• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unfallschaden PUV Frage

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Hallo liebes Forumsteam,

Ich habe heute Post von meiner PUV Erhalten

Sehr geehrte........ ... ....
aufgrund der ärztlichen Unterlagen und unter Berücksichtigung der dem Vertrag zugrundeligenden Bedingungen ergibt ich nachstehende Berechnung der Invalidität

der rechte Arm

Versicherte Invaliditätssumme 74.000 €

Invaliditätsgrad bei Verlust bzw. vollsändiger Gebrauchs-/Funktionsunfähigkeit


für einen Arm 70% = 51.800 € davon 5/14 = 18.500 €

entsprechend der Gebrauchs-/Funktionsunfähigkeit

Jetzt die Frage Wieviel in % ist das ?Ich finde mit diesen werten gar nichts

Lg Lena97
 

oohpss

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Juli 2007
Beiträge
1,237
Ort
Hamburg
Hallo lena97,

18.500 von 74.000 entsprechend 24,99905%
Das wolltest Du doch wissen, oder?

Grüße
oohpss
 

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Hallo oohpss,

Vielen dank für die schnelle Antwort.

Vieleicht habe ich mich falsch ausgedückt

74.000 € = 100% der Versicherten Invaliditätssumme

Invaliditätsgrad bei Verlust bzw. vollständiger Gebrauchs-/Funktionsunfähigkeit

für einen Arm 70% = 51.800 € davon 5/14 Armwert = 18.500 €

Ich Frage wegen den % weil ich eine Progressionsstaffel in meinem Vertrag habe.

Die angegebenen 24,9999 % beziehen sich ja auf die volle Summe.

Mir geht es um den Armwert 5/14 die kann ich nicht berechnen

LG Lena 97
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Lena,

ich würde sagen 25% Invalidität.:D

Gruß
Kai-Uwe´s Frau

P.S. kannst Du auch an Versicherungssummer sehen...teile sie durch 4 und Du hast 1/4, also 25%
 

oohpss

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Juli 2007
Beiträge
1,237
Ort
Hamburg

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Ich weiss manchmal stelle ich mich was dumm an:cool:

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.:)

Das war auch eine sehr schnelle Antwort von meiner PUV.
Vor 3 Wochen Gutachtertermin gestern schon Post von der Versicherung.
Das Geld ist schon überwiesen :D

PS. Das Gutachten wurde in Köln bei Dr.Karl. M-A IMB Mitglied Erstellt.

LG Lena 97
 

Luise

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
940
Lena97,

in der Gliedertaxe Deiner AUB sind für den Verlust oder Funktionsunfähigkeit einzelner Körperteile oder Körperfunktionen feste Invaliditätsgrade vereinbart, z.B.

eines Armes im Schultergelenk 70 %
einer Hand im Handgelenk 55 %
eines Auges 50 %

Diese Werte nennt man auch Armwert, Handwert, Augenwert usw. und können bei Vertragsabschluss frei vereinbart werden, z.B. Armwert 80 %, Handwert 70 % …

Der untersuchende Arzt kennt in der Regel nicht diese vereinbarten Werte, er schreibt in seinem Befund: Der Arm ist in seiner Funktionsfähigkeit zu 5/14 eingeschränkt. Diese 5/14 kannst Du selber nicht berechnen, dies ist eine ärztliche Einschätzung.


Mit diesen 5/14 und dem vereinbarten Armwert errechnet sich der Grad der Invalidität: 5/14 von 70 % = 25 % Invalidität in Deinem Fall, oder 5/14 von 80 % = 28,6 % Invalidität

Bei einer vereinbarten Invaliditätssumme 74.000 € und einer Invalidität von 25 % beträgt die Invaliditätsleistung 25% von 74.000 = 18.500 EUR.

Man kann auch andersherum rechnen:
Invaliditätssumme 74.000 €
für einen Arm 70% = 51.800 € davon 5/14 Armwert = 18.500 €

Welche Progressionsstaffel ist vereinbart, 300 %, 350 %, 400 % … ?


Wenn oohpss schreibt,
18.500 von 74.000 entsprechend 24,99905%,
dann stimmt was nicht mit seinem Taschenrechner!
18.500 von 74.000 sind 25 % !

Gruß
Luise
 

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Hallo Luise,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ich habe eine Progressionsstaffel von 300% vereinbart.

Ps Du hast recht oohpss
braucht einen neuen Taschenrechner:D


LG Lena
 

Luise

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
940
Hallo Lena,

bei einer Progressionsstaffel 300 % zahlt der Versicherer für jeden Prozentpunkt der 25 % Invalidität übersteigt, zusätzlich 2 % der Versicherungssumme:

Bei 25 % Invalidität: Versicherungsleistung = 25 %
Bei 26 % Invalidität: Versicherungsleistung = 26 % zusätzlich 2 % = 28 %
Bei 27 % Invalidität: Versicherungsleistung = 27 % zusätzlich 4 % = 31 %
Bei 28 % Invalidität: Versicherungsleistung = 28 % zusätzlich 6 % = 34 %
usw.

Bei 28 % Invalidität bekämest Du statt der 18.500 € schon 25.160 €, was dem Versicherer gar nicht so gut gefallen würde.

Wer hat die 5/14 festgestellt, liegt Dir der ärztliche Befund/Gutachten vor?

Gruß
Luise
 

Hansen

Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
83
Dr. M. A aus der Domstadt am Rhein

Hallo Lena97,
wenn Dir mein besonderer Freund IMB Dr. M. A aus der Domstadt am Rhein freiwillig 5/14 Armwert gibt, wäre ich sehr skeptisch...
Und wenn ab diesem Zahlenwert von 25 % auch noch eine Progression einsetzt würde ich mir einen Facharzt meiner Wahl suchen, das Gutachten von Dr. M. A. einpacken und nachfragen ob seine Einschätzung / Gutachten i. O. sind ...

Meine EX - PUV und Dr. M. A. kamen bei mir auf eine Invaliditätssumme von 25 % => erklagt habe ich dann 47 %!

Mit freundlichen Grüßen Hansen
 

Pit13

Sponsor
Registriert seit
8 Nov. 2007
Beiträge
1,724
Ort
zu Hause
Hallo Lena97,

was hast Du z.Z. noch für gesundheitliche Probleme?
Ich vermute mal, dass es sich bei Dir um einen Schulter schaden handelt.
Du kannst mir auch mit einer PM antworten.

MfG.
Pit
 

lena97

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
21 Mai 2008
Beiträge
43
Ort
Alfter
Hallo Luise,
Ja die Versicherung hat mir das Gutachten mitgeschickt .

Zu meiner Verletzung Distale Radiusrtümmerfraktur mit Luxation des Handgelenks
Die Handwerte nach einem Jahr bemessen vom Gutachter
Rechts Links
Unterarmdrehung aus./einw. 0/0/40 90/0/90
Handrücke/hohlhandwärts 30/0/10 70/0/70
ellen-/ Speichenwärts 5/0/5 30/0/30
Unfallfolgen:
Konturvergröberung des Handgelenkes rechts.Erhebliche Funktionsstörung
des Handgelenkes und der Unterarmdrehbewegung rechts,leichte Streckstörung an den Mittelgelenken D V ,D VI, und D III rechts.Endgradig gestörte Faustschlussbildung rechts Die Operationsnarbenbildung mit positivem Hoffmann Tinel Zeichen über D I und D II relative Minderung der Unterarmmuskulatur.


So das sind die wichtigsten Daten vom Gutachter.

Wie seht ihr das?

LG Lena97
 
Top