• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Volle Erwerbsminderungsrente rückwirkend auf Zeit

Christiane17

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 März 2016
Beiträge
1,079
#13
Hallo Murak,
ich würde zum Anwalt gehen und zusätzlich auch zum Arbeitsamt. Diese Situation ist total verwirrend und auch unlogisch.

LG
 

Marima

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
499
#14
Hallo Murak,

deine Bekannte muss Arbeitsfähig sein, also dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, sonst gibt es kein Geld. Lies dir das mal durch:

Arbeitslosengeld I

MFG Marima
 

Murak

Mitglied
Registriert seit
4 Mai 2017
Beiträge
46
#15
Danke für eure Antworten,
Also ohne Anwalt wird mein Bekannter nicht weiter kommen.
Kann mir jemand einen guten Anwalt empfehlen im Raum Dortmund Unna Hagen
 

hella

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 Juni 2014
Beiträge
423
#16
Weil du theoretisch zur Verfügung stehen musst und du musst die auch lückenlos haben für die Rente. Das ist alles etwas unlogisch. ALG1 setzt voraus, dass du zumindest theoretisch zur Verfügung stehst.
 

boign

Mitglied
Registriert seit
9 Sep. 2018
Beiträge
35
Ort
Um und bei Hamburg
#17
Hey,

wenn sie sich keinen Anwalt leisten kann, sollte sie sich mal beim VDK oder beim SoVD melden.
Das sind Sozialverbände (Jahresgebühr ca. 70 Euro), welche spezialisiert sind auf solche Fälle.
Da wird ihr sicherlich geholfen
Gruss
 

kbi1989

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Okt. 2006
Beiträge
949
#18
@hallo,

so wie es aussieht, muss Die Bekannte auf´s Sozialamt und zunächst Grundsicherung beantragen. Es besteht weder ein neuer Krankengeldanspruch noch ALG 1, weil die Anspruchsvoraussetungen verwirkt sind. Dies gilt auch dann, wenn die DRV durch die Gewährung der Rente, die Ersatzleistungen nachträglich ausgeglichen hat. Da Sie bis dato keine erwerbsmässige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt - gesundheitlich bedingt -, nicht mehr ausüben konnte, fehlen demzufolge auch die Folgebeiträge zur Arbeitslosenversicherung als auch der Krankenkasse.

Die Bekannte hätte unbedingt schon vor dem 30. 09. 2018 einen Weitergewährungsantrag selber stellen müssen, um das Rentenverfahren aufrecht zu erhalten. In der Regel werden befristete EM-Renten selbstverständlich mit zeitlichem Limit weitergewährt.

Um das Rentenverfahren jetzt beschleunigen zu können, hilft nur noch ein Eilantrag auf einstweiligen Rechtschutz vor dem Sozialgericht.

Gruss
kbi1989
 

boign

Mitglied
Registriert seit
9 Sep. 2018
Beiträge
35
Ort
Um und bei Hamburg
#20
Na der VdK ist nicht schlecht und besser als gar keine Hilfe. Ich habe mit denen bisher nur gute Erfahrungen gemacht!! Den SoVD gibt es ja auch noch.
 

Murak

Mitglied
Registriert seit
4 Mai 2017
Beiträge
46
#21
Sie hat Rechtsschutz
Wird sich ein Anwalt aussuchen aber sie weist nicht welchen Anwalt
 

Christiane17

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 März 2016
Beiträge
1,079
#22
Hallo Murak,

auf jeden Fall sollte es ein Fach-Anwalt (Sozial-, Rentenrecht) sein.

LG Christiane
 
Top