• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wie lange dauert es bis zur Auszahlung

unfall-reiter

Nutzer
Registriert seit
18 Juni 2008
Beiträge
23
Hallo!

Ich war gestern beim Gutachter, das lief meines Erachtens recht gut, es war ja mein eigener Arzt... Mein gesamter Arm wurde vermessen und gemessen...
Nun eine Frage: Wie lange dauert es nach dem Gutachten bis die Versicherung zahlt? Wie sind da die Erfahrungswerte?
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Unfall-reiter,

da gibt es mehrere Möglichkeiten:cool::

1.) Das GA erfreut Dich und die PUV und diese zahlt in wenigen Tagen/Wochen den gewünschten Betrag aus.:)

2.) Das GA erfreut die PUV, es sind wenige bis 0% Invalidität. Die PUV teilt Dir mit das Du mit keinem Geld rechnen kannst und sie auch nicht bereit sind etwas zu zahlen und hiermit den Fall abschließen.

3.) Das GA erfreut Dich, es kommt ein hoher Invaliditätsgrad raus, aber die PUV ist nicht bereit sich dem GA anzuschließen und verweigert die Auszahlung.

4.) Das GA sagt aus das alle Deine Beschwerden nicht vom Unfall kommen. Entweder Geburtsschaden oder sie schieben es auf Dein Alter.

Leider (selber erfahren) trifft zu 99% Punkt 2 bis 4 zu.

Sollte bei Dir Punkt 1 zum Tragen kommen "Herzlichen Glückwunsch":D

Nix für ungut, aber Deine Frage kann Dir nur Deine Versicherung beantworten (ich habe aber vor 2 Jahren auch solche Fragen gestellt)

Fröhliche Oster
Kai-Uwe´s Frau
 

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Hallo Unfall-reiter,
Bei mir hat es genau 2 Tage gedauert,dann war das Geld auf dem Konto:)


LG Lena97
 

j_e_n_s

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Feb. 2007
Beiträge
1,329
Ort
Sachsen
Hallo lena,

versteh ich das richtig, vom Tag des Gutachtens bis zum Geldeingang 2 Tage?

Gruß Jens
 

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Hallo Jens,

Ja du hast richtig gelesen zwischen Gutachten und weiterleitung an die UV 14 Tage .Nach sofortigem Erhalt des Scheibens der Versicherung 2 Tage da waren 18500 € + 10% Versicherungs
treuezuschlag = 20350 € auf meinem Konto .Ich war auch erstaunt das es sooo Schnell war.

Habe aber auch alle meine Versicherung dort von Rechtschutz, Lebensversicherung und Riesterrentenvertrag.

LG Lena97
 
Zuletzt bearbeitet:

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Lena,
auch wir haben sofort nach Erhalt des GA, das Geld auf dem Konto gehabt....nur waren wir mit den 14% nicht zufrieden und jetzt rührt sich die PUV überhaupt nicht mehr....nicht mal eine Nachbegutachtung.
(3-Jahresfrist)

Auch wir haben ALLES bei dieser Versicherung, Hausrat, Haftpflicht, Auto´s, LV, BUZ, PUV, PKZusatzversicherung.
Und nicht nur für uns auch für unsere noch studierenden Kinder.

Nur die RSV nicht:rolleyes:

Und trotzdem lassen sie uns total "im Regen stehen".
Wir sind jetzt über 30 Jahre bei dieser Versicherung...der Signal IDUNA.

Ich muß in meiner ganzen naivität:eek: auch sagen das ich es nicht geglaubt hätte, bis zum Tage X.

eine total desillusionierte
Kai-Uwe´s Frau
 

unfall-reiter

Nutzer
Registriert seit
18 Juni 2008
Beiträge
23
Danke für eure Antworten! Ich bin gespannt, denn bisher war meine Versicherung (Uelzener) immer schnell dran was beispielsweise das Krankenhaustagegeld oder das Gutachten anging. Es ist auch eine spezielle Reiter-Unfallversicherung, also können sie zumindest nicht meckern weil ich vom Pferd gefallen bin ;) Ich wurde auch bisher immer freundlich beraten, eine Angestellte meinte dass das Gutachten innerhalb von 4 Wochen bei denen sein sollte... Ich bin gespannt...
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo Unfall-reiter,

Es gilt die Regel, je mehr der Geschädigte über den Tisch gezogen wird, desto schneller ist Geld da, wenn überhaupt.
Wenn allerdings der Geschädigte auf das besteht, was ihm zusteht, dann geht er, wenn überhaupt was kommt, bzw. dann wird er auf eine sehr sehr sehr sehr .....lange Wartereise geschickt!
Während des Wartens stirbt der eine oder andere Geschädigte, oder verliert die Lust am Warten und schwubs di wubb, schon ist der Gewinn der Leistungsstelle da ganz ohne zutun, Hurra!

Verlier nicht die Lust am Warten, gesell dich zu uns in den Wartesaal, während du auf das Krankentagegeld wartest.
;)
Gruß Ariel
 

unfall-reiter

Nutzer
Registriert seit
18 Juni 2008
Beiträge
23
Hallo Ariel

das Krankenhaustagegeld habe ich ja schon längstens bekommen, bereits 2 Mal weil ich zweimal operiert wurde...
Ich warte jetzt auf das Geld was beim Gutachten in Sachen Invalidität festgestellt wird...da ist mein Ellenbogentrümmerbruch der nur eingeschränkte Bewegungen und Kraft zulässt und ein dazugehöriger, dokumentierter Nervenschaden...

Naja, mal schauen wie das wird...
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo Unfall-reiter,

kannst trotzdem in unserem "Wartesaal" platznehmen, wir wissen, dass die Sorge um die Existenz, die Sorge, wie soll es jetzt weitergehen, den Heilungsprozess stört.

Ich wünsch dir, dass es schneller geht, als bei mir.

Gruß Ariel
 

unfall-reiter

Nutzer
Registriert seit
18 Juni 2008
Beiträge
23
Danke Ariel, ich nehme auch im Wartesaal Platz und werde über meine Erfahrungen berichten... Ich bin auch gespannt wie das läuft
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, unfall-reiter
nicht nur im wartesaal, sondern auch im diskussionsraum, herzlich willkommen.

schöne ostern
pussi
 
Top