• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Staatl. verordnete Zwangsverrentung

anaconda

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
346
Hallo,
...und immer wieder neue Ideen unserer Bundesregierung

Mir fehlen die Worte - man kann einfach nur noch zitieren:

>>>>>>Die Bundesregierung hat unumwunden Maßnahmen zur Zwangsverrentung von Hartz-IV-Empfängerinnen und Empfängern zugegeben. Danach werden alle erwerbslosen Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft, die nach dem 31.12.2007 das 58. Lebensjahr vollenden (Wegfall der 58er-Regelung), zum frühstmöglichen Zeitpunkt gezwungen, in Rente zu gehen ...........<<<<<<<
(Quelle: http://www.sozialticker.com/bundesr...ich-verordnete-zwangsverrentung_20070423.html)

Denkt an Euer Schonvermögen - und was darüber liegt ausgeben für Dinge, die Ihr Euch ab 1.1.08 nicht mehr leisten könnt .....:mad: :(

anaconda
 

j_e_n_s

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Feb. 2007
Beiträge
1,329
Ort
Sachsen
Hallo Albatross,

ich glaube Aristotoles hat mal die Demokratie als "Herrschaft des Pöbels" bezeichnet (zus.-gesetzt aus griechisch: demos = Volk, kratein = herrschen)

Der "Pöbel" will in Deutschland nicht mehr herrschen, sonst würde er ja wählen gehen. Doch das ist den Leuten schon zuviel, immer frei nach dem Motto "Wer nichts macht, macht nichts falsch". Das ist ja das "Gute", wenn es bergab geht, man muss sich nicht dabei anstrengen...

Aber irgendwann werden sie unten sein, und dann geht es nur noch bergauf, aber nicht ohne Anstrengung. Dann müssen sie...

Bis dahin
Gruß Jens
 
Top