• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Verzögerung!

Thimonreiten

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 März 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo zusammen,

kurz zusammengefasst:

Unfall 2009
Unfallmeldung erfolgt am gleichen Tag
nach 15-Monaten Anmeldung der verbleibenden Invalidität
Gutachten Februar 2012 von meinem behandelnden Orthopäden
Versicherung ist mit Gutachten nicht einverstanden
erneutes Gutachten Mai 2012 bei Gutachter der Versicherung
mit diesem Gutachten bin ich nicht einverstanden (wegen angeblicher Andichtung eines Vorschadens und viel zu geringer Invaliditätsbewertung)
Beschwerdebrief an Versicherung (Mitwirkung/Vorschaden wird rausgenommen es verbleibt jedoch die viel zu geringe Invaliditätsbewertung)
Auf mein Recht zur erneuten Begutachtung innerhalb 3-Jahresfrist bestanden.

ich habe sicherheitshalber ein privates Gutachten erstellen lassen.

3-Jahresfrist läuft in 2 Wochen aus und Versicherung rührt sich nicht.

Wie gehts jetzt weiter? Wer hat ähnliches erlebt und auf was muss ich mich jetzt einstellen?

Thimonreiten
 

Thimonreiten

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 März 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo Meggy,

hab bereits einen Anwalt, der hat die Versicherung auch letzte Woche nochmal angeschrieben, ist aber jetzt leider bis Dienstag nicht zu erreichen.

Und ich bin jetzt ziemlich unruhig. Mein Anwalt sagte mir vor ein paar Wochen, die Versicherung hat schon zweimal ein Gutachten in Auftrag gegeben, ich müsste mich nicht ständig begutachten lassen. Ich habe jetzt ja ein Gegengutachten.

Ich habe ja die Versicherung davon in Kenntnis gesetzt das ich auf eine erneute Begutachtung innerhalb der Dreijahresfrist bestehe. Müssten die sich jetzt nicht langsam mal rühren? Was passiert wenn sich nichts tut? Gilt dann das letzte private Gutachten?

Thimonreiten
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Thimonreiten,

es könnte unser "Fall" sein. Uns hat die PUV in letzter Minute eine erneute Begutachtung in der 3-Jahresfist verweigert.

Ich habe auch noch in der 3-Jahresfrist 2 private GA erstellen lassen.

1.GA der PUV = 14%
2 private GA in der 3-Jahresfrist von uns in Auftrag gegeben 100% Invalidität.

Wir klagen jetzt schon 3 Jahre. Ich denke an einer Klage kommst Du wohl nicht vorbei.

Mit Jörg Büchner habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht.

Lieben Gruß
Kai-Uwin
 

Thimonreiten

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 März 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo Kai-Uwin,

nehmen wir mal an, die vergessen die erneute Begutachtung zu verweigern und die 3-Jahresfrist ist abgelaufen. Welches Gutachten gilt dann?

Thimonreiten
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Thimonreiten,

beides sind Privatgutachten und stehen sich gegenüber.

Es hilft Dir nur die Klage.

Lieben Gruß
Kai-Uwin
 

Thimonreiten

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 März 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo Kai-Uwin,

versteh ich jetzt nicht. Wieso
Ich habe auf Veranlassung der Versicherung ein Erstgutachten erstellen lassen , da war der Versicherung anscheinend die Invalidiät zu hoch. Danach hat mich die Versicherung wieder begutachtet, diesesmal waren sie zufrieden. Ich aber nicht.
Ich habe jetzt 1 Privatgutachten erstellen lassen von dem die Versicherung nichts weis.

Thimonreiten:confused:
 
Top