• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unsere Wirbelsäule

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo ihr Lieben,

bin gestern auf der Suche eines Zusammenhanges zwischen einer Erkrankung und einem Wirbelsäulenschaden auf die seite von http://www.naturheilpraxis-kolleritsch.de/23.htm gestoßen. Ähnlich wie bei den Reflexzonen des Fußes wird dort der Zusammenhang zwischen einer Beschwerde und dem entsprechenden Wirbelsegment/-abschnitt hergestellt. Ich fand das so interessant, vor allem weil es hier viele UOs gibt, die durch den Unfall bzw. durch eine Folge des Unfalls oder BK Probleme mit ihrer Wirbelsäule haben und darüberhinaus Beschwerden, die sie sich bisher nicht erklären konnten:

Muskelblockaden / Wirbelblockaden:

Muskelblockaden verursachen oft Wirbelblockaden, und
Wirbelblockaden können aus den Wirbelkörper austretende Spinalnerven in ihrer Funktion beeinträchtigen. Dadurch entstehende Unterfunktionen in der nervalen Versorgung können im zugeordneten Körperteil Krankheitsmuster auslösen.


Folgen von Wirbelblockaden:

---

Halswirbelsäule (HWS):

HWS 1:
Körper: Durchblutungsstörungen im Gehirn, Schwindel, Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, hoher Blutdruck, Müdigkeit, Gedächnisschwund.
Psyche: zu kopforientiert sein, alles mit dem Kopf begreifen wollen, die Übersicht verlieren, fehlende Intuition, allgemein psychische Beschwerden.

HWS 2:
Körper: Beschwerden an Augen, Ohren, Zunge, chron. Nebenhöhlengeschichten.
Psyche: nicht hinsehen wollen, fehlende "Weitsicht".

HWS 3:
Körper: Trigeminusnervreizungen, Zahnschmerzen, schlechte Zähne, Ohrensausen, Tinnitus, Hautunreinheiten wie Pickel, Akne.
Psyche: nicht zuhören können, keinen festen Standpunkt vertreten, den Halt verlieren, Schuldgefühle haben.

HWS 4:
Körper: Dauerschnupfen, Halspolypen, Schwerhörigkeit.
Psyche: sich nicht ausdrücken können, Kloß im Hals haben.

HWS 5:
Körper: Heiserkeit, Halsschmerzen, chron. Erkältung, Stimmbandentzündungen.
Psyche: zu schnell aufgeben, kein Durchhaltevermögen.

HWS 6:
Körper: Mandelentzündungen, steifes Genick, Nacken- und Schulterschmerzen.
Psyche: sich unterdrücken lassen, Demütigungen hinnehmen.

HWS 7:
Körper: Schilddrüsenbeschwerden, Depressionen, Ängste, Schultergelenke, Tennisellenbogen.
Psyche: still leiden, sich nicht wehren, alles mit sich geschehen lassen.

---

Brustwirbelsäule (BWS):

BWS 1:
Körper: Atembeschwerden, Schluckstörungen, Husten, Sensibilitätsstörungen in Unterarmen und Händen.
Psyche: zuviel Last mit sich rumtragen, keinem Vertrauen, alles selber machen.

BWS 2:
Körper: Beschwerden an Herz, Herzklappen u. Herzkranzgefäße, Brustschmerzen, Ängste.
Psyche: verschlossen sein, kaltherzig, hartherzig, das Lachen verlieren.

BWS 3:
Körper: Brustbeschwerden, Bronchitis, Asthma, Lungenentzündung, Rippenfellentzündung.
Psyche: sich immer mehr zurückstellen, keine eigene Meinung haben.

BWS 4:
Körper: Gallenblaseleiden, Gallensteine, Gelbsucht, Gürtelrose.
Psyche: allen Ärger runterschlucken, nichts rauslassen, sich aufstauen.

BWS 5:
Körper: Leberstörungen, Stoffwechselstörungen, Blutarmut, Kreislaufstörungen, niederer Blutdruck, empfindlicher Solarplexus.
Psyche: sich um andere Sorgen machen und sich selbst vernachlässigen.

BWS 6:
Körper: Magenbeschwerden, Sodbrennen, Reflux.
Psyche: alles in sich reinfressen, Ess-Sucht, Trink-Sucht.

BWS 7:
Körper: Zwölffingerdarmgeschwüre, Bauchspeicheldrüsestörungen, Diabetes.
Psyche: ähnlich BWS 6.

BWS 8:
Körper: Beschwerden im Milz- u. Zwerchfellbereich, Immunschwäche, Abwehrschwäche.
Psyche: zu starr werden, dem Fluß des Lebens nicht trauen.

BWS 9:
Körper: Nebennierenstörungen, Hormonstörungen, Allergien, Ekzeme, Hautausschläge.
Psyche: sich nicht ausleben, heißlaufen, allergisch reagieren.

BWS 10:
Körper: Nierenprobleme, Ausscheidungsstörungen, Übersäuerung, Müdigkeit, Arteriosklerose.
Psyche: Probleme mit allen Menschen um sich herum entwickeln.

BWS 11:
Körper: Harnwegsinfekte, Ausscheidungsstörungen, Hautunreinheiten, rauhe u. trockene Haut.
Psyche: Kontaktarmut, Beziehungs- u. Partnerschaftsprobleme.

BWS 12:
Körper: Eierleiterstörungen, Unfruchtbarkeit, Wachstumsstörungen, Rheuma, Dünndarmprobleme, Blähungen.
Psyche: nicht loslassen können, klammern, zu ängstlich sein.

---

Lendenwirbelsäule (LWS):

LWS 1
Körper: Dickdarmprobleme, Obstipation, Durchfall.
Psyche: schnell verkrampft sein, in Panik verfallen.

LWS 2:
Körper: Blinddarmreizungen, Bauchkrämpfe, Übersäuerung, Krampfadern, Oberschenkelschmerzen.
Psyche: ähnlich LWS 1.

LWS 3:
Körper: Menstruationsbeschwerden, Schwangerschaftsstörungen, Frauenprobleme, Wechseljahreprobleme, Männerprobleme, Kniebeschwerden.
Psyche: Sexualstörungen, Impotenz, Verdauungsstörungen, sich nicht geborgen fühlen, Versagensängste, Bettnässen.

LWS 4:
Körper: Ischias, Hexenschuß, Prostatabeschwerden.
Psyche: ähnlich LWS 3.

LWS 5:
Körper: Wadenkrämpfe, Beindurchblutung, Schmerzen im Bereich Knöchel, Füße, Zehen.
Psyche: ähnlich LWS 3.

---

Kreuzbein / Ileosakralgelenke:
Körper: Beckenschiefstand, ungleiche Beinlängen, Beschwerden in Becken, Hüftgelenken, Gesäß und gesamter Wirbelsäule.
Psyche: die Last des Lebens nicht tragen können.

---

Steissbein:
Körper: Steissbeinschmerzen, Sitzbeschwerden, Hämorrhoiden, Mastdarm- und Afterbeschwerden.
Psyche: zu geistig orientiert sein, abheben, keine Bodenhaftung haben, nicht erdverbunden sein.

Viele Blockaden können auch ohne Chiropraktik über Akupunkturpunkte, Meridiane, Triggerpunkte, reflektierende Muskelketten, und Reflexzonen abgeleitet werden.

Normalerweise lässt sich auch für alle "psychosomatischen" Beschwerdebilder eine körperliche Ursache finden. Voraussetzung dafür ist, daß sich der entsprechende Therapeut die Mühe macht ausgiebig danach zu suchen,
richtig zu untersuchen, und sich die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten angeeignet.

Die Ursachen liegen erstaunlich oft in der Wirbelsäule.



Liebe Grüsse von Cateye
 

bln_ib

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Juni 2008
Beiträge
380
Alter
47
Ort
Berlin
hallo cateye,

echt grass, aber so wird es einem ja wirklich oft genung begutachtet :rolleyes: danke fürs auffinden, werds mir gleich mal durcharbeiten was meins psyche so alles mit dem körper macht :p

viele grüße
 

pinki

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
166
Ort
Hessen
Hallo Cateye ,

das find ich echt interessant , manche Ärzte sollten sich das auch mal durch lesen und sich zu herzen nehmen vor allem die Gutachter , Rehakliniken, BG'n und Versicherungen ;)

lg
pinki
 
Top