• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Verknöcherung bei BWS Spondylodese

Domenico

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2020
Beiträge
4
#1
Hallo Zusammen.
Ich bin Domenico, 38 Jahre alt und habe vor ca 5 Monaten (08/2019) einen Fahrradunfall gehabt mit 5 gebrochenen Rippen und instabile BWK6-Fraktur KompressionsBruch dorsal durchgeführt. Bei mir wurde BWK4-8 mit Schrauben-Stab-System versteift. Ich habe keinen Wirbelkörperersatz (auch keine Knochenreste aus Beckenkamm) und keinen Bandscheibenersatz. Ich habe muskuläre Verspannung zw Schulterblätter und natürlich eingeschränkte Beweglichkeit durch Schrauben-Stab-System. Physio, Wärme und Krafttraining mit geringen Gewichten tun mir gut bzw lassen Verspannung weniger werden. Speziell Klimmzüge oder Latzug mit Gegengewicht beim Strecken der Muskeln tut gut. Nun zu meiner Hauptfrage:
Wenn nach ca 1 Jahr das Metall entfernt wird sind die anderen Wirbel also BWK4-8 wieder beweglich? Ziel der OP ist doch meine WS zu stabilisieren bzw Rückenmark zu schützen damit der BWK6 in sich wieder zusammwachsen kann oder verknöchern sich BWK6 mit 4,5,7 und 8?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Gruß Domenico
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
1,034
Ort
BW
#2
Hallo Domenico,

Herzlich willkommen, schön das du zu uns gefunden hast.

Wurden die Bandscheiben mit ausgeräumt? Würde mich wundern. Hast du Bilder?

Ich hatte Bwk 5-8 Deckplatten impressions und Wirbelfrakturen hochgradig Instabil, wurden aber übersehen und daher nicht operiert.

Mfg

Gsxr
 

Pfong

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2018
Beiträge
241
#3
Hey Domenico

So wie ich deinen Text verstehe soll der kaputte bwk wieder ausheilen.

Wenn das Jahr rum ist und der fixateur ( Stäbe und Schrauben) wieder entfernt werden, solltest du auch deine alte Beweglichkeit wieder erlangen.
Natürlich braucht alles seine Zeit.

Wenn alle Bandscheiben in Takt und unverletzt sind, können die wirbel sich nicht verknöchern.

Du kannst solche Frage auch deinen operateur stellen, ich hatte meinen nach meiner versteifung einige Frage gefragt. :)
Es geht einen ja so manches durch den Kopf....

Mfg
 

Domenico

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2020
Beiträge
4
#4
Hallo gsxr und pfong.
Danke für die Antworten. Ja ich bin auch nur von hinten operiert worden. Bandscheiben ausräumen und Cage/Knochenmaterial einsetzen macht man bei der BWS doch nur von vorne oder täusche ich mich da?
Zur Sicherheit werde ich Mitte Feb meinen Chirurgen fragen da ist 6 Monatskontrolltermin. Für ihn wäre auch eine Kürzung des fixateur möglich und in weiterer OP komplette Entnahme. Ich will noch eine OP und komplette Entnahme Fixateur.
 

Pfong

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2018
Beiträge
241
#5
Hey Domenico

Ich bin kein Arzt, aber auch ich kenne es so, das die Bandscheiben von vorne ausgebaut werden.

Ansonsten klingt es ja so als ob du gut zurecht kommst.
Find es auch super das du Sport machst.

Du kannst auch in dem Krankenhaus deinen Op Bericht anfordern, bei mir hat anrufen gereicht.
In diesem Bericht stehen noch mehr Details zu der Operation usw und gehört zu deinen Unterlagen.
Auch Angaben zum fixateur stehen da drin, man weiß nie ob man sowas mal benötigt.

Mfg
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
1,034
Ort
BW
#6
Hallo Domenico,

Lass uns doch mal sehen wie kaputt deine WS ist. Mir kommt das komisch vor das du so versteift wurdest und das soll alles wieder raus kommen!?
 

Domenico

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2020
Beiträge
4
#7
Ich habe impressions bwk4 fraktur ohne hinterkantenverlagerung und instabile bwk6 berstungsfraktur. Der Chirurg meinte bei der 3monatskontrolle damals ein anderer chirurg hätte evtl nur bwk 5-7 stabilisiert. Er hat sich warm angezogen und hat 4-8 stabilisiert.
 

Domenico

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2020
Beiträge
4
#8
Habe heute den operationsbericht bekommen. Hier steht als "Hauptprozedur osteosynthese dynamische Stabilisierung und als zweites minimalinvasive Technik: Sonstige. Details zur op-Prozedur: Geschlossene reposition und minimalinvasive Stabilisierung mit Viper 2 Schrauben-Stab-System Th4-8"

Könnt ihr mir - nach info aus dem op-bericht - Hoffnung machen auf eine ME und damit bessere Beweglichkeit und nachlassen muskulärer verspannungen?
 

Pfong

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2018
Beiträge
241
#9
Hey

Den op Bericht kann ich dir leider nicht übersetzten.

Zu den verspannungen.
Diese habe ich seit der versteifung.

Was mir hilft ist Wärme, Bewegung und Physiotherapie.
Dadurch das die Muskeln im versteiften Abschnitt nicht mehr ihrer Funktion nachkommen, oder eingeschränkt, verspannen diese.

Ebenso ist dein Körper in eine bestimmte Position gezwungen.
Dadurch müssen andere Muskeln die Aufgabe übernehmen und werden dadurch überlastet.

Das fremdmaterial im Körper reizt die Muskeln zusätzlich.

Falls die versteifung wieder entfernt werden sollte, sollten sich die muskulären Probleme auch bessern, nach einer gewissen Zeit.

Genaueres kann dir sicher dein Arzt sagen.

Am besten schreib dir vorher fragen auf die du hast.
Ich vergesse in dem Moment vom Arzt besuche gerne mal wichtige Sachen, daher notiere ich mir vorab alles was mich beschäftigt.

Mfg
 
Top