• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

SL Band ruptur

jacky1401

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Mai 2019
Beiträge
8
Ort
Aschaffenburg
Leider steht bei mir der Ausgang auch noch in den Sternen.
Ich bin mittlerweile in 3 sehr bekannten Handkliniken vorstellig (Ludwigshafen/Frankfurt/Bad Neustadt)
trotzdem ist noch kein Ende in Sicht.

ich wünsch dir weiterhin alles gute.

lg jacky
 

Aurali

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2019
Beiträge
5
Hallo Jacky,
Ich habe mir mal deine Geschichte durchgelesen. Leider kann ich dir von meiner Seite auch nicht viel Positives berichten und auch nicht wirklich helfen.

Meine Bandplastik ist wieder ausgerissen und ich habe dauerhaft mit schmerzen zu kämpfen. Im Ruhezustand geht es aber wenn ich ohne Schiene im Alltag zu Gange bin, habe ich ständig Schmerzen.

Ich war vor 2 Wochen bei Prof. Dr. German in Heidelberg Ethanium Klinik. Er hat gesagt, dass er mich noch einmal operieren könnte aber nicht nach Garcia-Elias. Er macht das mittels einem künstlichen Band anstatt körpereigenem und 3 Schrauben in Mond- und Kahnbein. Er sagt aber, dass es eher schwieriger wird, da ja schon eine Schraube drin ist und die Bänder vernarbt sind. So wird das Ganze dann noch mal etwa 6 Monate oder länger dauern.

Nun kann ich drüber nachdenken ob ich das machen lasse oder nicht. Ich weiß aber auch, dass es mit der Instabilität, wie sie jetzt ist, von allein nicht besser wird.

Manchmal verzweifle ich fast und könnte nur heulen, an anderen Tagen geht es mir besser und bin dann zuversichtlich. Versuche meine Einstellung zu ändern und mit den Schmerzen zu leben. Das ist schwer aber es wird langsam Stück für Stück besser.

Meine Arbeit fällt mir wirklich schwer, ich arbeite mit der Maus am PC und stelle gerade auf die linke Hand um.

Ich denke ich warte jetzt mal ein paar Monate ab und entscheide mich dann, ob ich da nochmal einen Arzt ranlasse.

Alles wird gut!

Viele Grüße
Aurali
 

Janine_94

Neues Mitglied
Registriert seit
11 Juni 2019
Beiträge
8
Ich wurde in Neustadt im Rhön Campus operiert.

Erneute SL band ruptur (2014 das erste mal)
Sie haben mir einen sehne entnommen die jetzt das SL band ersetzen soll. Die Operation war am 01.04.2019
Derzeit kann ich meine Hand im Alltag normal bewegen das Handgelenk allerdings lässt sich maximal 5% nach oben und nach unten 0% biegen.

Lg
 

Aurali

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2019
Beiträge
5
Hallo zusammen,
Gibt es denn Erfahrungsberichte was eine Teilversteifung des Handgelenks betrifft? Das wird nun doch bei mir in Erwägung gezogen. Für mich ist das Wichtigste schmerzfreiheit.

VG Aurali
 

Aurali

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2019
Beiträge
5
Ich wurde in Neustadt im Rhön Campus operiert.

Erneute SL band ruptur (2014 das erste mal)
Sie haben mir einen sehne entnommen die jetzt das SL band ersetzen soll. Die Operation war am 01.04.2019
Derzeit kann ich meine Hand im Alltag normal bewegen das Handgelenk allerdings lässt sich maximal 5% nach oben und nach unten 0% biegen.

Lg
Hallo Janine,

D.h. Du bist Schmerzfrei im Alltag? Kannst du alles machen?

VG Aurali
 

Janine_94

Neues Mitglied
Registriert seit
11 Juni 2019
Beiträge
8
Nein so war dass nicht gemeint. Man kann damit „leben“ aber wirklich was machen geht nur unter schmerzen. Heben drücken ziehen all diese Bewegungen die man „automatisch“ mal macht ohne drüber nachzudenken, schmerzen leider immer noch. Lg
 

female 67

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Aug. 2019
Beiträge
1
hallo Jacky ..
ich weiß so gut wie es Dir geht .. ich bin Anfang Dezember 2018 hingefallen .. wollte mir in der Pause Essen holen und bin auf dem Rückweg hingefallen .. Gott sei dank hat es die BG übernommen weil ich auf dem direkten Weg hin und zurück war ..und ich so versichert .. so . ich hab mir das SL Band im rechten Handgelenk gerissen .. wurde Anfang Januar operiert vorher ging wegen Grippe nicht .. und auch das Op .das Band wurde genäht ..8 Wochen Gips mit Metallfixierung und danach die Entfernung vom Metall .. danach Physio usw .. ich war nach der Op bei einer Ärtzin hier vor Ort und die hat mir nicht mal Ergo verschrieben .. sondern nach 4 oder 5 Monaten gesagt ich solle doch langsam mal wieder arbeiten gehen .. hab ich natürlich nicht weil es auch nicht so wirklich besser ging .. dann einen Monat später hab ich ihr gesagt ich möchte das da noch mal drüber geschaut wird weil ich immer noch zu viele Beschwerden hatte .. sie hat mich zurück überwiesen in das Krankenhaus zu dem Doc der mich auch operiert hat .. und er hat die ganze Zeit immer geschaut .. und mir Ergo verschrieben .. aber so wirklich besser wurde es auch nicht .. als noch mal geröntgt und ja das Band ist auch wieder ausgeleiert und die Knochen stehen auseinander .. also .. es ist so .. mein Doc ist ein wirklich guter und er hat mir auch von Anfang an gesagt das dies passieren kann ..gerade dieses SL Band bei der Op besteht keine Garantie das es wieder ok wird .. das hätte man dir auch sagen müssen .. die nächste Option bei mir ist noch mal eine Op mit Rekonstruktion vom Band heißt vom Unterarm wird einen Sehne genommen die dieses Band ersetzt .. Voraussetzung .. noch keine Arthrose oder starke Schäden in der Hand sonst nützt das nichts mehr .. dann sind andere Maßnahmen erforderlich hat er mir genau erklärt kann ich aber alles nicht so wiedergeben .. wenn dir dein Arzt das nicht so sagt ... such dir dringend einen vernünftigen der dich auch aufklärt und dir nicht irgendwas verspricht was er nicht halten kann .. bei mir ist Fakt .. meine Hand wird definitiv nicht mehr die gleiche wie vor dem Unfall ..da muss ich jetzt mit leben .ich war am Mittwoch in Duisburg da wurde ich hin eingeladen zur 2 Meinung von den Ärzten .. die haben auch das gleiche gesagt .. mal sehen wie es weitergeht .. jetzt muss man lernen es zu akzeptieren .. bei einigen geht es gut bei anderen nicht so .. habe auch gerade eben ein Bericht gelesen .. auch wenn die Op erfolgreich ist ..dieses Band wird nicht mehr so straff sein wie vorher .. und irgendwann kommt Arthrose in der Hand .. alles andere ist Augenwischerei ..
 

bobb

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juni 2015
Beiträge
473
Hallo Jacky1401

Am 4. Juli hast Du geschrieben, dass Du auch in Bad-Neustadt vorstellig geworden bist. Was hat das denn ergeben bzw. welcher Arzt hat begutachtet? Und was hat man Dir dort gesagt im Gegensatz zu Deinen anderen konsultierten Handkliniken? Was heißt kein Ende in Sicht?

Gruß Bobb
 

Pia18

Neues Mitglied
Registriert seit
4 Nov. 2019
Beiträge
6
Hi Jacky,

Das ist komisch, mir haben nämlich alle behandelten Ärzte und sogar der Professor bestätigt dass dies nicht sein kann, sondern nur durch einen Sturz oder eine gewaltsame Verdrehung des Handgelenkes. Und ich hatte in den ganzen 24 Jahren die ich jetzt lebe noch nie einen Unfall oder sonstiges im Zusammenhang mit meiner Hand.

Das einzige was ich vermute ist, ich wurde 2012 genau über dem SL band operiert und zwar wurde mir hier ein „Ganglion“ entfernt - keine große Sache, jedoch wurde auch hier geschnitten und ich habe wirklich Angst, dass der Arzt das band Verletzt hat. Was kann ich tun? Ich muss jetzt mein Leben lang mit Einschränkungen leben? Gibt es hier keine Hilfe??

Lg
 

Pia18

Neues Mitglied
Registriert seit
4 Nov. 2019
Beiträge
6
Hallo Janine 94

Ich habe genau dieses Problem nach einer Ganglion OP, SL-Band durchtrennung.
Würde mich gerne mit dir darüber unterhalten. Du bist die erste, über diese
ich hier lese, was genau auch mein Problem erwidert.
 

jacky1401

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Mai 2019
Beiträge
8
Ort
Aschaffenburg
Hallo ihr lieben,
bei mir hat sich mittlerweile einiges getan.

nach vielen Meinungen die übrigens alle recht ähnlich ausfielen, habe ich mich am 2.9.2019 das 2. mal unters Messer gelegt. (BGU Frankfurt, prof. dr.med. Sauerbier)

er hat wieder eine Athroskopie gewählt...
zum Glück... denn bei der OP stellte sich heraus, dass mein SL Band noch in takt ist (von der 1.OP).
Nachdem das jedoch meinen Schmerzen auch nicht hilft, hat er wie zuvor besprochen eine sog. dinervierung (durchtrennen der Nerven der Handwurzelknochen) vorgenommen.

Ich muss sagen, ich war mega glücklich nach der OP. 2 Tage Klinik, 1 wo Schiene....und ab zur Physio...und nach kurzer Zeit war die Hand wie nach der 1. OP...
aber leider auch nicht besser und vor allem wieder schmerzhaft.

Heute war ich erneut beim prof. dieser teilte mir mit, dass sich ja binnen des halben Jahres zwischen beiden OPs Arthrose grad 4 entwickelt hat ... dies würde die schmerzen erklären. (also 1. op war noch nix.... 6.mo spöter bei der 2.op GRAD 4:-O)

so... jetzt bin ich nach der 2. op noch nicht weiter als vorher.

Aktuell steht der vorschlag im raum, dass ich durch eine feste Handgelenksschiene eine versteifung simuliere und so die schmerzen lindere...
aber besser wird es wohl nie mehr...
und die letzte option ist dann komplett versteifen....

mit 33j.... alleinerziehend... und dann ohne job...

NIEMALS!
 

Leguan09

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Nov. 2019
Beiträge
3
Hallo an Alle,

Das sind ja alles ziemlich krasse Geschichten, die hier thematisiert werden. Ich habe mir vor 6 Wochen das SL-Band gerissen. Vorgestern Drahtentfernung und seit gestern Physio. Bei mir ist es wie bei allen ziemlich steif und eingeschränkt. Schmerzen habe ich nicht. Es wird aber ehrlich gesagt immer besser mit der Bewegung.
Das war es auch schon zu meiner bisherigen Geschichte.
Habe mich allgemein mit vielen Mneschen unterhalten, die die gleiche Diagnose erhalten haben und denen es heute damit ganz gut geht.
Einschränkungen und auch mal Schmerzen werden logischerweise ein Leben lang bleiben...ich möchte hiermit nur Menschen mit der Diagnose Mut machen, dass er auch gut ausgehen kann. Trotzdem sollte man natürlich wissen, dass wir die Natur nicht ersetzten können und der Optimalzustand nicht mehr erreicht wird.
Ich wünsche allen Weiterhin gute Besserung und Genesung.
 
Top