• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Weinflasche ins Gesicht

fitzelchen

Nutzer
Registriert seit
29 Okt. 2006
Beiträge
2
Ich hab mal eine Frage,ich habe ohne Grund eine Weinflasche ins Gesicht geschlagen bekommen.Ich wurde zwischen den Augenbrauen genäht und habe ständige Kopfschmerzen.Wieviel Schmerzensgeld ist hier angemessen?
Danke
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,189
Ort
Berlin
Hallo fitzelchen,
Herzlich Willkommen im Forum. Erst einmal ist wichtig, dass Du wieder gesund wirst. Mit Kopfschmerzen ist nicht unbedingt zu spaßen. Ist die Sache mit Strafanzeige verfolgt worden? Deine Angaben sind etwas dürftig. Zum Beispiel ist wichtig, ob Du wieder ganz gesund bist, ob eine Narbe behälst, usw.


Gruß von der Seenixe.
 

fitzelchen

Nutzer
Registriert seit
29 Okt. 2006
Beiträge
2
Das alles ist am 27.10 passiert.Also ich hatte eine leichte Gehirnerschütterung und werde sehr wahrscheinlich eine Narbe behalten.Der Täter wurde noch am Unfallort festgenommen und auch angezeigt .Laut Zeugen stand der Täter unter Alkohol- und Drogeneifluss.Mir geht es eigentlich gut,nur die Kopfschmerzen plagen mich sehr.Ich werde auf jeden Fall einen Anwalt einschalten.
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,189
Ort
Berlin
Hallo fitzelchen,

Dein Anwalt wird Dir sicher was zu Höhe des Schmerzensgeld sagen. Wenn die Kopfschmerzen weg gehen und keine Folgeschäden bleiben, dann sicher nicht über 1000 Euro an Schmerzensgeld. Eher viel weniger. Unsere Rechtssprechung ist da nicht allzu üppig.

Gruß von der Seenixe
 

Luise

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
940
Hallo fitzelchen,

die Frage nach einem angemessenen Schmerzensgeld stellt sich meiner Meinung nach noch nicht. Zuerst ist abzuschätzen, ob der eventuell alkohol- und drogenabhängige Täter überhaupt in der finanziellen Lage ist, eine Entschädigung zu leisten.

Hast Du eine private Unfallversicherung ?

Gruß
Luise
 

Micha

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
6 Juni 2006
Beiträge
1,838
@fitzelchen
Wie du siehst lassen wir dich hier nicht im Regen stehen, aber grundsätzlich bist du hier falsch.
Du bist kein Unfallopfer, sondern ein Opfer einer strafbaren Handlung, also einer Straftat. Du solltest dich nicht nur an einen Anwalt sondern in jedem Fall auch an den Weißen Ring ( http://www.weisser-ring.de ) wenden und dich dort beraten lassen.
Viel Erfolg!

Micha
 
Top