• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Weiß nicht mehr weiter!

mönchen

Nutzer
Registriert seit
18 März 2009
Beiträge
1
Hallo,
ich hatte vor einem guten Jahr einen Unfall, bei dem ich von einem Auto angefahren wurde. Von dem Unfall selber weiß ich nicht mehr viel, da ich mich eigtl. an gar nichts mehr erinnern kann. Das einzigste ist, dass ich immer wieder nachts ganz komische Sachen seitdem träume. Ich habe damals, schwere Verletzungen erlitten, wie Schädel-Hirn-Trauma, Schädelbasisbruch, Hirnblutungen, Orbitalbruch, Kreuzbandriss, etc. Heute habe ich die Nachricht bekommen, dass ich nochmals operiert werden muss, wenn ich jemals mein bein wieder einigermaßen richtig bewegen will. Ich bin momentan noch in der Ausbildung und habe damals schon fast ein halbes Jahr gefehlt und jetzt bin ich dann wieder weg. Ich weiß einfach nicht mehr, wie ich das alles schaffen soll. Noch dazu kommt ja, dass der Unfallgegner mir jetzt Schadenersatzansprüche in Rechnung gestellt hat, die ich niemals zahlen könnte, obwohl die Staatsanwaltschaft mich für Schuldfrei befunden hatte. Hab mir auch daraufhin dann einen neuen Anwalt besorgt und hoffe, dass sie sich jetzt richtig darum kümmert, da ich ja von rechtlichen Sachen überhaupt keine Ahnung habe. Mich macht dass alles total fertig und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Immer wenn es mal ein bisschen aufwärts geht, werde ich wieder in ein tiefes schwarzes Loch geschmissen. Gibt es vielleicht von euch jemanden, der mir einen Tipp geben kann, um mit dem Allen fertig zu werden?
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,360
Ort
Berlin
Hallo,
Herzlich willkommen hier im Forum.
Schau Dich hier im Forum um, es gibt viele ähnliche Fälle und wir ziehen uns gegenseitig immer wieder gemeinsam hoch und unterstützen uns. Du schreibst, Du bist angefahren worden. Ist die Schuldfrage geklärt? Wer gilt bei der Polizei als Verursacher?

Wichtig, weil sich danach einige Möglichkeiten richten. Die Zusammenhänge mit dem Unfall sind immer sehr wichtig für die richige Beantwortung.

Gruß von der Seenixe
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo mönchen,:)

bitte nicht den Kopf hängen lassen, dass was du zur Zeit mitmachst, Haben wir Alle durchlebt. Es ist uns nicht unbekannt. Wenn du nicht Schuld bist an diesem Unfall, warum schickt dir die gegn. Versicherung
Rechnungen/ Kostenersatz.
Suche dir erstmal einen Anwalt für Verkehrsrecht, hast du eine RV oder bist du Gewerkschaftlich Beitragszahler, dann hast du auch eine RV. War es ein Wegeunfall, dann muß die BG miteinbezogen werden, dann kannst du den VdK für Sozialekomponete beauftragen, als Mitglied. Bitte erkundigen.
Auch kannst du hier ,wie Seenixe geschrieben hat, lesen, lese....
Also nicht den Mut verlieren. Wenn in deiner Ausbildungsstätte ein Betriebsrat ist, vielleicht hilft der dir durch Beratung auch.
Viel Glück
Buffy07
 

Katja

Nutzer
Registriert seit
9 März 2009
Beiträge
45
Ort
Bayern
Halo mönchen,

wie seenixe und buffy07 dir schon geantwortet haben, uns ging es allen ähnlich. Lass dich nicht unterkriegen und vor allen Dingen sieh die "Attacken" nicht persönlich. Das machen die mit jedem so.
Ich hatte den Fehler gemacht, es als mein persönliches Pech zu sehen, aber das zieht einen nur noch mehr runter und man verliert viel Kraft, die man eigentlich für seine Gesundheit braucht.
Du musst nur einen klaren Kopf bewahren.
Ich hoffe, dein Anwalt hilft dir weiter und kann dir somit einige Last abnehmen.
Ich wünsche dir viel Optimismus, Durchhaltevermögen, gute Besserung....
Liebe Grüße von Katja
 
Top