• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Schulterluxation links

Dasbo27

Aktiver Sponsor
Registriert seit
26 Aug. 2018
Beiträge
33
Ort
Schwanewede
#13
Ohne Anwalt und Gericht wohl nicht. Private Unfallversicherungen sind im allgemeinen sind im Schadenfall im darauf bedacht die Leistung so gering wie möglich zu halten. Aus jedem Euro denn Sie einnehmen bleiben ca. 80 Cent als gewinn übrig. Jetzt kannst du dir ja mal überlegen warum das so ist.
 

apfikapfi77

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Jan. 2020
Beiträge
9
#14
Meine AUVB 2016 von Generali,
steht ganz genau definiert,.....

3.Maßgeblich für die Ermittlung der dauernden Invalidität ist der Zustand der Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit zum Zeitpunkt der ärztlichen Untersuchung bzw. zum Zeitpunkt der Erstellung des medizinischen Gutachtens. Bei völligem Verlust oder völliger Funktionsunfähigkeit der nachstehend genannten Körperteile und Sinnesorgane gelten zur Bemessung des Invaliditätsgrades ausschließlich, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist, die folgenden Bewertungsgrundlagen (Gliedertaxe):
eines Armes..........70%


Hier muss zumindest 3/7 bis 11/20 vom Armwert ausgegangen werden.

Massive Bewegungseinschränkung
unfallbedingte Arthrose
Taubheitsgefühl
Schulterinstabilität
 

apfikapfi77

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Jan. 2020
Beiträge
9
#16
ich wünsche mir antworten, die aufgrund dieser AUVB basieren, und nicht der allgemein Medizin oder einem 0815 PUV Vertrag......um €_3,- mtl......

Ich haben eine exklusiv UV, die mtl €_110.- wert ist.
 

apfikapfi77

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Jan. 2020
Beiträge
9
#17
ich wünsche mir antworten, die aufgrund dieser AUVB basieren, und nicht der allgemein Medizin oder einem 0815 PUV Vertrag......um €_3,- mtl......

Ich habe eine exklusiv UV, die mtl €_110.- kostet.
 

Dasbo27

Aktiver Sponsor
Registriert seit
26 Aug. 2018
Beiträge
33
Ort
Schwanewede
#18
Ich habe auch ein exklusiv Vertrag!Darum geht es
Nicht sondern wie bei jedem anderen Vertrag um die Gliedertaxe und der ist bei dir genauso so wie bei allen anderen.Deine Schulter ist in der Gliedertaxe nicht aufgeführt somit außerhalb der Gliedertaxe zu bemessen.Nochmal der BGH in Deutschland hat festgestellt das es auf den Sitz der Verletzung abzustellen ist fertig.Das du das nicht verstehen kannst ist ok. Es wird ein Arzt der von der Versicherung beauftrag wird Feststellen wie hoch deine dauerhafte Invalidität ist. Es bleibt festzuhalten ob deine Arthrose nicht schon vor deinem Unfall war oder nicht.
 

Dasbo27

Aktiver Sponsor
Registriert seit
26 Aug. 2018
Beiträge
33
Ort
Schwanewede
#19
Invalidität bei Schulterschaden durch Unfall.
Michael Graf Patientenanwälte Freiburg.
Besonderheiten bei der Geltendmachung von Invalidität nach Gliedertaxe bei Schulterschaden
Das Problem

Seit einem Urteil des BGH aus dem Jahre 2015 geben die Unfallversicherungen den Gutachtern oftmals vor, dass der Schulterschaden nicht über den Armwert der Gliedertaxe, sondern außerhalb der Gliedertaxe, zu beurteilen sei. Die Versicherungen beziehen sich auf das heftig umstrittene Urteil des BGH vom 1.4.2015 – IV ZR 104/13, NJW-RR 2015, 1442. Das Urteil des BGH vom 1.4.2015 – IV ZR 104/13 wird in Literatur und obergerichtlicher Rechtsprechung auch deswegen (zu Recht) stark kritisiert, weil es die AGB-Klauselauslegungsgrundsätze im Versicherungsrecht (§ 305 c Abs. 2 BGB: Zweifel bei der Auslegung Allgemeiner Geschäftsbedingungen gehen zu Lasten des Verwenders) nicht berücksichtigt.
 
Top