• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Wer weiß Rat mit PUV

monifishi

Nutzer
Registriert seit
23 März 2008
Beiträge
3
:mad:Hallo.
Hatte 11.2004 einen schweren Treppensturz, mit dem Po alle Stufen runter geknallt, rechter Oberarm in Holzkante geschlagen.
Dachte erst, alles halb so wild. War ja nichts gebrochen.
Nach 3 Wochen unerträglicher Schmerzen zum Arzt; der überwies mich zum Unfallarzt. Ergebnis : Nur Blutergüsse und Prellungen. Wird lange dauern mit den Schmerzen.
Also, Schmerzen tapfer ertragen, arbeiten gegangen, wollte meinen erst begonnenen Job nicht verlieren.War ja schon 51
Informiere Allianz über Treppensturz.
Bekomme keine Antwort. Okay, habe ja nichts gebrochen, denke ich.
Dann im April 2005, rechte Hand ist fast taub.Kann schwer in meinem Beruf weiter arbeiten. Lasse mich nicht krank schreiben.Immer noch Schmerzen am Gesäß u. in den Beinen. Taubheitsgefühle, Ausfallerscheinungen, Dauerstrom. Sitzen, gehen oder stehen sehr schmerzhaft. Schlafen kaum möglich.
Reise zu Orthopäde, Neurologen, Rheumatologe.
Soll dann 2006 in eine Schmerzklinik zur weiterenDiagnostik, informiere die Allianz.
6 Wochen Schmerzklinik; dort wird bei einer Untersuchung ein Bruch des Kreuzbeines festgestellt.
Man schreibt mir eine mittelgradige Depression zu. ( weil ich vor Schmerzen nur noch weinte)
Im Mai 2007 (bis dahin arbeitsunfähigseit seit Okt. 06,wegen meiner Beweglichkeitsbeeinträchtigung) Gutachten der LVA: Bruch des 5. Brustwirbels.
Werde in die EU- Rente geschickt, bekomme 70% " G " .
Allianz lehnt jede Zahlung ab, da die 15 Monatsfrist seit dem Unfall abgelaufen ist. Niemals hat aber ein Arzt irgendwas von Invalidität zu mir gesagt, auch von meiner Seite kam der Tenor nie hoch, wollte doch mal wieder arbeiten.
Meine Diagnosen:
Bruch d. 5. Brustwirbels
kleiner Bruch am Sacrum, Steißbeinschiefstand, Sulcus Ulnaris- Sulcus radialis, chronisches Schmerzsyndrom.usw.

Bin vollkommen ratlos. Wer weiß Rat

Vielen Dank
Monia
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,865
Ort
Berlin
Hallo Monia,

Herzlich willkommen hier im Forum. Bezüglich Deiner Sache mit der Allianz muß ich Dir leider sagen, dass Du keinerlei Chance mehr hast. Du hast mit der Allianz einen Vertrag geschlossen. In diesem Vertrag sind alle Rechte und Pflichten genau beschrieben. Unter anderem sind dort Deine Pflichten bezüglich Unfallmeldung, Geltendmachung der Invalidität, usw festgelegt. Diese Fristen sind leider lange vorbei. Schau bitte in deine AUB.

Es tut mir sehr Leid, Dir keine andere Hilfe geben zu können.

Gruß von der Seenixe
 

Anna-Maria

Nutzer
Registriert seit
19 Okt. 2007
Beiträge
52
Puv

Hallo monifishi! Unser Sohn hatte nach seinem Motorradunfall 2 Verletzungen. SHT und Nervenausriss C5, C6, C7. Da die Armverletzung sehr schlimm war, und die Ärzte immer wieder sagten, das mit dem Kopf wird wieder, konzentrierte sich immer wieder alles auf den Arm. Bei unserer PUV haben wir zwar angegeben SHT und Nervenausriss. Auch die Ärzte behandelten fast ausschließlich den Arm. (Der Kopf wird ja wieder).Unser damaliger Anwalt hat mich dann den Invaliditätsansprüchs-Bogen ausfüllen lassen, was mein Verhängnis war. Es wurde für den Arm Invalidität beantragt, da der Kopf ja wieder wird. Natürlich sind die Verletzungen ausgeheilt, aber die psychischen Schäden die verbleiben werden, wurden uns nicht erklärt! Somit war der Anspruch nach 15 Monaten abgelaufen. Aufgefallen ist uns das ja erst, als wir den Anwalt gewechselt hatten und für den Arm 70% Invalidität bewilligt wurde. Unser Anspruch auf die Schädelverletzung % zu bekommen, war hinfällig. Unwissenheit, schützt vor Strafe nicht. Ich denke, dass Du keine Ansprüche mehr geltend machen kannst, so leid wie mir das für Dich auch tut. Trotzdem noch ein schönes Osterfest. Es grüßt Dich Anna-Maria
 
Zuletzt bearbeitet:

monifishi

Nutzer
Registriert seit
23 März 2008
Beiträge
3
Treppensturz

Hallo, Ihr Beide.
Vielen Dank für Eure Antwort.
Aber wie kann ich Invalidität beantragen, wenn davon die ganze Zeit nie die Rede war? Kein Arzt hat je das Wort in den Mund genommen.Hab die Allianz lediglich wegen KHTGG. angeschrieben, als ich nach knapp 2 Jahren endlich in eine Klinik zur weiteren Diagnostik sollte.
Erst haben sich auch die Ärzte " nur " auf meinen Arm konzentriert; dass ich kaum sitzen-gehen-liegen konnte....:rolleyes:......."das machen wir später; eines nach dem anderen" .......so hieß es immer.
Habe ja immer noch diverse Untersuchungen ( jetzt endlich mein Hinterteil ) vor mir.
Neuro sagt, weil das alles so lange gedauert hat, sei mein Schmerz nun chronisch geworden.
Aber Hilfe gegen die Schmerzen ? Habe Medikamentenallergie, bekomme alle Nebenwirkungen, die es gibt.

Ich weiß auch nicht mehr weiter. :confused:

Lieben Gruß von
faaaaaaaaaast an der Nordsee
Monika
 

Anna-Maria

Nutzer
Registriert seit
19 Okt. 2007
Beiträge
52
Hallo monifishi.

Leider können wir Dir keine guten Ratschläge schreiben, da die Bedingungen der Versicherung nun einmal gelten. Du hättest Dir die Police sofort nach dem Unfall genau durchlesen müssen, oder Deine Versicherung bitten sollen, jemanden zu schicken, der Dir erklärt wie Du reagieren musst. ----Aber wer macht das schon?:rolleyes::eek:Und im Vertrag steht es eben im KLEINGEDRUCKTEN. :mad:Ja aus Schaden wird man klug, das war wohl schon immer so! Aber so sparen die Versicherungen eben viel Geld ein, da Ansprüche verfallen, die aus Unwissenheit nicht gestellt werden.:confused: Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute. Gruß Anna-Maria
 

monifishi

Nutzer
Registriert seit
23 März 2008
Beiträge
3
Puv

:confused::confused:
Danke , liebe Anna Maria.........hab mir schon sowas gedacht;
also werde ich mich weiter von Arzt zu Arzt hangeln, um wenigstens der Schmerzen etwas Herr zu werden.
Lieben Gruß
Monika
 
Top