• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

TELEKOM- AFFÄRE - Frage nach der Verschärfung des Dateschutzgesetzes

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Obermann steht Schäuble Rede und Antwort
Telekom-Affäre: Obermann steht Schäuble Rede und Antwort

Obermann zum Rapport: Der Telekom-Chef ist in Berlin mit Bundesinnenminister Schäuble zusammengetroffen, um über Konsequenzen aus der Bespitzelung von Managern und Journalisten zu beraten. Zentrale Frage: Muss das Datenschutzgesetz verschärft werden?


Könnte auch für Versicherungsgeschädigte von Vorteil sein :D.
 

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
Hallo Katzenauge,
z.Z. des "Eisernen Vorhanges" gab es in unserer Gegend eine Werkszeitung der damaligen DKP namens "Rote Pille".
Vieles darin war "Pille-Palle". Nur beeindruckend war, eine Karrikatur eines Werkstores analog mit den Berliner Grenzübergängen
"Hier endet der demokratische Sektor".
In jeder Fa. wird der Datenschutz verletzt, ob der Meister seine "Kranken-u. Fehlliste" auf dem PC führt und dann die Häufigkeit eruiert, oder ob die Ein- u. Ausgangsdaten gespeichert werden.
Versicherungsgeschädigte mit Handy, sollten vorsichtig sein, damit keine Bewegungsprofile erstellt werden können, sonst ist der Ausflug mit dem elektr. Rolli plötzlich ein selbständiger Spaziergang im Park.
Ich mag ja schizophren erscheinen, aber die Überwachungsmöglichkeiten der Handy's überschreiten die Vorteile der Nutzung. Also lieber ausschalten und die Mailbox nutzen und dann an sicheren Orten gezielt nutzen.
 
Top