• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wie Arbeitgeber überzeugen? Minijob --> sozialversicherungspflichtiger Job

Bernhard_L.

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2006
Beiträge
142
Hallo zusammen,

jemand hat einen Minijob und verdient dort sagen wir 399 Euro.

Nun möchte derjenige, dass der Job sozialversicherungspflichtig wird und der Arbeitgeber den Arbeitnehmer auf 401 Euro einstellt. (zum Beispiel, damit der Arbeitnehmer über diesen Job krankenversichert ist und sich nicht mehr freiwillig versichern muß)

Welche Vorteile hätte der Arbeitgeber dadurch?

Ich konnte leider keine brauchbaren Argumente finden, um den Arbeitgeber überzeugen zu können.

Kann das sein...? Fällt Euch dazu etwas ein?

Viele Grüße, Bernhard
 

b2p

Nutzer
Registriert seit
7 Okt. 2008
Beiträge
1
Hallo Bernhard,
der Arbeitgeber muss bei Jobs über 400 € wesentlich weniger Sozialabgaben zahlen! Bei den Minijobs sind es ca. 30%, in der Gleitzone wesentlich weniger. Unter:
http://www.minijob-zentrale.de

=>Startseite =>Minijob-Zentrale =>Arbeitgeber =>Informationen der Sozialversicherung

findest du sogar eine Formel zum genauen berechnen.
Gruß
b2p
 
Top