• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Tens Gerät

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Hatte letztes Jahr einen Arbeitsunfall.
LWK1 Fraktur.
Habe immer noch schmerzen.
Mein Hausarzt hat mir ein Tensgerät verschrieben.
Wurde aber von der BG abgelehnt.
Muß ich dafür zu einem D-Arzt?
Dachte der ist für die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zuständig.
Sollte das nicht auch der Hausarzt verschreiben dürfen?

Was mich ärgert das läuft schon ein paar Wochen.
Beim erstenmal wurde das Rezept versehentlich falsch ausgefüllt.
Aber nun war alles richtig und ich warte und warte.
Die BG sagte sie würde mich benachrichtigen was sie aber nicht getan haben.

Man die BG kotzt mich echt an.:mad:
 

jangun

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
26 Okt. 2007
Beiträge
664
Hallo Grete,
die BG hat doch schon abgelehnt, worauf wartest Du denn noch, das die sich das wieder anders überlegen?
Die BG legt immer gerne am Jahresbeginn in ihrer Budgetierung fest, was bewilligt wird. Dazu bekomme ich dann immer Besuch, wir sprechen das durch und ich habe dann meine Richtlinien. Dann weiß ich auch das laufende Jahr, woran ich bin und es gibt keinen Stress mit den BG-Rezepten.
Diese Geräte gibt es übrigens desöfteren mal bei Leidl für 27,99 Euro.
Qualität ist ganz in Ordnung.
Ich persönlich finde, wegen soetwas müste man nicht auf die BG schimpfen.

Gruss Jan
 

Tine5880

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Dez. 2010
Beiträge
157
Hallo!

Ich habe mir mein TENS-Gerät auch selber gekauft, weil meine Krankenkasse diese Art des TENS nicht kennt und somit finanziert. Ich mache Jenkner-TENS für die CRPS-Beschwerden. Das Gerät war nicht teuer und ich habe es zwei Tage nachdem ich es aus der Klinik bestellt habe bekommen. Schau mal bei eBay oder auf den Firmenhomepages, die TENS-Geräte herstellen. Meins beispielsweise ist von Schwa medico.

Für das Geld was die Dinger kosten würde ich mir den Ärger und den Aufwand sparen - ehrlich!

Liebe Grüße
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,396
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo Gretchen 1,


bei mir hat die BG das Tensgerät übernommen.

Dein Arzt muss nur eine gute Erklärung schreiben.

Lass es Dir zum Test mal vom D-Arzt auf Rezept ausschreiben.
 

pswolf

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Jan. 2008
Beiträge
1,101
Ort
Bayern
Hallo Gretchen 1,

bei mir wurde das TENS bei meiner Schmerztherapie eingesetzt. Bei mir hat es überhaupt nichts gebracht(habe es 3-mal am Tag für ca. 30 min. eingesetzt).

Ich kann zwar nur von mir und meinen Erfahrungen sprechen, aber ich glaube, dass es noch viele andere gibt, bei denen es nicht geholfen hat.

VG pswolf
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Habe jetzt nächsten Dienstag einen Termin beim D-Arzt.
Hoffe das er das aufschreibt.
Mein Hausarzt hat ja geschrieben wofür es ist aber an irgendwas halten die sich immer auf.
Habe es ja beim Hausarzt ausprobiert.
Mir hat es immer sehr gut getan.
Mein D-Arzt ist nicht mal auf die Idee gekommen das anzuwenden oder mir Tabletten zu verschreiben die meine Muskeln entspannen.
Auch die habe ich jetzt vom Hausarzt.Und auch die tun mir gut.
 

xsilviax

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Aug. 2011
Beiträge
808
Ort
in der schönen Pfalz
Tens-Gerät

Hallo Gretchen 1,
ich habe auch ein Tens-Gerät und das wurde mir damals von meinem Neurochirurgen verschrieben. Erst waren es zwei Rezepte für vier Wochen und dann wurde es mir für Langzeit verschrieben und die Krankenkasse hatte die Zahlung ohne Probleme übernommen.

LG
Silvia
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,447
Ort
BW
Hallo Gretchen1,

dein

M. M. nach bringt die Geschichte nicht viel!

Ich kann dir Akupunktur, event. Osteopathie oder
die Magnetfeldtherapie empfehlen:

Der Einsatz der Magnetfeldtherapie wird bei folgenden
ortopädischen Erkrankungen empfohlen:
• Arthrose (Gelenkverschleiß)
• künstliche Gelenkimplantate
• Gelenkprothesenlockerung
• Knochenbrüche

Info:
http://www.rehabilitationsklinik-sa..._Bad_Saulgau/PDF/aktuell/Flyer_Magnetfeld.pdf

http://www.knochenarzt.de/orthopaedie-orthopaede-111-moers-282.html

http://www.orthopaedie-freiburg-sued.de/magnetfeld.html

(Matten-Gerät selber zu Hause)


Tipp:
sehr gute Therapie:

Nicht-invasive Induktions-Therapie!

(Rehatron Alpha oder Papimi-therapie)

Info:
http://www.naturpraxis.at/therapien/rehatron-alpha-nicht-invasive-induktions-therapie.html

http://www.praxis-dres-fischer.de/induktionstherapie.php

http://www.healthfactories.com/sites/default/files/vet_folder_deutsch.pdf

http://www.papimi-therapie.eu/

usw.


Grüße

Siegfried21
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Osteopathie habe ich schon und Akkupunktur auch.
Was dem einen hilft hilft dem anderen nicht unbedingt.

Das Rezept hatte ja die BG abgelehnt und die Krankenkasse dann auch.:rolleyes:
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Die BG hat übrigens doch das Tensgerät bewilligt.
Es gab einen Fehler bei der Rezeptausstellung und ich musste dafür zum D-Arzt.
Der hat gleich bei der BG angerufen und es wurde sofort genehmigt.
 

Bittermint

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Mai 2013
Beiträge
112
Ort
Niedersachsen
Hallo Gretchen,

ich habe mir für meine Nervenschmerzen auch ein Tens Gerät verschreiben lassen und mir hat es echt geholfen. Egal was andere sagen und ich habe es mir nicht eingebildet! Kommt wahrscheinlich sehr auf die Verletzung an...

Gruß Bittermint
 
Top