• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Versteifung USG

Nilima

Neues Mitglied
Registriert seit
4 Sep. 2015
Beiträge
20
#1
Hallo,

ich bin Ende Mai 2018 beim Toben mit meinem Hund auf einen kleinen Stein getreten und umgeknickt. Dabei habe ich mir eine Impressions- und Abscherfraktur des Würfelbeines zugezogen. Lt letztem CT sieht dies aber ganz gut aus. Ich habe aber Probleme beim Abrollen, Treppen steigen, auf unebenem Boden und wenn ich längere Zeit laufe. Nachdem der Orthopäde meinte es würde an meiner Einstellung liegen habe ich den dann gewechselt.
Der neue Orthopäde den ich dann aufgesucht habe hat mir dann erklärt das durch die Kapsel/Band-Verletzung in diesem Bereich der Knochen instabil ist. Er hat jetzt noch einen Versuch mit Einlagen gestartet und wenn das nicht hilft würde er zur Versteifung raten. Das hat mich dann doch ganz schön geschockt und einige seiner Erklärungen sind dann an mir vorbei gerauscht.
In den letzten Tagen hatte ich das Gefühl das ich immer schlechter laufen kann und ich um eine OP nicht drum rumkomme. Für Tipps und Denkanstöße wäre ich sehr dankbar.

VG Nilima
 

biggimaus

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Juni 2016
Beiträge
128
#2
Hallo Nilima ,

kanpp 6 monate nach Unfall schon eine Versteifungs OP. Sind ja schon große Ansagen.

Eventull kann hier ja auch eine Orthese oder ein super fester Laufschuh (Wanderschuh) helfen. Damit erst einmal Ruhe ins Gelenk/e kommt und sich alles beruhigt. Bein kühlen , hoch lagern zwischendurch zur Druckentlastung.
Hat sich unter Umständen eine Entzündung im Gelenk gebildet ? Wird/ist der Fuß von außen warm?

Bei der Verletzungs form könnte man auch an eine Arthrose denken. Der Knorpel wird sehr wahrscheinlich bei der Verletzung auch geschädigt sein.

Wie soll denn die Versteifung gemacht werden, mittels Schraube oder Knochenspan?
Wie alt ist das letzte CT ?

Ich würde versuchen den Fuß noch ein wenig Zeit (2mon) zum "gesund" werden geben. Manches braucht leider Zeit um wieder zu werden.
Versteifungs OP würde ich aber immer nur an einer renomierten Klinik machen lassen. Nie im Kreiskrankenhaus ums eck.

LG
Biggimaus
 

Nilima

Neues Mitglied
Registriert seit
4 Sep. 2015
Beiträge
20
#3
Hallo Biggimaus,

Vielen Dank für Deine Antwort.
Ich habe 10 Wochen einen Aircast Walker getragen damit da Ruhe reinkommt und habe in dieser Zeit auch nur teilbelastet. Das letzte CT war Ende September. Eine Arthrose war dort nicht zu erkennen, aber ich bringe jetzt die besten Voraussetzungen mit das sich dort eine bilden könnte. Durch die Stufenbildung die ins Gelenk geht und den Knorpel geschädigt hat.

Nachdem ich das Okay vom Arzt bekommen habe habe ich den Walker abtrainiert und dann auch später die Krücken weggelassen. Und da fingen die Probleme wieder an. Es ist dann auch an der Bruchstelle geschwollen aber nicht warm.
Zum Spazierengehen benutze ich festes Schuhwerk und nutze auch immer die Möglichkeit den Fuß hochzulegen.
Ich glaube der Arzt sagte etwas von Platte bzgl Versteifung. Bin mir da aber nicht ganz sicher. Das ist so ein bisschen an mir vorbei gegangen weil ich damit nicht gerechnet hatte.

LG Nilima
 
Top