• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Ungefähre Schmerzensgeldsumme

ben20

Nutzer
Registriert seit
11 Juni 2008
Beiträge
2
Hallo, ich (19) hatte Karfreitag nen Autounfall, wo ich als Beifahrer gegen einen Baum gedonnert bin, da mein Fahrer eingeschlafen ist.

Diagnose: -Hüftluxation links mit Femurkopf Kalottenfraktur Typ Pipkin IV
-Humerusschaftfraktur links (Ellenbogen)
-Sternumfraktur
-8-fache Rippenfraktur
-Lungenkontusion links

Resultat waren 7 Wochen Krankenhaus sowie 5 1/2 Wochen Reha.
Zusätzlich muss ich von Juli-September 2x die Woche zur ambulanten Reha.
Mit meiner Ausbildung wäre ich inzwischen auch fertig, konnte aber durch den Unfall die Prüfungen nicht machen und muss die Ausbildung verlängern.
Inzwischen bin ich wieder halbwegs fit..kann au wieda ganz gut laufen..nur längere Strecken sin nochn Problem..un mein Arzt sagte gerade bei Hüftgelenkbrüchen ist mit Spätfolgen zurechnen..neues Hüftgelenk in 5 Jahren oder auch nie..kommt immer auf die Person an meint er..
Mit was kann ich denn ungefähr rechnen, hab im moment nich die möglichkeit in irgendwelche schmerzensgeldtabellen aus der bibliothek zu schauen..
schonmal danke :) mfg, benny
 

frank

Sponsor
Registriert seit
11 Okt. 2006
Beiträge
849
Ort
Nähe Wildnis in Flussauen
Moin ben20! (HochstaplerIn :cool: - bist doch erst 19 )

Inzwischen bin ich wieder halbwegs fit..kann au wieda ganz gut laufen..
Es sind so um die drei jahre, die du Zeit hast dich schlau zu machen, wieviel Geld du einheimsen kannst. Besser also, du wirst erst einmal wieder gesund und machst dir dann Gedanken ums Geld. Denn Spaetfolgen sind einfach nur Schei**e, weil du sie wahrscheinlich den Rest deines Lebens am Hals haben wirst.

Schaue dir spaeter mal vergleichbare Urteile/Entscheidungen ueber Schmerzensgeld an und ordere dir einen Anwalt, der in seiner Bibliothek ganz sicher mindestens den ADAC-Katalog zu stehen hat. Den beteiligst du am Besten am Schmerzensgeld mit Zielpraemie. Entweder er zieht wie ein Schlittenhund, oder er huestelt vor sich hin und lehnt hoeflich ab.

Beides laesst dich dann ungefaehr ahnen, was du erwarten kannst - an Schmerzensgeld.

well, I am under the weather today - sorry....... :rolleyes:
 
Top