• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Was tut ihr, um die Lebensqualität zu fördern?

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Liebe Betroffene,

angeregt durch die jüngsten Diskussionen um die Schädlichkeit einer schulmedizinischen Schmerztherapie würde ich gerne erfahren, was ihr tut, um eure Schmerzen zu ertragen. Gibt es bestimmte Entspannungstechniken, Hausmittelchen, etc.? Was tut euch gut, was nicht?

Wie geht ihr mit Freunden/Partner um und die mit euch? Was passiert, wenn der Haussegen schief hängt. Sind seelisch belastende Situationen schmerzfördern oder gar -auslösend?

Könnt ihr euch durch außen beeinflussen, dass es euch besser geht? Beispeielsweise Musik? Wie sieht es mit Sport aus? Gutem Essen oder gar Sex? (ich hoffe, dass auch diese Frage durchgeht, ich denke jedoch, dass sie aus semiwissenschaftlichen Gründen zugelassen werden sollte).

Gibt es etwas, was wir gemeinsam haben und es nicht wissen?

Liebe Grüsse von Cateye

(Neugierde kann uns helfen.)
 

gertrud1

Sponsor
Registriert seit
20 März 2008
Beiträge
1,094
Hallo,
also wen ich trotz Tabletten noch starke Schmerzen habe gehe ich entweder in den Garten oder ich setze mich an den PC spiele "Aquitania" und höre - dabei je nach Laune - Musik der verschiedensten Richtungen. Was bei mir auch gut hilft ist Wärme (Körnersack)! Oder ich lerne für die Uni ( das geht nur wenn es nicht zu arg ist)!
Aber du hast schon Recht - wenn es mir schlecht geht - dann hängt auch der Haussegen schneller schief.......ich rege mich dann über Dinge auf die ich sonst ganz locker sehe........das ist für meinen Mann und die Kinder auch nicht immer ganz einfach.
Meist wird dann mein Arm noch schlechter - da sehe ich bei mir auch Zusammenhänge - viel Stress oder Ärger von Außen , verursacht mir mehr Schmerzen - ich weiß es und kann wenn ich drin stecke - immer noch wenig dagegen tun.......
Manchmal kann ich aber auch nur mit einer Freundin darüber reden und mich ein wenig entlasten.....aber selbst das funktioniert oft nicht wenn es mir sehr schlecht geht .......dann 'igel' ich mich oft richtig ein....
Kennt das auch jemand von sich?
Ich finde es gut, das Cateye diese Thema angesprochen hat - denn die Tips die ich oft von 'Nicht-Schmerz-Patienten' bekomme helfen meist nicht!.!
Gruß Gertrud
 

finchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 März 2008
Beiträge
131
Hallo cateye

ich habe mich aus meinen freundeskreis sehr zurückgezogen da ich mich geschämt habe für meine behinderung mein partner steht zu mir und hilft mir wo er kann es war anfangs sehr schwer für mich um hilfe zu bitte alleine eine flasche aufmachen geht nicht ohne hilfe aber mitlerweile brauche ich bei solchen dingen nichts mehr zu sagen da wir ein eingespieles team sind und darüber bin ich sehr froh das er so sehr zu mir hält
wenn ich extreme schmerzen habe entspanne ich mit musik , eine zeit lang hat mir auch mein tens gerät geholfen doch zur zeit wird es eher schlimmer wenn ich es benutze,
was auch angenehm ist sind die parfinbäder danach habe ich wenigsten für kurze zeit nicht mehr diese eiseskälte in der hand
was absolut schlimm ist, ist stress egal ob seelisch oder körperlich dann
muss ich mich zurückziehen und entspannen um wieder halbwegs ansprechbar zu sein , ich lege meinen arm auf ein ganz weiches kissen und versuche mit entspannugstechniken den schmerz zu steuern

wie ist es bei die mit den schmerzen und deinen freundeskreis

lg finchen
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
50
Ort
Berlin
Hallo Cateye,
dies ist ja mal ein tolles Thema!

Bei mir ist das mit dem Stress auch so. Je mehr Stress desto größer die Schmerzen!
Meine Familie hat sich daran gewöhnt, mein Mann und meine Kinder nehmen rücksicht! Wenn es mir nicht Gut geht, dann werde ich still,lege mich lang und versuche mein Knie zu schonen. Mir tut es wahnsinnig gut, wenn ich von meinem Physiotherapeuten eine spezielle Massage bekomme. Das ist eine Mischung aus Triggerpunkt, Thai, Lymphdrainage usw. Wärend der Massage ist das sehr schmerzhaft, aber danach sind für 1,5 Tage die Schmerzen sehr erträglich!
Mit den Freundschaften ist das so eine Sache! Die meisten habe sich einfach von Heute auf Morgen entfernt und haben sich nicht mehr blicken bzw hören lassen. Mit andern Worten ist der Unfall, die vielen OP´s und die Schmerzen ihnen auf den Keks gegangen und nun sind sie Weg! Die Wahren Freunde sind aber geblieben! Ich habe aber auch neue Freunde gefunden! Da wir Leidensgenossinen sind, sie hat auch ein kaputtes li. Knie und wir tauschen uns täglich aus! Zwar ist ihre Situation viel schlimmer, aber wir bauen uns gegenseitig auf! Das tut gut und die Familie muss sich mit unseren Problemen nicht "rumschlagen"!
Wenn ich manchmal eine schlechten Tag habe, dann warne ich meine Familie vor und sie lassen mich dann in Ruhe! Dann brauche ich (leider)auch manchmal meine Nervennahrung, Schokolade oder Keks:(!
Viele Medikamente betäuben nicht nur Schmerzen sonder auch andere Zohnen! ;) :rolleyes:Mehr sag ich nicht dazu....den Rest kann man sich denken!

LG moni
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo Cateye,

wenn es mir nicht gut geht, ziehe ich mich auch zurück, dann kann es sein, dass ich recht zeitig ins Bett gehe und früh leider auch nicht aus dem Bett komme:mad:. Schlafen kann ich dann zwar auch nicht, aber ich habe meine Ruhe, kann entspannen und im Laufe der Zeit habe ich mir eine Art Dämmerschlaf angewöhnt, bei dem mir dann die Schmerzen (fast) egal sind. Bei mir verursacht jede körperliche Belastung früher oder später extreme Schmerzen. Um aber etwas am Leben teilnehmen zu können, habe ich meine Einstellung zu Schmerzmitteln drastisch verändert! Damit geht es mir nicht gut, aber besser, bin nicht schmerzfrei, aber kann auch mal abschalten und gehe meiner Fam. nicht mehr so sehr auf den Geist (bin sehr aufbrausend, wütend und ungeduldig wenn es mir schlecht geht:eek:, deshalb verziehe ich mich auch lieber...). Oft hilft mir dann eigenartiger Weise auch richtig extrem laute und rockige Musik.

Entspannungstechniken kenne ich einige, aber am besten finde ich progressive Muskelrelaxation (fortgeschrittene Stufe, bei der man nur gedanklich aktiv wird!). Seit ca. einem 1 Jahr wird mein Unterschenkel und Fuss extrem kalt, bei diesen Schmerzen hilft dann ganz gut die Wärmflasche. Ansonsten habe ich die Produkte von Retterspitz (will keine Schleichwerbung machen:cool:) für mich entdeckt...

Freunde... habe nur noch wenig echte! Alle anderen haben sich irgendwann mal "verabschiedet", bzw. ICH konnte das scheinheilige Getue nicht mehr ertragen! Eigendlich ist man ziemlich einsam, denn Aktivitäten mitmachen kann ich nicht und Geld für notwendige Hilfsmittel habe ich nicht und verordnet bekommt man für die Freizeit keine!

VG Santafee:(

PS: Manchmal kann ich am PC mich entspannen, aber durch die Medis habe ich kaum die Konzentration lange Texte zu lesen - schreiben, dann schon eher ;-)...
 
Zuletzt bearbeitet:

Yasmin

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
29 Okt. 2007
Beiträge
324
Mit andern Worten ist der Unfall, die vielen OP´s und die Schmerzen ihnen auf den Keks gegangen und nun sind sie Weg!
.... Schokolade oder Keks:(! ....Viele Medikamente betäuben nicht nur Schmerzen sonder auch andere Zohnen! ;) :rolleyes:Mehr sag ich nicht dazu....den Rest kann man sich denken!
Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser das Schokolade dick macht.....:D
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Dann brauche ich (leider)auch manchmal meine Nervennahrung

DAS brauche ich auch ziemlich häufig (Nüsse oder Schokolade!) und leider kann ich es mir dann auch nie einteilen, sondern muss es gleich "vernichten".
Ich habe mir dazu mal sagen lassen, dass gerade Schokolade Glückshormone (glaube Serotonin) freisetzt, was tatsächlich dem Schmerz entgegenwirkt. Deshalb sollte man auch Kindern am besten vor einer Spritze was Süßes geben, danach hilfts natürlich auch:D! Außerdem ist es wohl so, dass durch ständigen Stress durch Schmerz dieses Serotonin abgebaut wird und mittels dieser "Fressattacken" holt es sich der Körper wieder... (sollte bloß nicht zu häufig passieren;))

LG Santafee
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
50
Ort
Berlin
Hallo Santafee,
...mensch, von der Seite hab ich es noch gar nicht gesehen. Dann ist es ja kein Wunder, wenn man ständig Appetit hat, auf Süßes!;)
Gerade in letzter Zeit, je mehr Tabl ich zu mir nehme desto weniger Süßes brauche ich. Jetzt habe ich angefangen, wieder etwas weniger zu nehmen, nun aber wieder mehr Süßes!
Danke, danke für die Aufklärung!

Nüsse ist auch gut, leider hab ich keine da! Aber jetzt noch mal raus?

Nein lieber morgen;)
Wieder ein paar Kalorien gespart!:);):eek:

Schönene Abend noch
LG moni
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo Moni,

ich glaube in Nüssen ist kein Serotonin, aber auch irgendwas was der Körper brauch... komm gerade nicht drauf;)... neee, echt:)!

Und ehrlich, man sollte viel öfter auf seinen Körper hören, der weiß nämlich meist viel früher und genauer, was für einen wichtig und gut ist!

VG Santafee:)
 

Yasmin

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
29 Okt. 2007
Beiträge
324

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
50
Ort
Berlin
Hallo Yasmin,

tja, da mein Muskel am OS weniger wird und Muskel ja schwerer ist als "Fett", hebt sich das wohl auf! Aber meine Kleidergröße bleibt gleich! Und das ist mir im Moment wichtig. Weniger wäre zwar besser für´s Knie aber das kommt noch! Ende Mai soll ich wohl endlich meinen Termin bei der Schmerztherapie bekommen!

Und wie Santafee so schön schreibt, weniger Schmerzen = weniger Süßigkeiten!

In den Nüssen sind verschiedene Öle, die der Körper braucht! Ich glaube auch etwas Vitamin E bin mir aber nicht sicher!

Bis dann...
LG Moni
 
Top