• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

teilw. EM-Rente Wartezeit HILFE!

zissi

Nutzer
Registriert seit
8 Juni 2008
Beiträge
8
:confused:
Hallo, wie bereits mitgeteilt, bekomme ich eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung.
Meine Unfälle waren schon im Jahr 2002/2003. Leider habe ich aus Dummheit erst im August 2008 einen Antrag auf EM-Rente bei der DRV gestellt. Am 20.01.2009 kam dann der Bescheid mit Gewährung der Rente ab 01.03.2009.

Ich habe natürlich gleich Widerspruch eingelegt und erläutert, dass die Wartezeit nicht zum tragen kommt, da der Leistungsfall bereits mit dem Unfalltag feststeht. Ich habe die Zahlung der Rente ab Antragsstellung beantragt.

Heute kam die Stellungsnahme der RV:
Es konnte ein früherer Leistungsfall (07/2003) ermittelt werden. Grds könnte meinem Widerspruch abgeholfen werden, da ich aber zum damaligen Zeitpunkt erst 15 Jahre war, ist die Wartezeit somit trotzdem nicht vorzeitig erüllt.
...und: die bisherige Rentenzahlung wird entzogen, wenn ich den Widerspruch nicht zurück nehme.
HÄH :confused:

Ok, also mit 15 Jahre kann ich noch keine Rente beziehen, das ist logisch. Aber wenn der Leistungsfall zum 07/2003 feststeht, müsste die Wartezeit doch ab dem 17. LJ + 2 Jahre Zahlung von Pflichtbeiträgen in die RV vorzeitig vorliegen; und das wäre dann KJ 2007. M.E. müsste ab diesem Zeitpunkt die 7 Mo Wartezeit beginnen.
Aber geht das überhaupt, obwohl der Rentenantrag erst in 08/2008 gestellt wurde?

Ich bin ratlos... danke für alle Antworten
 

beluga

Nutzer
Registriert seit
10 Apr. 2008
Beiträge
33
Hallo zissi,
die Lage ist aus meiner Sicht so:
Versicherungsrechtliche Voraussetzung zum Bezug einer Rente wegen EM ist eine 5-jährige Versicherungszeit, wobei innerhalb dieser Zeit 3 Jahre lang Pflichtbeiträge entrichtet werden müssen. Eine vorzeitige Erfüllung der Mindestversicherungszeit ist wohl möglich, wenn innerhalb von 6 Jahren nach Ende deiner Ausbildung eine volle Erwerbsminderung eintritt und du innerhalb der letzten zwei Jahre ein Jahr Pflichtbeiträge gezahlt hast.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur empfehlen, dich von einem Fachanwalt beraten zu lassen.
Liebe Grüße
beluga
 

zissi

Nutzer
Registriert seit
8 Juni 2008
Beiträge
8
?

Ein Anwalt wird durch die Rechtsschutzversicherung erst nach Ablehnung der Rente gewährt. Soweit wollte ich es nicht konmmen lassen...
trotzdem danke.
 

beluga

Nutzer
Registriert seit
10 Apr. 2008
Beiträge
33
Hallo zissi,
das mit der Rechtsschutzversicherung ist richtig. Die trägt die Kosten erst ab der Klage beim SG. Ich hatte mir vorher bereits einen Rechtsanwalt genommen und aus eigener Tasche bezahlt - und im Nachhinein muss ich sagen, das war keinesfalls in meinem Fall ein Fehler.
Liebe Grüße
beluga
 
Top