• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

schmerzen nach Jochbeinbruch

Chiquita

Nutzer
Registriert seit
9 Apr. 2008
Beiträge
3
Hi, Leute!

Hatte vor ca. 1,5 Jahren einen Sportunfall (3-fache Jochbeinfraktur und Bruch der Augenhöhle). Bei der OP verschraubten sie den Bruch mit 3 Platten und legten eine resorbierende Folie in die Augenhöhle.
OP war gut verlaufen. Ein halbes Jahr später sollte ich die Platten entfernen lassen. Gesagt,getan.
Das ist jetzt ca. 1 Jahr her. Das Gefühl in meiner linken Gebisshälfte scheint wieder vollkommen da zu sein.
Jetzt fangen die Probleme an. Meine linke Gesichtshälfte ( Hauptsächlich im Bereich der Schläfe) ist extrem sensibel. Ein leichtes Berühren löst ein Kribbeln bis ziepen bis ins linke Auge aus.
Ausserdem brauch ich jetzt ne Brille, weil sich mein linkes Auge sich um 0,5 Dioptrin verschlechtert hat seit dem Unfall.
Das wäre ja alles noch zu ertragen, wenn die Kopfschmerzen nicht wären.
Der Schmerz (Druck) fängt am Auge an und zieht sich über Ohr bis zum Hinterkopf. Ausserdem ist mir permanent schwummrig.:eek:
Wenn ich auf die Zähne beisse, denk ich, mein Auge fällt raus.:confused:
Kann mir jemand sagen, ob das normal ist?
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,891
Ort
Berlin
Hallo Chiquita,
ich würde an Deiner Stelle schnellstmöglich Aussagen mindestens von zwei entsprechenden Experten einholen und mir entsprechende Vorschläge und Ursachenanalysen machen lassen.

Was sollen wir Dir an med. Fachwissen da zur Verfügung stellen

Gruß von der Seenixe
 
Zuletzt bearbeitet:

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo Chiquita,

man kann natürlich mutmaßen, aber ich schließe mich seenixe vollkommen an. Der Kopf als auch der Hals müssen sowohl orthopädisch als auch neurologisch untersucht werden. Nicht zu vergessen, ob das Trauma den Kiefer ganz gelassen hat, bzw. Schäden, vom mir aus auch Altschäden (Eiter, Karies etc.) an den Zähnen vorhanden sind. Alleine durch Narben können Störfelder auftreten.

Also, nicht zögern und abklären lassen!

Gruss von Cateye
 

Chiquita

Nutzer
Registriert seit
9 Apr. 2008
Beiträge
3
Werde diese Woche zum Arzt gehen, und mich durchchecken lassen.
Kann ja nochmal berichten was nun ist.
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Chiquita!

Was ist mit dem Augenmuskel?
Der wurde doch bestimmt ebenfalls verletzt und die umliegenden Nerven.

Bei mir, ist aber eine andere Geschichte-
wurde mit Laser oder weiß ich was, eine hinter dem Auge liegende
Fettschicht bestrahlt(Basedow).
Noch einige Jahre danach, hatte ich ähnliche Probleme
wie Du.
Dann hatte ich eine spezielle Ultraschalluntersuchung,
bei der sich herausstelle, dass der Augenmuskel dieses Auges,
völlig vernarbt ist, was nur bei der Bestrahlung passiert
sein kann, da ich niemals eine Verletzung hatte.
Im Laufe der Jahre, haben sich dann die Schmerzen gegeben.
Nur ganz selten, habe ich damit Probleme und wenn, nicht mehr in
dieser extremen Stärke.

Zum Arzt gehen ist gut-
Gute Besserung
maja
 

Chiquita

Nutzer
Registriert seit
9 Apr. 2008
Beiträge
3
Hi, Maja!

Danke,erstmal für deine Antwort.
An den Augenmuskel habe ich auch schon gedacht.
Ich hab den Eindruck, das die Schmerzen im Schläfenbereich anfangen.
(ist doch der Augenmuskel, oder?). Bei mir hatten sie ja in diesem Bereich eine Titanplatte verschraubt. Nächste Woche hab ich endlich einen Termin zur Nachkontrolle.:)
 
Top