• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Vermutlich auch instabile HWS

balu67

Neues Mitglied
Registriert seit
10 Aug. 2019
Beiträge
10
#25
Alles versucht von Arlen über Amalgamentfernung, unter 3 fach Schutz, Regenexx bis Test auf Borre.
Am schlimmsten ist für mich diesem Schwankschwindel, nicht sauber sehen, und Reizüberflutung.
Hallo kicksasstt,
bei wem hast du die Arlen - Therapie machen lassen?
Hab ähnliche Symptome wie du, mir macht der Schwindel auch am meissten Probleme.......
 

Relaxo

Neues Mitglied
Registriert seit
24 Mai 2019
Beiträge
20
#26
@balu67: Bei mir hat die Atlastherapie nach Arlen auch nichts gebracht, im Gegenteil, es war am nächsten Tag dann immer schlimmer eigentlich. Wenn sich jemand mit dem Gedanken trägt, ob er einen Behandlungsversuch mit Arlen starten soll, dann würde ich empfehlen, dass man maximal 3-5 Termine bucht. Jeder Termin kostet dann so um die 90 bis 100 EUR und man sollte spätestens nach dem 2. bis 3. Termin eine leichte oder starke Besserung spüren. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann man sich das Geld sparen. Ist zumindest meine Erfahrung.
 

balu67

Neues Mitglied
Registriert seit
10 Aug. 2019
Beiträge
10
#27
Hallo Relaxo, danke für die Rückmeldung. Ich hab am Freitag meinen Axis korrigieren lassen, heute ist es schlechter denn je.
Werde in 2 Wochen nach Weiden fahren, mal sehen, was der Spezialist sagt
Schönen Abend noch
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,221
#28
Hallo,
Falls es wirklich irgendwas mit Borrelien zu tun hat: der Sohn einer Freundin wurde mit Nosoden und anderen homöopathischen Mitteln erfolgreich von einem naturheilkundlichen Arzt behandelt. Die Borrelien waren im Gehirn und die Schulmedizin wusste nicht mehr weiter. Habt ihr das Mal versucht? Hilft wohl auch bei Eppstein-Barr usw.

Viele Grüße,

Rudinchen
 
Top