• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Sind Links eine Verletzung des Urheberrechts?

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Hallo,

hier die entsprechende Antwort:

Es liegt keine Verletzung des Urheberrechts vor, wenn Sie auf Ihrer Webseite fremde Links einfügen. Dieser Umstand kann sich als sehr vorteilhaft erweisen, wenn Sie von den Autoren der fremden Internetseiten keine Nutzungsrechte für Inhalte oder Bildmaterial eingeräumt bekommen haben. Verweisen Sie die Nutzer einfach auf eben jene Internetseite, um ausgewählte Aufgaben bearbeiten zu können.
An dieser Stelle möchte ich Sie aber darauf hinweisen, dass viele Webautoren mit stetiger Regelmäßigkeit die Adressen ihrer Seiten ändern bzw. Inhalte komplett entfernen. Sie müssen in solchen Fällen auf ständige Aktualität der verwendeten Links achten, und das kann sehr mühsam und arbeitsaufwendig werden!

Wird ein Werk auf einer Internet-Seite via Inline-Linking zur Verfügung gestellt, entfällt sogar die einmalige Vervielfältigung des Werkes auf der entsprechenden Seite des Internet-Anbieters, auf der das Werk tatsächlich ja nur als Link, real jedoch nicht vorhanden ist. Beim Aufruf der Internet-Seite wird jedoch beim User das Werk via Inline-Linking von dem Ursprungsserver auf die Internet-Seite geladen, die Vervielfältigung geschieht wiederum beim User. Für diese ist er jedoch weder verantwortlich, noch kann er dafür belangt werden.
Zusammenfassend ist festzustellen, dass die Handhabung der Verwertungsrechte bei der Einbindung von Werken in Internet-Seiten rechtlich noch umstritten ist, da es an eindeutigen rechtlichen Vorschriften in Deutschland bisher fehlt.
Ein Link auf einer Web-Seite ist urheberrechtlich nicht relevant. Links werden auch nicht wie Zitate gewertet. Daher darf ungefragt auf fremde Inhalte verlinkt werden.
Umfangreiche Linksammlungen hingegen können jedoch den Schutz als Datenbank genießen.

LG Frankenthal (Pfalz): Haftung für Links
Hyperlinks innerhalb einer Linksammlung unterfallen der Haftungsprivilegierung des § 5 III TDG.
Die Links haben lediglich die Funktion eines Türöffners für Dritte und dienen nur der Erleichterung des Zugangs des Nutzers zu den betreffenden Homepages, wobei die Inhalte auf fremden Rechnern gespeichert sind und von diesem auch direkt zum Nutzer Übermittelt werden.
Landgericht Frankenthal, Urteil vom 28. November 2000, 6 O 293/00 - Haftung für Links
LG Hamburg: Haftung für Links
Die Darstellung fremder Inhalte in einem Fenster "auf" der eigenen Website bedarf der Zustimmung des Urhebers. Die Veröffentlichung von Web-Seiten allein stellt noch keine konkludente Zustimmung hierzu dar. Dies gilt jedenfalls dann, wenn die Navigationsleiste des Browsers ausgeblendet wird.
Landgericht Hamburg, Urteil vom 12. Juli 2000, 308 O 205/00 - Linkhaftung


Link ist in allen Fällen erlaubt und unterliegt keiner Beschränkung.

Gruß von der Seenixe
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo seenixe,

ich möchte das bekräftigen, dass bei Bereitstellung eines Links, die angeklikte Seite dann etwas anderes zeigt oder garnichts mehr.
So geschehen in einem Beitrag von mir, der erklärende, kritisierende Text von mir bezüglich des Links-Inhaltes stimmen nicht mehr überein.
Trotzdem ist mein Text verständlich und nachvollziehbar, auch ohne der Kenntnis des Links-Inhaltes.

Gruß Ariel
 
Top