• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wiederspruch abgelehnt die Zweite .

Sume

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
404
Ort
Kreis Tübingen
Hallo liebe UO,s ,

mein Anwalt hat mir von der BG nun mitgeteilt das mein Wiederspruch erneut abgelehnt wurde durch genaue Prüfung des Gutachters . Sie sind zu dem Ergebniss gekommen das ich eine Rentenneurose habe , da ich Wiederspruch gegen die 20% für das Querschnittsyndrom eingelegt habe und gegen 10 % für die Tibiakopffraktur wobei ich durch anraten des Chirogen dringend eine OP brauch da mir sonst in kürzester Zeit keine andere Möglichkeit mehr habe außer ein künstliches Kniegelenk . Sie wollen die zwei Fälle zusammenlegen und mein Anwalt hat mich informiert das er sein Einverständniss gegeben hat .
Ich bin es so leid :-( , ich mag nicht mehr . Wozu ist man versichert ********
15 Jahre ist alles gut gegangen und dann wenn was passiert und man Schäden davon trägt ist man ein Rentenneurotiker . Was passiert wenn ich jetzt zu allem ja und Amen sage ****? Mein Anwalt meint ich müsse mehr % bekommen , aber ich glaube das die beiden Fälle aufs nötigste gesetzt werden und ich mit 30% berentet werde .

LG Sume
 

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
7,565
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Sume,

da hilft jetzt erstmal nur, den Widerspruch aufrecht zu halten und Akteneinsicht zu nehmen.

Wichtig sind nun die Stellungnahmen der Beratungsärzte der BG - diese brauchst Du in Kopie - damit Du weitere Anhaltspunkte findest.

Hat Dein RA diese Unterlagen schon angefordert oder vorliegen?

Viele Grüße

Kasandra
 

Sume

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
404
Ort
Kreis Tübingen
Ich glaub mein Anwalt sieht kein Sinn mehr weiter zu machen .
Sonst hätte er dazu doch nicht sein einverständniss gegeben ohne mich zu fragen . Zusammenlegen ist ja gut , aber man will mich nochmal zum Kniegutachten schicken und ich glaube nicht das dabei mehr raus kommt .
Außerdem hat die BG meinen Anwalt darauf hingewiesen das ich in dem anderen Fall einen anderen Anwalt beauftragt habe . Das freut den wahrscheinlich nicht :-( Diesen zweiten Anwalt habe ich aber von meiner Rechtschutzversicherung empfolen bekommen . Grüßle Sume
 

Sume

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
404
Ort
Kreis Tübingen
Hallo UO,s ,
so , zurück vom Kniegutachten .
Als mich der Arzt in Empfang nahm klärte er mich erst mal auf und das er das müsse . Er meinte er müsse mich komplett untersuchen und nicht nur das Knie , das er sich ein Gesamtbild von mir machen kann . Das das GA vor dem Sozialgericht gültig wäre . Es hat mich ein wenig verwirrt . Und dann war da noch wärend des ganzen GA eine Krankenschwester anwesend . Sie saß zwar die ganze Zeit am PC , aber seltsam war das schon . Ich natürlich wieder ohne Begleitung . Der GA meinte er müsse jetzt beurteilen ob es sich um Folgen des Unfalls handelt oder was anderes .hmmm . Er hat mir dann noch die Knietep abgeraten und gemeint ich könnte es noch vielleicht 3 Jahre rausziehen . Und mit der Tep wäre ich dann in meinem Beruf in der Landwirtschaft Arbeitsunfähig .
Ich könnte den GA gar nicht einschätzen . Meine CD hat er behalten zum Kopieren . Röntgenbilder hat er nicht angeschaut . Er konnte mir auch nicht gleich sagen ob es eine Folge des Unfalls ist oder Verschließ . Ich ahne schon wieder wie das ausgeht .

Also warten wir mal wieder ab .

Grüßle Sume
 

Sume

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
404
Ort
Kreis Tübingen
Hallo liebe UO,s ,

das GA ist da . Also laut GAter ist mein Knie eine Schicksalhafte Erkrankung und hat mit der Tibiakopffraktur nichts zu tun . Operiert werden müsste ich auf jedenfall zügig . Und da der Bruch folgenfrei verheilt sein soll , wurden mir die 10 % Mde wieder weggenommen .

:-( das wars jetzt wohl . Grüßle Sume
 
Top