• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Trümmerbruch Handgelenk, was muss ich beachten???

Rena Ba

Neues Mitglied
Registriert seit
9 Okt. 2020
Beiträge
6
Danke, Etienne, für deinen Beitrag,
Ja, es stimmt, ich fühle mich wie ein Versuchskaninchen und nicht wichtig genommen.
Ich habe gerade per Email an den Chefarzt Handspezialisten geschrieben,
Meine Situation geschildert und gebeten, NUR VON IHM PERSÖNLICH operiert zu werden.

Danke, du hast mir Selbstvertrauen gegeben.
Notfalls gibt es hier in der Stadt noch mehrere gute Handchirurgen
Und als Privatpatienten hoffe ich, damit durchzukommen,
Auch wenn die /Corona-Zeit / in diesem Jahr alles schwierig macht
 

bobb

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juni 2015
Beiträge
513
Hallo Rena Ba,

Etienne hat Dich auf wichtige Dinge hingewiesen, die Du unbedingt beachten solltest.

Was heißt "Handchirurg" ? Jeder Unfallchirurg kann einen Karpaltunnel-OP durchführen und schon kann er sich "Handchirurg" schimpfen!!
Ein echter Handchirurg beschränkt sich ausschließlich auf Operationen an der Hand, Elle und ggfs. noch Schultergelenk, wenn das z.B. durch einen Sturz mitbetroffen ist - sonst wird da nichts weiter operiert!!!

Was operiert Dein Chefarzt noch, bei dem Du Dich angemeldet hast? Ist er wirklich nur auf Handgelenke spezialisiert?
Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber wenn Du schon schreibst, dass es in Deiner Stadt mehrere gute Handchirurgen gibt, dann wäre ich vorsichtig. Du kannst natürlich auch Glück haben. Frage doch Deinen Chefarzt mal, wieviele Handgelenks-OPs mit Trümmerbruch er jährlich operiert!

Meine abermalige Empfehlung (wie schon in einem anderen Thread erläutert): Gehe in eine Spezialklinik für Handchirurgie, wie z.B. Bad-Neustadt. Dort Termin vereinbaren für eine Begutachtung. Wenn dort eine OP für notwendig erachtet wird, dann wirst Du in die Terminvergabestelle geschickt und kannst auch das so timen, dass Dich einer der beiden Chefärzte operiert. Eine weite Anreise lohn sich m.E. und dort werden auch Patienten von weit her operiert. Es gibt dort auch auf dem Klinikareal Übernachtungsmöglichkeiten für Anreisepatienten, weil die OPs schon morgens ab 6.00 Uhr vorbereitet werden.
Aber Du mußt selbst entscheiden, wem Du Dich anvertraust.

Die Begutachtung erfolgt in Bad-Neustadt durch einen Oberarzt (ausgewiesener Handchirurg), wobei Du Deine Befunde und CDs mitnehmen mußt. Bei komplizierten Brüchen oder Problemen wird der begutachtende Oberarzt schon beim Vorgespräch einen der Chefärzte herbeiziehen und mit ihm eine Operation besprechen! In Bad-Neustadt gibt es zwei Chefärzte!

Du kannst Dich dann auch vormerken lassen in der Abteilung Terminvergabe für eine OP und die Möglichkeit nutzen, von einem der Chefärzte operiert zu werden je nach Terminlage. Dort operieren Chefärzte auch Kassenpatienten !

Normalerweise läßt man eine Metallplatte mit Schrauben ca. 1 Jahr im Handgelenk nach mehrfragmentärer distaler Radiusfraktur (Trümmerbruch). Dass eine Heilung nach wenigen Wochen erfolgt sein soll, halte ich für eine unqualifizierte Aussage.

Gruß Bpbb
.
 

Etienne1

Mitglied
Registriert seit
20 Sep. 2017
Beiträge
43
Hallo, Rena Ba

Danke; es ist schön, daß ich Dir helfen konnte. :D Viel Glück!

Hallo, bobb

Das sehe ich alles ganz genauso! :) Vor allem: Ein unkomplizierter Knochenbruch zum Beispiel ist durchschnittlich nach circa sechs bis acht Wochen verknöchert und die verheilte Bruchstelle ist nach circa drei bis sechs Monaten zu maximal 75 bis 90 % (im besten Falle) sehr kurzfristig belastbar und auch das nur mit viel Vorbehalt! Ein Trümmerbruch in Verbindung mit Osteoporose kann schnell mal bis zu eineinhalb Jahre beanspruchen, bis die Platten und Schrauben entfernt werden können und danach folgt die Reha. Alles in allem braucht man viel Geduld und Zuversicht!

A bientot
Etienne
 

elster999

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 März 2014
Beiträge
1,057
Ort
Großraum Berlin
Hallo,
auch ich kann Etienne nur zustimmen... bitte, bitte gehe nur zu einem Profi. Auch ich wurde in der Unfallchirurgie operiert, halt nur die Knochen zusammengeflickt und habe jetzt, ca. 7Jahre später immer noch eine verpfuschte linke Hand nach einem Trümmerbruch. Leider zu spät erkannt damals. Das Handgelenk besteht aus mehr als nur Knochen und ist so fragil, dass niemand das so nebenbei operieren sollte.
Bad Neustadt ist wirklich eine erste Wahl.
Die falsch stehenden Schrauben müssen schnell raus, die Platte definitiv noch nicht!!!!
Gerade als Privatpatient würde ich ganz klar gucken, wen ich da noch ranlasse.
Ich wünsche je dir schnell eine gute Lösung und hoffe mit dir, dass alles weitestgehend gut wird.
Eine gute Ergo - Handthetapie - auch hier nur Spezialisten, die nur Hände behandeln!!! ist unablässlich...
unter dahth.de kannst du Therapeuten in deiner Gegend suchen, Schwerpunktpraxen bevorzugen!
Unter gd-h.de die gelisteten handchirurgen

Alles Gute, Ellen

P.S. wo kommst du her? Ggf. kann man regional noch was empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top