• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

seit drei Jahren CRPS

Dorililli

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
1 Aug. 2016
Beiträge
1
Hallo, ich habe vor drei Jahren CRPS in der Hand bekommen. Durch rasche Behandlung ist die Beweglichkeit fasst wieder hergestellt. mein Problem ist, dass ich immer wieder Schmerzphasen bekommen. Die Muskeln im ganzen Arm sind geschwächt. Inzwischen tut mir der ganze Arm und die Schulter so weh, dass ich nachts kaum schlafen kann. Die Beweglichkeit des ganzen Arms ist zeitweise eingeschränkt. Das Schulterblatt auf der betroffenen Seite tritt heraus und schmerzt. Ich war in einer Schmerzklinik und hoffte auf Hilfe. Die Klinik kam zu dem Ergebnis, dass ich somatoforme Schmerzstörung, Depressionen und Angststörungen hätte, also meinen Schmerzen wären psychisch bedingt und ich muss lernen damit umzugehen und keine Schmerzmitte leinnehmen. Ich fühle mich total unverstanden. Ich bin ein sehr sportlicher und aktiver Mensch, positiv eingestellt. Ich bemühe mich die Schmerzen zu akzeptiere, aber wenn es so schlimm ist, dass ich im Dreieck springe und mir übel vor Schmerzen ist, kann ich nicht akzeptieren, dass alles nur psychisch ist. Ich bilde mir das doch nicht ein. Fühle mich extrem allein gelassen und unverstanden. Kennt jemand die gleichen Symtome?
 

mady

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Mai 2010
Beiträge
279
Hallo Dorililli,

leider erleben viele CRPS-Betroffene besonders dort, wo sie „endlich“ Hilfe erwarten, genau dieselbe Geschichte, die Du erlebt hast. Es scheint daran zu liegen, dass Ärzte (auch in Kliniken, die angeblich auf die Behandlung von CRPS spezialisiert sind) in den Fällen, in denen sie nicht mehr weiter wissen, Betroffenen mitteilen, die Schmerzen wären psychisch bedingt und man solle doch lernen, damit umzugehen.

Die Diagnosen somatoforme Schmerzstörung, Depressionen und Angststörungen sind in Deinem Fall eine Frechheit, denn Deine CRPS – Schmerzen sind real. Absolut fahrlässig ist es, Dir mitzuteilen, Du bräuchtest keine Schmerzmittel.

Deine Gefühlslage nach diesem Erlebnis in der Klinik ist sehr gut nachvollziehbar. Du bildest Dir Deine Schmerzen nicht einfach ein, die sind nicht psychisch bedingt.

Ein renommierter amerikanischer CRPS – Experte schreibt in einem Vortrag zur Diagnose und Behandlung von CRPS: „Es ist nicht in Ihrem Kopf, es ist eine realer Schmerz.

Versuche möglichst, die Erlebnisse in der Klinik auch gedanklich hinter Dir zu lassen und schaue nach vorne. Halte weiterhin Deinen Arm/ Deine Hand in Bewegung, aber übertreibe es nicht, gehe nicht über die Schmerzgrenze. Suche Dir einen niedergelassenen Anästhesisten und Schmerztherapeuten, der Dein CRPS adäquat behandelt, von dem Du Schmerzmittel erhältst, und der weitere Therapien verordnet. Wende Dich an einen Arzt, für den CRPS nicht unbekannt ist.

Liebe Grüße und schmerzarme Stunden
Mady
 
Top