• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wie vernünftiges Ärzteattest bekommen ?

Dean

Nutzer
Registriert seit
11 Dez. 2007
Beiträge
4
Hallo an Alle !

Bin neu in diesem Forum und habe mal eine Frage zum Schmerzensgeld...

Hatte vor einer Woche einen Autounfall... eine Frau hat mir die Vorfahrt genommen, ist mir in die Fahrerseite gedonnert und mein Wagen ist in zwei parkende Polizeiautos geflogen...

War nur einen Tag im Krankenhaus, Schulterschmerzen, starke Hals- und Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit... (Schulterröntgen, 2 mal HWS-Röntgen, 2 mal Schädelröntgen)... raus kam lediglich "verstauchte und gezerrte Halswirbelsäule"

Habe seit Tagen aber immer stärker werdende stechende Kopfschmerzen, pfeiffen im linken Ohr immer noch Schwindel etc... mein Hausarzt meint das wäre alles normal nach einem Unfall aber wie bekomme ich ein vernünftiges Attest das ich bezüglich Schmerzensgeld bei der gegnerischen Versicherung einreichen kann :confused:

Und noch eine vielleicht etwas blöde Frage... aber kann man für das rönten auch Schmerzensgeld verlangen ? Die Dame die mich geröngt hat, meinte das Schädelröntgen sehr selten gemacht wird weil es eine SEHR hohe Strahelbelastung hat und sehr schädlich ist...."na super"

Vielen Dank schon mal....

Gruss
Dean
 

nudelbibi

Nutzer
Registriert seit
9 Dez. 2007
Beiträge
7
hi

also du solltest zu einem anwalt
der bekommt die krankmeldungen und wir auch ggf. bei
deinem arzt sich eine bescheinung geben lassen was du genau hast

eben so solltest du zu einem arzt, denn das ist meiner meinung nach nicht normal, wegen dem röntgen da gibt es nichts denn das ist eine normale untersuchung die gemacht werden muss

da frag ich mich was ist dir lieber? die strahlung oder die ungewissheit?

bei mir wurden die lws geröngt was man bei frauen nicht so gerne macht wegen der fruchtbarkeit aber was sein muss muss sein und so schnell passiert da nichts

also mit hws problemen gibt es meist zwischen 200 und 600 euro
kommt drauf an wie schlimm es ist und wie lange, aber ich denke das es nicht mehr geben wird, wobei das auch immer drauf ankommt was da noch kommt

deswegen der gang zu einem anwalt
 
Top