• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

werde zur Begutachtung in BG Klinik Murnau geschickt "bitte Hilfe und infos"

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,358
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#49
Hallo Happycamper,

Ist dies nicht geschehen, darf die HPV nicht eine Klinik, einen Arzt mit einem GA beauftragen Dich einfach zu einem GA einzubestellen und Fragestellungen bzw. Befunde von Dir einfach übermitteln bzgl. Datenschutz."
Hier geht es ausdrücklich um Datenschutz.
- Weitergabe Deiner Adresse -> die BG - Klinik hat Dich ja angeschrieben
- Weitergabe Deines Alters sowie weiterer persönlicher Daten
- mit hoher Wahrscheinlichkeit wurden der Klinik Deine Befunde bereits übermittelt
- etc.

Wenn Du der Weitergabe Deiner Daten nicht zugestimmt hast, dann nutze jetzt mal das Thema Datenschutz.

Viele Grüße

Kasandra
 

Marima

Aktiver Sponsor
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
189
#50
Hallo Happycamper

ich nehme mal an, du hast den Beitrag von Rekobär unter Lilie13 gelesen.

MFG Marima
 
Registriert seit
19 Mai 2018
Beiträge
48
#51
Liebe @Kasandra und liebe @Marima,

das mit dem Datenschutz ist ein sehr interessanter Gedanke. Werde da wohl mal die Verantwortlichen anschreiben müssen, was die da so weitergegeben haben.

Leider ja wie oft bereits erwähnt, habe ich für alle Fragen rund um den Rechtsfall von meinem Anwalt kein Ohr oder keinerleih Hilfe zu erwarten.

Ist denn ein Anwalt nicht irgendwie auch zur Schadensminderungspflicht verantwortlich.

Mir kommt es mittlerweile so vor, dass er genau so wie die gegnerische Gutachtensleute komplett gegen mich arbeitet, mich in keinster Weise über rein gar nichts informiert und wie gesagt, auf Fragen nicht oder extrem kurz und genervt antwortet. Kommt mir so vor, dass er neben dem dicken Geld, was er bei diesem Fall verdienen muss, noch genervt ist, wenn man ein paar wenige Male im Jahr ein bisschen Post weiterleiten muss.

Recht viel mehr ist bislang nicht passiert.

Liebe @Marima, nein, habe den von Dir genannten Beitrag noch nicht gelesen, aber werde ihn sofort suchen.

Euch beiden vielen Dank für alle Antworten.

Ich hätte noch unendlich viele Fragen, aber kann erst morgen weitermachen, da der Schlafmangel mich wieder gerade wegbeamt.

L.G. an Alle


happycamper
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
2,904
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#52
Hallo happycamper,

wie bist du eigentlich an den Anwalt geraten?

Mach dich doch mal schlau, was einen Anwaltwechsel angeht.
Vielleicht kann man auch die Rechnung dieses ersten Anwalts aus eigener Tasche begleichen und die des neuen Anwalts geht auf Kosten der HV? Ist nur so eine Idee.
Das kann man sich sicher erklären lassen, evtl. bei Beratungsstellen, auf jeden Fall aber von einem anderen RA bei der Erstberatung oder bei der Rechtsberatung über eine Mitgliedschaft, z.B. ADAC, DAS, Adfc.

Ich würde mich definitiv nach einem anderen RA umschauen.
Je länger der erste in den Fall eintaucht, desto schwieriger und teurer wird es, zu einem anderen RA zu wechseln, denke ich.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
19 Mai 2018
Beiträge
48
#53
Hallo HWS-Schaden.

mercy für die schnelle Antwort. Ich hatte schon mal geschrieben, um welche Opferschutz e.V. es sich handelte, die mir diesen Anwalt vermittelt haben. Dies wurde aber leider hier intern gelöscht. Eigentlich hätte ich mittlerweile schon genügend Beiträge geschrieben, um PN´s schicken zu können, bekomme aber das noch nicht genau gebacken.

Danke für den Tip. Werde mir beim ADFC baldmöglichst eine Erstberatung reinziehen und das Thema ansprechen.

beste Grüße


happycamper
 

Marima

Aktiver Sponsor
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
189
#54
Hallo Happycamper

mein Fachbuch hilft dir nichts, da geht es um eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, nicht um eine KFZ-Haftpflichtversicherung.

Es ist zwingend erforderlich das du Gerichtsurteile aus deinem Bereich liest. (KFZ-Haftpflichtversicherung - Personenschaden ??????????)

Ein Gerichtsurteil setzt sich aus der gefestigten Rechtssprechung zusammen, also aus Urteilen vom OLG und BGH, diese musst du auch lesen.

In den Urteilen weist auch der Richter auf Quellen/Fachbücher hin, davon habe ich meinem Bereich zufällig das richtige gekauft.

Ich glaube in den Gerichten gibt es Bibliotheken, musst du mal nachfragen, oder in einer Fachbuchhandlung, sind häufig in der nähe vom Gericht,

oder im Beck Shop Fachbücher kaufen bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

MFG Marima
 
Registriert seit
19 Mai 2018
Beiträge
48
#55
Mercy für den guten Tip. Habe, so glaube ich noch einen STABI-Ausweis. Da müsste es alles zum Rechercieren geben. Puh, die Zeit wird knapp.

Ohne Eure Hilfe wäre ich am A.....


Liebe Grüße


happycamper
 
Top