• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unfall mit Motorad verursacht

Timo WB

Nutzer
Registriert seit
31 Mai 2008
Beiträge
2
Hallo,

ich habe gestern einen verkehrsunfall mit einem Motorad verursacht. Habe das Motorad innerorts einfach übersehen. Anfangs hatte der Motorad fahrer nur Prellungen nun hat er sich was an der Hnad gebrochen was mindestens 8 Wochen Gips nach sich zieht. Habe mich tausnedmal entschuldigt das es mir leid tut habe ihn heute auch ebsuchen wollen leider war er grad beim Rechtsanwalt. ´Habe Ihm am Telefon zugesicher das ich alles tun werde wo mit ich ihm nur helfen kann. Sein Motorad( ein altes) hat leider wirtschaftlicher Totalschaden. miene Frage was er wartet mich nun.? Übernimmt meine Versicherung das Schmerzensgeld oder muss ich es selbst zahlen...? Jetzt bitte nicht denken das ich nicht zahlen möchte ich zahle auch wenn ich weiss das Geld nix gut amchen kann möchte nur wissen was mich erwarten kann hoffe mir kann hier einer helfen danke im voraus.
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo Timo

Erstmal Willkommen im Forum. Ich finde es toll das Du Dir so Gedanken um den Verunfallten machst. Ich gehe davon aus das alles Deiner Versicherung gemeldet wurde. Deine Versicherung wird den kompletten Schaden, Schadensersatz und Schmerzensgeld bezahlen. Es kann aber sein, dass du eine Strafe bezahlen mußt. Wenn der Motorradfahrer dich bei der Polizei angezeigt hat wegen fahrlässiger Körperverletzung mußt du an die Staatskasse einen gewissen Betrag zahlen und es kann sein das du Punkte bekommst. Außerdem wirst du in der Versicherung hochgestuft. Ich weiß nicht ob das bei jeder Vers. so ist, aber bei manchen Vers. hat man nach einigen Jahren ( bei uns sind es 10 Jahre) unfallfreies fahren, einen Unfall frei.

Kümmere dich trotzdem weiter um den Fahrer, aber wie gesagt den Schaden trägt Deine Versicherung und weil er jetzt beim Anwalt war, wird sich der Anwalt um alles kümmern.

Viele Grüße
 

Timo WB

Nutzer
Registriert seit
31 Mai 2008
Beiträge
2
danke für die schnelle Antwort bin schon etwas beruhigter jetzt. Habe eben mit der Polizei gesprochen bekomme ein Bussgeld und Punkte was aber net weiterschlimm ist. Habe dann mit dem Motoardfahrer nochmal gesprochen erstellt keinen Strafantrag gegen mich will mich aber Privat auf Schmerzensgeld verklagen.... Geht das überhaupt.? Oh man bin irgendwie total durch den Wind will doch irgendwie nur das beste für ihn hab ihm ja auch Leid zugefügt.
 

Cindy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
467
Hallo Timo,

tief durchatmen und nochmal lesen, was Speetwoman dir geschrieben hat. ;)

Der Motorradfahrer wird wahrscheinlich Schmerzensgeld und materiellen Schaden geltend machen. Da du versichert bist, wird er somit mit deiner Versicherung zu tun haben und sich mit dieser auseinanderzusetzen haben. Nimm das 'privat' nicht so wörtlich. Man ist für diese Fälle versichert.
Ich klage auch gegen Unfallverursacherin, habe aber nur noch mit deren Versicherung zu tun.

Gruß
Cindy
 

bili

Nutzer
Registriert seit
1 Juni 2008
Beiträge
3
Schön das es Menschen wie dich gibt

Hallo Timo,


ich habe sehr aufmerksam dein Beitrag gelesen und finde es sehr sehr schön wieviel Herz und menschlichkeit hier rüberkommt aus deinem Beitrag.
Das Geld nimmt einem die Schmerzen nicht weg und das schlechte gewissen etwas falsch gemacht zu haben aber alleine deine Einsicht und herzliche Art das du hier durch deinen Beitrag zeigst hat mich sehr berührt.
Schön das es Menschen wie dich gibt.
Gott segne deinen Weg weiterhin und alles wird gut!

Schöne Grüsse
Bili

p.s.ich wurde auch angefahren vor 2,5 jahren verlor mein bein aber die Fahrerin hat sich NIE bei mir gemeldet!
 

wiltrud

Neues Mitglied
Registriert seit
28 Jan. 2008
Beiträge
7
Ort
NRW
Hallo,

Auch ich bin schwer beeindruckt wie sehr du dir Gedanken machst wie es dem Unfall-Opfer geht. KLASSE . Bei uns war es eine Nachbarin die ca.500 m entfernt wohnt, und auch noch die Oma des besten Freundes unseres Sohnes ist (den sie zum Krüppel gefahren hat). Sie hat sich auch nach 2 Jahren kein einziges mal gemeldet.
 
Top