• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Verkehrsunfall von 2020

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
7,516
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Ichwillfliegen,

ansonsten habe ich zwei Nachrichten auf der Mailbox, einmal wo der Fachberater sagt dass die bg nichts übernimmt wenn ich nicht einer op zustimme, und einmal wo mir gesagt würde dass ich keine Schmerztherapie brauche.

1. Die Aussage, dass Du Dich operieren musst ist mindestens der Tatbestand einer Nötigung! KEIN - aber auch kein Mensch darf zu einer Operation gewungen und oder erpresst werden!


Zitat: Eine wirksame Einwilligung setzt hierbei voraus, dass sie auf einem freien Willensentschluss des Patienten beruht, der auch nach außen hin erkennbar ist.

Also nicht durch Nötigung und Erpressung!

Die weitere Aussage ist auch nicht tragbar. Ein Rehaberater ist kein Mediziner und daher ist es ungeheuerlich das dieser eine Aussage für Deine Behandlung vornimmt: Schmerztherapie wird nicht benötigt!

Sichere Dir auf jeden Fall diese Aussagen vom AB / Mobilbox und behalte Dir Sicherungen vor und übergebe diese auch Deinem Anwalt.

Viele Grüße

Kasandra
 

Ichwillfliegen

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Mai 2021
Beiträge
10
Hey @HWS-Schaden , ja das und die Termine habe ich schriftlich, im Moment warte ich auf Antworten dererseits.
Weisst du ob das als E-Mail auch zählt oder ist mit schriftlich immer der briefverkehr gemeint?

LG
 

HWS-Schaden

Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
4,374
Hallo

Wenn du keine Bestätigung der Mail hast, z.B. in Form einer Antwort, dann würde ich diese nicht als nachweisbar werten. Ich würde immer auf Nr. Sicher gehen, also ein Einschreiben Rückschein schicken. Eine andere Möglichkeit ist ein Fax, dessen Sendebestätigung dann unbedingt aufgehoben werden muss plus einfachem Postbrief.

LG
 

nightwalker

Sponsor
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
548
Ort
Jenseits von Eden
Hallo Ichwillfliegen,

Du hast nun soviele OP's hinter Dich gebracht und Deiner Mitwirkungspflicht
damit auch schon mehr als genügt.
Eine Op gilt höchstens als Mitwirkungspflicht,
und es ist allerhand von Deinem unverschämten Sachbearbeiter.

Du kannst jede Klink aufsuchen, die den dementsprechenden Fachbereich aufweist,
und mit der BG abrechnen kann, und da hat der Sachbearbeiter nichts zu melden.
Du hast ja den Bescheid des Unfallanerkenntnisses und ein Aktenzeichen,
und das reicht dann aus.
Ein Überweisung benötigst Du auch nicht (da bg-lich), und musst auch keine Erlaubnis einholen.

Du bist noch sehr jung, und da versucht man alles um Dich einzuschüchtern,
welches Du Dir nicht gefallen lassen darfst.
Es gibt auch große Unikliniken, mit sehr erfahrenen und sehr guten Handchirurgen,
und manchmal muss man zwecks guter Meinung weiter fahren, wenn es denn irgendwie geht.
Die Spitzenmediziner sitzen meistens nicht in den BG-Kliniken.

Der richtige Weg mit der BG ist wie hier schon beschrieben der schriftliche,
mit Einschreiben, und wenn es sehr wichtig ist auch mit Rückschein.
Verzichte lieber auf die Gespräche, und verweise von nun an auf den Schriftverkehr.

Gruß
nightwalker
 

KS1973

Sponsor
Registriert seit
16 Mai 2021
Beiträge
43
Es gibt Vorschriften ,dass psychiatrische Berichte nur auf dem Dienstweg weiter gegeben werden dürfen.
LG
 

mzart

Mitglied
Registriert seit
1 Apr. 2021
Beiträge
32
Ort
bärlin
Moin Ichwillfliegen,

Du hast ja einiges durchgemacht. "Scheiß"! Ich muß Dich mal umherzen ...

Bitte nehme mit dem Immanuel KK Berlin Kontakt, Chefarzt Dr. Garanin, auf. Die Klinik ist handchirurgisch, als auch CRPS mehr als erfahren bzw. äußerst kompetent.
Selbst bin ich dort z.Zt. nach meiner dritten Hand OP & CRPS Verdacht in einer anschließenden dreiwöchigen Komplextherapie.

Siehe auch Komplextherapie im Immanuel KK Bln.

Sonnigst Nadja
 

Ichwillfliegen

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Mai 2021
Beiträge
10
Hallo Ihr lieben,

Ich habe nun endlich einen guten Anwalt für Sozialrecht und Medizinrecht gefunden, dieser hat mir empfohlen, mich bei einem Anwalt für BG-Recht vorzustellen. Außerdem hat er es geschafft, dass die BG endlich Gutachten macht, Für meine Hand habe ich ein Gutachten über die DEVK gemacht, das Schreiben liegt mir noch nicht vor, allerdings wurde mir von dem Arzt schon gesagt, dass die BG sich darum kümmern muss dass nochmal was gemacht wird damit mein Steifer Finger nicht im Weg ist, und dass es ein bleibener Schaden ist, weshalb eine Unfallrente gezahlt werden soll.

Nun möchte die BG dieses Gutachten nicht annehmen und hat weitere Gutachten in Auftrag gegeben, allerdings nur von BG-Ärzten,
in Folgenden Fachbereichen : Neurologie, Handchirurgie/Unfallchirurgie und Psychologie.

Die wollen nun innerhalb von wenigen Tagen eine antwort, sonst suchen Sie die Gutachter aus.
Beim Anwalt bekomme ich so schnell keinen Termin um dies zu besprechen.
Habt Ihr Erfahrungen mit Gutachtern? Bzw ist ein Gutachter von der BG immer schlechter als ein anderer? Man hört ja immer wieder dass die zu Ihren gunsten andere Entscheidungen treffen.

Mir Wurden auch Folgende zu Auswahl gestellt. BG Klinikum Hamburg Dr. Gonschorek und Dr. Schuhmacher, BG Klinikum Berlin Dr Schmehl.

Liebe Grüße
 

Ichwillfliegen

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Mai 2021
Beiträge
10
Moin Ichwillfliegen,

Du hast ja einiges durchgemacht. "Scheiß"! Ich muß Dich mal umherzen ...

Bitte nehme mit dem Immanuel KK Berlin Kontakt, Chefarzt Dr. Garanin, auf. Die Klinik ist handchirurgisch, als auch CRPS mehr als erfahren bzw. äußerst kompetent.
Selbst bin ich dort z.Zt. nach meiner dritten Hand OP & CRPS Verdacht in einer anschließenden dreiwöchigen Komplextherapie.

Siehe auch Komplextherapie im Immanuel KK Bln.

Sonnigst Nadja
Hallo Mzart,

Ich danke Dir für deine Nachricht. Das stimmt, deshalb versuche ich alles um vorran zu kommen auch wenn ich einfach "Gewitter" im Kopf durch dieses durcheinander hab.
Ich habe Kontakt zu dem Immanuel KK Berlin aufgenommen, diese wollen nun mit der BG wegen eines Termins sprechen. Darf ich dich fragen, ob du mit deinem CRPS Auto fahren darst?
 

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
5,204
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
hallo,

Die wollen nun innerhalb von wenigen Tagen eine antwort, sonst suchen Sie die Gutachter aus.

ein freundliches schreiben, dass in der kurzen zeit ein geeigneter arzt zu finden sein wird und du 8-14 tage für die suche brauchst, sollte erst einmal genügen. und dazu ggf. den hinweis, dass "hauseigene ärzte" als sachverständige kaum geeignet sind, kann auch wirkung zeigen.


gruss

Sekundant
 

Ichwillfliegen

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Mai 2021
Beiträge
10
Hallo Sekundant,

vielen dank für die Antwort!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top