• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

schrauben entfernen lassen oder nicht (tibiakopffraktur)

jeannette22

Nutzer
Registriert seit
15 März 2007
Beiträge
2
hallo forum,
bin neu hier und vielleicht im cafe falsch. trotzdem meine frage:

habe vor 1,5 jahren einen sturz beim biken gehabt. tibiakopf... jetzt hab ich 5schrauben und ne platte drinn. es wurde mir gesagt das alles nach 1jahr raus kann. ich bin jetzt allerdings schon ein halbes jahr drüber. habe keine probleme
kann wunderbar biken (fahrrad) und wollte jetzt die nächsten 6 monate velotaxi fahren. brauch die knete. meine frage wäre kann man die sachen drinn lassen bis zb. oktober das wären dann 2jahre? oder müssen sie unbedingt raus bin ja eh schon drüber

ist wichtig für mich
lg jeannette
 

Mark

Nutzer
Registriert seit
20 Dez. 2006
Beiträge
98
Hallo,
jüngeren Menschen raten die Ärzte eigentlich immer dazu, Osteosynthesematerial entfernen zu lassen. Schließlich ist es ein Fremdkörper. Wenn du noch keine 80 bist, würde ich es an deiner Stelle machen.
Mark
 

jeannette22

Nutzer
Registriert seit
15 März 2007
Beiträge
2
danke mark, natürlich will ich es rausmachen lassen nur die saison ist wichtig für mich und es wäre hilfreich zu wissen ob das auch noch nach 2jahren geht anstatt nach einembzw. jetzt sind es ja schon 1.5j.
gruß j.
 

biker

Nutzer
Registriert seit
4 Dez. 2006
Beiträge
15
Ort
Schauenburg
Website
motorradunfall-uwe-meister.com
Hallo jeannette22,

Ich hatte im Juni 2002 einen Motorradunfall. 2006 wurde zum Teil Metall entfernt.
Weitere OPs sind im Mai 2007 und evtl. in 2008 vorgesehen.
Bei mir ist man also bereits 5 Jahre dabei mich zu „entschrotten“.
Sprich mit Deinem Arzt! Wenn dieser keine Probleme sieht, dann glaube ich, dass Du dir Zeit nehmen kannst.

L.G. Uwe

http://motorradunfall-uwe-meister.com
 

Mark

Nutzer
Registriert seit
20 Dez. 2006
Beiträge
98
Hallo,
soweit mir bekannt ist (und ich hatte selbst ca. 20 Metallentfernungen, z.T. auch nach > 1,5 - 2 J.) kannst du das aus medizin. Sicht jederzeit durchführen lassen.
Gruß,
Mark
P.S. Wenn du allerdings zur Zeit trainierst, ist das jetzt kontraproduktiv. Du musst im Anschluss wieder mit einiger Zeit Entlastung durch Krücken rechnen.
 

fliedertiger

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
717
Hi,

also wenn Dir die Zeit des Velotaxifahrens so wichtig ist, dann würde ich mir diese Zeit auch *gönnen* ... wenn die Metallentfernung jetzt als Spaßbremse fungiert, dann tust Du Dir wirklich nix Gutes :)

Ganz liebe fliedertigerische Grüße :p :p :p
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
Schraubensatz

Hallo,

Gibbus` Pedikelschrauben sind seit 02/2003 im Rücken. Bei der Entlassung habe ich telefonisch nachgefragt, wann der Fixateur interne denn raus solle, weil bei der Visite im BG-Bergmannsheil die Ärzte es wohl zu erwähnen vergessen hatten. Ich hatte die Sekretärin dran, und die lachte laut schallend: "Was wir reinmachen, hol`n wir nach 9 Monaten wieder raus !":D :D :D

"Gut !", habe ich gedacht, "Ich bin jung, ich kann warten". Mittlerweile sind 4 Jahre verstrichen, zwischendurch hatte sich radiologisch herausgestellt, dass das Kreuz nicht zusammenwächst ("ossärer Durchbau"), und dass ich noch wie ein Klappspaten mehr zusammenbuckeln könnte, wenn die Schrauben entfernt würden. So kommt es nun zur 3. OP mit zeitgleicher Metallentfernung. Mein RA hatte auch ein Urteil benannt, dass die bloße ME-Operation keinen Anspruch auf Verletztengeld begründen würde. So blieb das Gestell drin im Gibbus, einige Ärzte meinten, dass ich durch die ME durchaus eine gewisse Schmerz:eek:linderung erfahren könnte. Darauf freue ich mich natürlich schon.

Ergo: bevor Du ein Velotaxi fährst, solltest Du Dich besser fachärztlich vergewissern, da die Belastung auf Deine Extremität/Gelenke doch eine stundenlange sein wird und größer, als wenn Du ein bisschen über die Dörfer radelst. Es kann durch Reizung/Überlastung noch später eine Pseudarthrose o. ä. auftreten.

Gutes Gelingen und "`n Abend !"
wünscht Gibbus:cool:
(samt Metall 41,9° geknickt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Klose

Nutzer
Registriert seit
15 März 2007
Beiträge
1
moin du kannst dir soviel zeit nehmen wie du brauchst um dir das raus nehmen zu lassen und ich hatte vor einigen jahren eine offene arm fraktur und nach 4jahren habe ich mir denn Arm vom Arzt brechen lassen weil ich nur noch brobleme damit hatte und habe dann 7schrauben und ne platte eingesetzt bekommen und die habe zu mir gesagt 2-3jahre kann das dauern bis das wieder raus genommen wird da habe ich gesagt ok dann muss das und was war. NACH 4 1.5jaher haben die mir das raus genommen war mir ja auch egal wann die das raus nehemen ich hatte ja auch keine probleme ..... ich hoffe das ich dir damit helfen kontte LG:klose
 
Zuletzt bearbeitet:
Top