• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Schmerzensgeld nach Verkehrsunfall

maddinh

Nutzer
Registriert seit
4 Juli 2007
Beiträge
9
Guten Tag,

wir hatten vor 3 Wochen, kurz vor Berlin einen Verkehrsunfall auf der Autobahn, wobei uns ein Mann mit einem Audi A3 mit 150 Sachen in unseren Passat welcher voll besetzt war (5 Personen im Alter von 16-20) hineinraste.
Angeblich war dieser laut Polizei eingeschlafen, und fuhr uns deshalb mit 150km/h hinten in die linke Ecke des Auto hinein. Unser Auto überschlug sich 3 mal und kam dann in der Fahrbahnbucht zum stehen.

Als erste vorweg! Wir hatten keine Schuld und alle 5 Personen haben zum Glück auch überlebt.
Nun die frage. Nachdem wir zeurst mal alle Kosten (Auto, Rückfahrt, und alle Sachen die im Auto waren sprich Fernsehrer, Computer, Anlage, DVD-Rekroder, Player usw.) bezahlt wurden sind, geht es nun um die Frage des Schmerzensgeld.

Und nun wollte ich mal fragen wieviel Schmerzensgeld man denn so verlangen sollte. Hier die Unfallfolgen.

16jähriger: HWS-Schleudertrauma, 13. Brustwirbel und 12. Ledenwirbel Fraktur, Prellung des linekn Fußes, Einquetschung der Lunge, Einblutung in die Lunge, Prellung der Rippen und Verletzung der Bauchoberfläsche.

Insgesamt bin ich 4 Wochen krankgeschrieben, bin in Behandlung wegen meinens Wirbels und habe seit dem Unfall viel mit Kopfschmerzen zu tun.

Den anderen 4 Insassen ist zum Glück nichts weiteres passiert außer ein Schleudetrauma. Bei mir war es so "Schlimm" weil ich da saß wo er reingefahren ist.

Es wäre nett wenn ihr mir sagen könntet wo man da mal so ansetzen sollte.

Mfg Maddin
 

tommi55

Nutzer
Registriert seit
2 Juli 2007
Beiträge
3
Hallo,
haben Sie schon einen Anwalt
Der kann anhand von Tabellen und Gerichtsurteilen Schmerzensgeld berrechnen.
Gruß, Tommi
 
Top