• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Schmerzensgeldzahlung..

Lara

Nutzer
Registriert seit
28 Nov. 2006
Beiträge
5
Hallöchen alle da draußen!

Ich hatte im Februar 2003 einen Verkehrsunfall unverschuldet. Es wurde eindeutig festgestellt das ich keine Schuld habe.
Ich erlitt diverse Verletzungen, rechte Ferse wurde zertrümmert, linke Fusswurzeln waren angebrochen, Rippenbrüche, linkes Knie zertrümmert, einfaches Schädelhirntrauma.
Habe immer wieder Operationen z.B. um mein Knie zu entlasten mittlerweile ist das Gesunde linke Knie auch schon etwas beschädigt, Arthrose breitet sich aus, ihr kennt das ja.

Meine Frage, bis zum Juni 06 hat die gegnerische Versicherung immer alles bezahlt, also Lohnausgleich, Taxikosten,Reha etc etc. jetzt wollen sie die Akte schließen und mir Schmerzensgeld zahlen. Ich habe keine Ahnung was ich machen soll.
Mein Anwalt meint das muss ich entscheiden.

Könntet Ihr mir Tipps geben was ich so beachten muss.

Vielen Dank
Lara:rolleyes:
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,894
Ort
Berlin
Hallo Lara,

Herzlich Willkommen im Forum. Entscheiden kannst Du nur selber, aber schaue Dich hier in Ruhe um, bevor Du eine Entscheidung triffst. Es gibt viele Nachteile, aber auch einige Vorteile. Die Schäden werden größer werden mit der Zeit. Der jährliche Kampf um den Ausgleich wird immer anstrengender.
In den FAQ´s sind sicher ein paar Artikel, die interessant sind.
Überlege Dir reiflich, was Du tust. Ich persönlich empfehle keine Abfindung, weil man nie weiß, wie es kommt.

Gruß von der Seenixe
 
Top