• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unverständlicher Schaden

Gehrke

Nutzer
Registriert seit
15 Mai 2008
Beiträge
1
Hallo erstmal,

Also Vor ein Paar wochen fuhr ich auf einer Bundestraße an dem tag regnete es den ganzen tag ununterbrochen.
Als ich an die Ampelfuhr mit meinem Roten Ford Fiesta ( Bj. 91 ) fuhr ich einen anderen wagen an....
(Bild aus dem Internet nicht mein Direktest auto Bauart und Farbe Gleich )
http://felixander.files.wordpress.com/2007/10/wx.jpg

[editiert: wegen Urheberrechten nur den Link zum Bild stehen gelassen, bitte Forenregeln nicht nur bestätigen, sondern auch umsetzen!]
Die Ampel an die ich Herranfuhr lag direkt an einer sparkasse die natürlich eine ausfahrt hatte rechts ( Fahrtrichtung aus) die schlange hinter der Ampel war 12 Autos stark... also war die einfahrt blockiert da die schlange so weit reichte war 25m von der ampel die einfahrt... Ich fuhr langsam da es ja regnet an die ampel rann und bremste normal ab... 2 Autos vormir kamm jemand auf die Glorreiche Idee einfach mal ein auto aus dieser einfahrt zulassen und ging in die "Eisen" dadurch wurden die 3 dahinter liegenden autos ausgebremst ( mich als 3. ) die 2 autos vor mir besassen ABS mir blieb nichts anderes über als in die eisen zugehen und ich sah wie mein auto blockierte und ich 3meter nach vorne Rutschte auf das auto herrauf... Er Sagte er sah es genau so das der typ 2 vor mir schuld war und er nicht verstand warum er das tat.. er Musste aber dann noch mehr bremsen sonst wäre er auf den vorherrfahrenden gefahren und ich hätte beide zusammengeschoben laut ihm...Sprich das dann er inkauf nimmt das ich ihm drauffahre...

Zu viel zu der Story...

Schaden Sichtbar..:

Heckklappe leicht rot durch mein auto und leicht verbeult nicht mal handfläche groß und nicht tief...

an der Stoßstange ein kleiner druck punkt radius ca. 1,5cm

und die stoßstange aus der halterunggesprungen..

das wars...

Er Fährt einen Honda baujahr 2003 nix teures
( Nicht das Fahrzeug des Unfall Gegners ist Bauart sowie Farbgleich )


Versicherung sagt mir auf einmal 2.500 euro !

Der "Unfallgeschädigte" gibt ohne bestätigung meiner versicherung den auftrag der Werkstadt die Reperatur zubeginnen heute den 15.05.2008 kommt eingutachter vorbei vermisst mein auto und bestätigt stimmt alles zusammen und veranschlagt einen Schaden von 3.500€uro ist das gerecht fertigt und für eig. keinen schaden soviel geld? Ist für mich unverständlich deswegen brauch ich euren rat... An meinem Fiesta ist garnix GARNIX! und er soll einen schaden von 3.500 Euro haben... Helft bitte...

mfg

P.Gehrke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Torfstecher

Nutzer
Registriert seit
9 Dez. 2007
Beiträge
36
Ort
22889 Tangstedt
Website
www.buero-roeck.de
....aufgrund Ihrer Ablaufbeschreibung schon möglich daß der vordere Wagen einen erheblichen "Schaden" abbekommen hat.
Der (alte) Fiesta hat in seiner baulichen Struktur frontseitig weniger "weiche" Zone wie der Honda im Heckbereich. Er verformt sich stärker,um Aufprallenergie abzubauen zum Schutze der Insassen.
Folge davon ist natürlich eine durchaus stärkere Verformung des Heckteils, vor allem unter dem Aspekt daß sich die Aufprallenergie (der Bums) im Kofferbodenbereich fortsetzt, was aus einem äusseren Anschein heraus nicht gleich ersichtlich wird. Man muss auch bedenken daß die heutigen großflächigen Stoßfänger aus Kunststoff nach einer Deformierung wieder leichter in ihre Ursprungsform kommen und erst nach genauer Kontrolle/Überprüfung weitere Schäden erkannt werden können.
Die Schadenshöhe dürfte auch weniger eine Rolle spielen denn die Hochstufung wäre in diesen Preisregionen sicherlich identisch.....
Gruss Torfi.....
 
Top