• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Tiere als Therapie.

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo sam !

Das ist für Dich doch ein ein super Tip von Southy.

Ich weiß ja nicht ,SAM was Du genau für Behinderungen Du hast,aber ich kenne Leut die ein behindertes Kind haben.
diese haben für ihren Sohn einen ganz besonders abgerichteten Hund gekauft.

Sie erzählten ,daß die Tiere dort direkt auf die zukünftigen Besitzer und deren Behinderungen erzogen werden.
Das dauert natürlich einige Zeit.
Wenn es Dich interessiert,werde ich für Dich Die Adresse besorgen.

Lg Maja

Ps.sei so lieb und drück mir bitte die Daumen .
Muß gleich los.Habe heute meinen Begutachtertermin und bin total durch den Wind.
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
Liebe Maja,
Was meine Behinderungen betrifft, diese sind hoch und ich bin mehrfachbehindert, was kein Problem für mich bedeutet, nur für meine Umwelt weil Sie vielleicht nicht immer wissen wie Sie mit mir umgehen sollen. Nur ich bin ein sehr positiver Mensch lache viel und gerne und so sind die ersten Hürden im Ansatz genommen.
Mein erster Hund war ausgebildet und ein sehr treues Tier / Rottweiler in allen Situationen, Lebenslagen. ( Mir sind Adressen bekannt )
Unser 2 Hund ( auch ein Rotti ) war nicht ausgebildet nur da ich sehr viel Zeit hatte habe ich Ihm natürlich die ein oder andere Dummheit beigebracht zum Spass für uns beiden. Das wird schon man muss nur Geduld haben, In diesem Sinne, sam :rolleyes:
 

Meggy

Nutzer
Registriert seit
14 Sep. 2006
Beiträge
19
Trixie, es gibt doch auch Tiere ohne Haare.

Tiere sind schon was Besonderes, egal welches Tier, man muss nur seine Liebe dazu entdecken. Vielen Menschen helfen Tiere sehr. Die Menschen haben wieder ein Aufgabe, ihr Leben bekommt wieder einen Sinn. Besonders fällt mir das auch bei älteren Menschen auf. Bei dem Anblick dieser Menschen geht einem das Herz auf, man sieht wie glücklich sie sind.
Ich finde es sehr bemerkenswert, was ein Tier bei einem Menschen ausrichten und bewirken kann, aber das geht natürlich auch nur, wenn der Mensch es zulässt.

Viele Grüße Meggy
 

trixie

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
104
Liebe Meggy!

Die Tiere ohne Haare haben meistens Federn und gegen die bin ich auch allergisch.

Aber ansonsten gebe ich Dir Recht, vielen Menschen tut der Kontakt zu Tieren sehr gut. Ich selbst bin zugegebenermaßen kein ausgesprochener Tierfreund, so dass es mir nichts ausmacht, vernünftigerweise keine Tiere zu halten, um meiner Gesundheit (Asthma durch Pferde z.B.) keinen Schaden zu tun.

Lieben Gruß!

Trixie
 

NixchenII

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Sep. 2006
Beiträge
357
Ort
unbekannt verzogen
Website
www.beepworld.de
(Offtoppichanfang)Ähämmm, DEN konnt ich mir nicht verkneifen :
smiley-channel.de_tiere095.gif
jeder hat Haustiere *hmpf* --->
smiley-channel.de_tiere053.gif
diese ham übrigens auch keine Haare/Federn, owohl... wenn man die SChuppen mitzählt....(offtoppichende)

Ihr habt schon Recht, wenn man ein Haustier hat und daran gewöhnt ist das so ein treuer Begleiter immer da ist, dann hat man schon ne Menge um was es sich weiter zu kämpfen lohnt! Ich beneide Euch alle um derartige Hausgenossen. Da ich noch keins Habe und immer schon vorhatte mir einen Hund "anzuschaffen" komme ich immer mehr auf den Geschmack, je länger ich hier lese .... die sind einfach ehrlich und geben einfach so was zurück, "ohne" zu grosse Erwartungen an einen zu haben! Ich bin schon glücklich, wenn ich bei meiner Schwester zu Besuch sein kann, die hat nen "Kleinzoo" zu Hause *grins* Katzen, Hunde, Hühner, Hasen und was da sonst noch so dreucht und fleucht. Ihre Kinder sind sehr sozial eingestellt und wachsen in einem toleranten Haushalt auf, das finde ich super klasse und musste das an dieser Stelle noch mal loswerden. Wer nen Tier zu versorgen hat (wenn man das so banal formulieren darf) der hat ein Leben mit viel VErantwortung und Liebe!

In diesem Sinne grüsst

datt Nixchen II
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Nixchen!

Ja, und auch viel Hilfe im Haushalt--------grins

Dana "nimmt" sogar die Wäsche ab.
Außerdem hat sie mir auch schon des öfteren geholfen die Schuhe nicht putzen zu müssen.

Es sei denn, ich hätte sie erst mal --zusammengepusselt--

Naja, jetzt haben wir solche ---Hilfsaktionen schon, so mit der Zeit besser im Griff.

Und nimm Dir bloß keine allzu kleine---Fusshupe---

Die können ganz schön nervig sein.

Du wirst es schon machen.

Bei meinen Hunden war es einfach Liebe auf den ersten Blick.


LG Maja
 

trixie

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
104
Hallo Nixchen!

Ich wusste, dass irgendwer auf Fische kommt, aber ich mag Fische nicht besonders. Ich weiß schon, bin mit nichts zu begeistern!

Die "anderen" Haustiere sind mir natürlich auch sehr bewusst und sicher zahlreich vorhanden.

Lieben Gruß!

Trixie
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
Upps, na das ist ja ein ganz nettes Prachtkerlchen,... das da nur Freude aufkommt ist so logisch wie das Amen in der Kirche,... mein Mann hat Ihn mir gerade beschrieben,.. einfach Traumhaft,... sam aufwachen,.... Na ist doch war,... In diesem Sinne, sam ;)
 

urrut_nl

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
85
Hallo Uli,
einfach nur schön. Warum haben meine Kinder Asthma?????? Ich wüsste sonst für mich auch eine Zusatztherapie. Nun gut... ich habe meine Kinder.
Viel Spaß mit eurem kleinen Racker wünscht
Erna
 
Top