 6% der Versicherungssumme xy ist.
Jetzt muss ich im Mai 2009 nochmal zur Untersuchung da angeblich die Versicherung mit ihrem eigen vorgeschlagenen Arzt Ergebnis nicht zufrieden war!
Was kann ich nun tun
Die haben gesagt es sei eine Summe, die ungefähr dem Gesamtbetrag entspricht! Also wahrscheinlich 90%
Soll ich jetzt zum Anwalt? oder GegenGutachten machen? oder bis Mai warten

Vielen Dank schon mal. :)
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Hallo,

mit welchem Ansinnen magst Du jetzt zum Anwalt? Die Fristen zur Nachbegutachtung sind doch im Vertrag geregelt. Die PUV lehnt nicht ihre Einstandspflicht ab und der Vorschuß ist auch in angemessener Höhe erfolgt.

Gruß von der Seenixe
 
Top