• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unfallrente ab 50% ?

Hannah1102

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
23 Apr. 2008
Beiträge
57
Hallo,

gilt das allgemein, dass die Unfallversicherung im Schadensfall erst ab 50% die Rente zahlt?
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
hallo, hannah

ich denke, dass gilt für die priv.bu-rente

mfg
pussi
 

Maik

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15 Jan. 2007
Beiträge
242
Ort
Deutschland
Hallo

kommt drauf an was man für einen Vertrag abgeschlossen hat




MfG

Maik
 

bln_ib

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Juni 2008
Beiträge
380
Alter
49
Ort
Berlin
hallo hannah,

ich geh jetzt einfach mal wie alle davor davon aus du meinst die puv!

schau mal in deine aub und in deinen ursprünglichen vertrag oder deine police. da wirst du schnell fündig.

neuerdings werden die vermehrt auf 50 prozent umgestellt oder auch so abgeschlossen. falls du aber noch einen älteren vertrag hast kann es auch sein du hast zb 33 prozent und dann die nächste stufe 66 prozent private-unfallrente abgeschlossen.

viele grüße
 

fuchsweber

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Dez. 2006
Beiträge
18
Unfallrente

Hallo Hannah1102,

ich bin Versicherungsmitarbeiter.

Die Private Unfallversicherung geht von einer sogenannten Gliedertaxe aus.
In der Regel greift diese Versicherung zwischen 20 und 30%. Das steht dann aber in den Bedingungen des eigenen Vertrages.
Hier mal eine typische Gliedertaxe:
Die Höhe des Invaliditätsgrades bei Verlust oder vollständiger Funktionsunfähigkeit beträgt:
Arm im Schultergelenk 70%
Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenks 65%
Arm unterhalb des Ellenbogengelenks 60 %
Hand im Handgelenk 55%
Daumen 20%
Zeigefinger 10%
anderer Finger 5%
Bein über der Mitte des Oberschenkels 70%
Bein bis zur Mitte des Oberschenkels 60%
Bein bis unterhalb des Knies 50%
Bein bis zur Mitte des Unterschenkels 45%
Fuß im Fußgelenk 40%
Große Zehe 5%
anderen Zehe 2%
Auge 50 %
Gehör auf einem Ohr 30%
Geruchssinn 10%
Geschmackssinn 5%

Festgestellt wird das in der Regel von einem von der Versicherung beauftragten Gutachter.
Leider gibt es noch die alten Verträge, die eine höhere Zahlung erst
ab 90% Invalidität vorsehen (sog. Mehrleistung) und die Versicherungssummen sind oft viel zu gering.
Die neueren Unfallversicherungen bieten eine Progressionsleistung an, die schon viel früher greift (z.B. ab 30% erhält man schon 40% Invaliditätsleistung, oder ab 50% erhält man schon 100% Leistung).
Wichtig ist auch, dass ein Unfall und nicht "nur" eine normale Krankheit vorliegt.
Wenn noch Fragen sind, einfach fragen.
Grüße
fuchsweber
 
Top