• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unverschuldeter Verkehrsunfall, schleppende Schadensregulierung

Marima

Aktiver Sponsor
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
382
#13
Hallo Watschi

Danke für den Tip mit dem Fachbuch und auch die Auflistung der Paragraphen.
Mit dem richtigem Fachbuch hast du sofort das Wissen der Rechtsanwälte, Versicherungen und Richter. Die Paragraphen sind alle aus dem Buch, kannst es doch auf der Internetseite probelesen.

Frag doch mal deinen RA in welchem Fachbuch er in deinem Fall nachschlägt, vielleicht leiht er dir eins für ein paar Tage.

Hier ist noch ein Buch für 2,48 €, wenn es nicht hilft, einfach ins Altpapier.

Kraftfahrtversicherung von Ernst Stiefel | Buch | Zustand gut | eBay

MFG Marima
 

Isländer

Aktiver Sponsor
Registriert seit
11 Nov. 2012
Beiträge
1,483
Ort
Bayern
#15
Grüß Dich, Watschi!

Ich glaube, ich kenne den Schlüssel, mit dem man das knackt:

01
Die gegnerische Versicherung will nicht zahlen, weil sie den Abzugsposten "Lohnersatz in Form von Rentenzahlungen" noch nicht kennt. Bei der Rente geht nichts weiter. Alles blockiert.

02
Schlüssel ist § 249 BGB. Du bist so zu stellen, als hätte es den Unfall nicht gegeben.

Wenn aber die höher der Rente nicht bekannt ist, kann sie jedenfalls JETZT nicht abgezogen werden, weil sie einfach nicht bezahlt wird. Dann muss sie der Versicherer bevorschussen. Wenn sie dann mal nachbezahlt wird, bekommt der Versicherer das Geld zurück.

Wieso? Unfall weggedacht, hättest Du JETZT Geld und nicht später. So aber, als wäre der Unfall nicht gewesen, bist Du zu stellen. Also: Jetzt ist der Schaden zu entschädigen.

03
Also: Zivilprozess wieder in Gang setzen!


04
ISLÄNDERS WARNBLINKER:
Dein Anwalt soll bitte mal daran denken: Ruht ein Prozess aufgrund von übereinstimmenden Erklärungen der Parteien, läuft die Verjährung damit wieder an. Liegt so ein Fall vor? Droht Verjährung? Nicht, dass er in eine Haftungsfalle reingeht!


ISLÄNDER
a ist.
 

Watschi

Neues Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2015
Beiträge
18
#16
Hallo Isländer,
danke für deine Antwort.
Nun habe ich doch einige guten Impulse von euch bekommen lieben Dank mal dafür und ich habe Morgen einen Termin bei meinem Anwalt.
Dann werde ich diesen doch einmal mit gewissen Dingen konfrontieren. Mal sehen was er sagt, und hoffen das da mal was in die Gänge kommt.
Drückt mir bitte die Daumen.

L. G. Watschi
 
Top