• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Upright-MRT Kopfgelenke in Hannover, München oder Hamburg. Wer war dort?

Waldelfe

Sponsor
Registriert seit
18 März 2019
Beiträge
20
Ich suche dringend Patienten, die an einem der drei Standorte ein Upright-MRT der Kopfgelenke haben machen lassen, da ich mich gerade mit einem anderen Arzt vor Gericht wegen einer Rechnung streite. Dieser Arzt bestreitet, dass an diesen Standorten ein Upright nur der Kopfgelenke zu machen ist. Ich weiß es aber, da ich dort telefonisch angerufen habe. Nur eine Krähe hackt ja bekanntlich der anderen... ihr wisst schon. Also suche ich eben Leute, die an einem der Standorte das haben machen lassen. LG
 

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
5,016
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
hallo Waldelfe,

sollten nicht weitere und bessere meinungen kommen, was nicht zu erwarten ist, lässt sich auch folgendermassen aus den webpräsenzen


und im zusammenhang mit den einschlägigen zulassungskriterien der strahlenschutzverordnung

§ 119 Rechtfertigende Indikation

argumentieren:

unter der beschreibung des untersuchungsspektrums ist unter ersterem link zu lesen

Im Bereich der Halswirbelsäule:
...
  • Bei Patienten mit Zustand nach Schleudertrauma zum Nachweis / Ausschluss einer Instabilität im kraniozervikalen Übergang.
was dem von dir beschriebenen bereich entsprechen dürfte.

unter den bestimmungen zur indikation ist dann weiter zu entnehmen, dass "jede unnötige Exposition zu vermeiden" ist. das wäre dann nicht gewährleistet und eingehalten und würde den bestimmungen widersprechen, wenn es tatsächlich nur auf den von dir beschriebenen bereich ankommt. weitere bereiche darüber hinaus zu erfassen, würde demnach eine unnötige Exposition nicht gerade nicht vermeiden, was dem arzt allerdings auch in fachlicher hinsicht bekannt sein sollte. er diskriminiert sich also damit selbst.


gruss

Sekundant
 

mectron

Mitglied
Registriert seit
13 Juli 2009
Beiträge
75
Hallo Waldelfe,
ich habe 2011 in München in der Privatpraxis für Upright-Kernspintomographie meine HWS untersuchen lassen. Bezeichnung: "Kinetisch positionale Kernspintomographie der HWS".
Bei weiteren Fragen einfach melden.
Gruß
Wolfgang
 

Waldelfe

Sponsor
Registriert seit
18 März 2019
Beiträge
20
Hallo Wolfgang, hast du die komplette HWS incl. Kopfgelenke oder nur die Kopfgelenke machen lassen?
 

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
7,105
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Waldelfe,

inhaltlich kann ich nichts beitragen, aber sichere Dir via Hardcopy die Homepage der Radiologie und prüfe bitte auf Deiner Rechnung, welche Leistung abgerechnet worden ist.

Somit bekommst Du auch einen Kreis.

Viele Grüße

Kasandra
 

mectron

Mitglied
Registriert seit
13 Juli 2009
Beiträge
75
Hallo Waldelfe,
untersucht wurde die gesamte HWS von der hinteren Schädelgrube bis einschl. BWK 4.
Gruß
Wolfgang
 

Markus123

Mitglied
Registriert seit
4 Juli 2018
Beiträge
76
Ich habe die Kopfgelenke im Oktober in München machen lassen für 690 €, da war Seitneigung und Rotation mit drin. Vor- und Rückneigung nicht, was mich wunderte. Das scheint aber nochmal eine separate Untersuchung zu sein.
 

Waldelfe

Sponsor
Registriert seit
18 März 2019
Beiträge
20
Wäre denn Vor- und Rückneigung bei dir wichtig gewesen? Wurde das vorher so besprochen oder wie wurde es erklärt?
 

mady

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Mai 2010
Beiträge
279
Hallo Waldelfe,

nach meinem Kenntnisstand und meiner persönlichen Erfahrung schließt ein Upright-MRT der HWS die Kopfgelenke nicht mit ein.
Sollen HWS und Kopfgelenke per Upright-MRT untersucht werden, sind 2 voneinander unabhängige Untersuchungen erforderlich.
Diese werden auch einzeln abgerechnet.

Bitte doch einfach alle Praxen um Zusendung eines Kostenvoranschlags und gib an, dass dabei Deine HWS und Deine Kopfgelenke untersucht werden sollen.

Liebe Grüße
Mady
 

Waldelfe

Sponsor
Registriert seit
18 März 2019
Beiträge
20
Hallo Mady. Ich wollte nur die Kopfgelenke haben. Die Praxis drückt einem aber zwei Termine auf, die natürlich separat berechnet werden. Warum gehst du davon aus, dass die Termine zwingend zwei unterschiedliche sein müssen.
LG
 

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
5,016
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
hallo Waldelfe,

nochmal zu deiner feststellung und

wie wäre es, wenn du dort schriftlich anfragst, dann sollte auch eine schriftliche antwort kommen, die dir als beleg die nötige argumentation gibt.

und da es bereits eine gerichtliche auseinandersetzung gibt hilft evtl auch dieses urteil

LG Düsseldorf, Urteil v. 05.01.2012, Az. 21 S 158/10 - Kostenrechnung zweimaliger MRT nicht immer zulässig


gruss

Sekundant
 

Waldelfe

Sponsor
Registriert seit
18 März 2019
Beiträge
20
Ich kenne dieses Urteil. War auch der Stein des Anstoßes bei mir und ich habe damit argumentiert. Allerdings behaart er darauf, dass es zwei getrennte Termine sein müssen, da es sonst wegen Überlastung der Muskulatur zu kleinen Muskelzuckungen käme, die man selbst nicht merkt und die eine Wiederholung notwendig machen. Und er hat geschrieben, dass die anderen Praxen wohl viel weniger machen als er, weil sie es nur abgespeckt und nicht so gewissenhaft wie er machen.
LG Waldelfe
 
Top