• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

verkehrunfall mit personenschaden

buddhistin1

Nutzer
Registriert seit
22 Feb. 2007
Beiträge
1
hallo
hier geht es nicht um mich , sondern um meinen lebensgefährten.
er hatte 2003 einen schweren unfall.
schädelbasisbruch , prellungen an der gesamten rechten körperseite, sprunggelenk gebrochen , schweres hirntrauma
es war ein wegeunfall , die BG erkennt die nachfolge schäden nicht an
mit dem knie und dem sprunggelenk
das problem ist , das er nicht behandelt wird , mit den schmerzen
ihm wird schwindelig und kann auch nicht mehr mit auto oder zug länger unterwegs sein , wir nehmen an das es , unfallfolgen sind
es wird ein gutachten nach dem anderen gemacht und nichts tut sich . wo kann man sich hinwenden ,damit man recht bekommt ?
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,866
Ort
Berlin
Hallo Buddhistin1,
Herzlich Willkommen im Forum.
Habt Ihr Euch die Unterlagen des Unfalls besorgt? Habt Ihr Akteneinsicht genommen bei der BG?
Womit begründet die BG die Nichtanerkennung der Unfallfolgen?

Gruß von der Seenixe
 

michiderfreak

Nutzer
Registriert seit
22 März 2007
Beiträge
4
Ort
Schwarme
Website
www.maxco-computer.de, www.scooter-tune.de
Als Beifahrer im PKW unfall gehabt

Hallo Leute, klasse das dieses Forum existiert.

Folgendes ist mir passiert:

Mein Kumpel hat micih morgens abgeholt und wir wollten zur Firma hin wo er Ausbildung macht und ich mein Praktikum, um 7:30 ca. wollten wir nach links Richtung Syke abbiegen, mein Kumepl hatte den Blinker an und hatte auch gebremst weil Verkehr von vorne kam.

Auf einmal knallte uns eine Frau von hinten voll drauf, und schob uns direkt in nen graben.

Schäden:

Sein Auto (Opel Corsa b, bj. 99, hatte im Januar neu TÜV bekommen und noch ca. 10monate Garantie auf dem Fahrzeug gehabt und im Januar 3000€ für das Auto bezahlt)

Wir also mein Kumpel und ich haben eine starke HWS-Zerrung, Kopfschmerzen, Übelkeit und die Schmerzen werden von Tag zu Tag schlimmer.

Meine Frage:

Wie ist es mit Schmerzensgeld, ich kann mein Praktikum nicht zu ende bringen, ich habe noch ein Nebengewerbe und komme jetzt auch net zu meinen Kunden hin, da ich bei jeder kleinsten Bewegung Schmerzen habe.

Schon mal danke für eure Hilfe.

P.s.: Sein Auto hat nen Totalschaden und die Polizei war auch vor ort.
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
HALLO MICHIDERFREAK, willkommen im club, sag doch was zur schuldfrage, liegt hier seitens der frau und polizei eine relevante schuldfrage oder eingeständnis vor.
Gut is zunächst nur ihr wart zu zweit, aber trozdem alles weitere ergibt sich aus der sachlage.
Solltest aber troztdem dich in ärztlich behandlung geben für alle fälle um deinen schaden zu sichern, und ggf. anwalt einschalten, wegen verdienstausfall schadensersatz usw.
Wichtig ist allerdings ,wer ist der schadensverursacher,klär das zunächst. lg natascha
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
NAJA MICHIDERFREAK, dann kannste ja loslegen, such dir einen guten anwalt für vehrkehrssachen und schadensersatzforderungen , aber nimm keinen wahllos, zeit hierzu haste genug ,und frag erstmal im bekanntenkreis rum.

Laß deine schädigungen behandeln, und verlange überall atteste und befunde, sprich ab sofort, sollteste alles kopieren und aufbewahren, gib nur kopien aus der hand, und bleib hier im forum und lies dich durch .
lg natascha
 
Zuletzt bearbeitet:

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
hi MICHIDERFREAK, vermutlich bist dann der nebenkläger, hast du oder deine eltern eine vollmacht bei dem anwalt unterschrieben ?

Zu vollmacht unten, michi dann biste ja gut aufgehoben, und es geht seinen gang, kümmere dich um deine verletzungen falls du noch was hast, es wird vermutlich auch auf dich ein längeres procedere zukommen, muß nicht! aber kann ! Also gute besserung, und schau dich hier um,kann nichts schaden, die infos kannste dann dem advokaten weitergeben.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top