• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Schleudertraum, etc. + Schwangerschaft

maremmano

Nutzer
Registriert seit
22 Feb. 2007
Beiträge
4
Hallo an Euch Alle hier,

ich bin auf der Suche nach Hilfe/Tips. Vor 4 Tagen hatten wir einen Autounfall, wir standen, vor uns schon Autos und es ist uns einer ungebremst ca. 40-50 km/h aufgefahren, wir wurden noch auf das vordere Auto geschleudert.
Mein Sohnemann, wird 6 im Juni, hat absolut nichts, gott sei dank.
Bei meinem Mann (Fahrer) steht Verdacht auf Halswirbelbruch, definitive Ergebnisse morgen. Er ist soweit schmerzfrei.
Bei mir (Beifahrerin), wir kamen gerade von der Frauenärztin wo festgestellt wurde daß ich schon in der 14ten Woche schwanger bin, juhuuuu und dann der Unfall. Ins Krankenhaus, Baby gehts gut, ich hatte keine anderen Beschwerden ausser Angst, nervös... ich wollt nur nach Hause. Am späten Abend Nackenschmerzen, Rückenschmerzen. Nach 2 Tagen endlich Aussage vom Arzt: Schleudertrauma, Beckentrauma, Prellungen. Es verschlechtert sich täglich, seit gestern Taubheitsgefühl ca. 4 cm im Nacken. Und nun immer öfter zieht sich das Gefühl vom Nacken vorne ins Gesicht bis übers Auge. Manchmal leichte Sehstörrung.
Höllische Kopfschmerzen, Genick/Rückenschmerzen, ich weis nicht was machen, laut Arzt darf ich 3 Paracetamol am Tag nehmen, ich komme nicht klar mit den Schmerzen. Irre Angstgefühle, ich kann mich nicht mal mehr auf mein ungeborenes Baby freuen, ein irrer Zustand den ich echt Niemandem wünsche.
Morgen muss ich nun zum 4ten Spezialisten, ich werde nur weitergereicht aber Niemand hilft mir. Hat Jemand von Euch ähnliches erlebt.
Was kann ich tun?
Zudem steht in 2 Tagen der Anwaltstermin an, was muss ich beachten auch wegen der Schwangerschaft?
Ich würde mich über Tips und Eure Erfahrungen sehr freuen.

Liebe Grüsse

Nadine
 

bonny

Nutzer
Registriert seit
7 Feb. 2007
Beiträge
8
Hallo,
Glückwunsch erstmal zur Schwangerschaft !
Ansonsten wollte ich dir sagen das ich auch einen Auffahrunfall hatte Nov. 2003.
Habe darüber schon berichtet kannst jamal in meine Themen reinschauen.
In Kurzform mir ist auch einer ungebremst mit mind. 80 km reingefahren hat mich auf den Vordermann geschleudert .Beckenbruch und zwei zähne verloren unzählige prellungen .....usw ,airbag hatte sich nicht gelöst ,Wagen totalschaden .
Würde an deiner Stelle erst mal mit Schmerzengeld alles offen lassen noch nicht so schnell was unterschreiben ,falls noch was bei euch festgestellt wird
auch wegen der Spätflogen die man jetzt noch nicht überblicken kann .

Bei mir hieß es mal Beckenbruch dann wieder nicht ,dann mein alter Hausarzt nach Monaten bald 3/4 Jahr die Schmerzen sind noch von den Prellungen dann in die Röhre der Arzt sagte nein da ist ein Bruch das müßte er weiter untersuchen lassen .
Hab dann den Arzt gewechselt weil er einfach gar nichts tat .Jetzt hat sich der Beckenbruch bestätigt hat sich etwas verschoben und die Hüfte ist dadurchauch in Leidenschaft geraten .
Es ist bei mir nichts mehr zu machen aus ärztlicher sicht es wird in laufe der Zeit schlimmer und ich werde Schmerztherrapien machen müssen .
Der Gutachter der vom Gericht jetzt beauftrgt worden ist ,sagte nur zu mir wenn es nach ca 4 - 5 Wochen noch schmerzt dann kann es nicht mehr an den Prellungen liegen.
Also wenn die Versicherung was zahlen will an Schmerzensgeld ,ja , aber nichts unterschreiben das damit alles abgegolten ist ,falls doch noch was bei euch eintritt.
Ansonsten wünsch ich euch alles Gute

MFG Bonny
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo maremmano

Auch von mir erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich kann dich absolut verstehen, denn auch ich wurde nur weitergereicht und das Ende ist das ich heute Rentnerin bin mit 39 und behindert.
Leider kannst du nun nicht richtig behandelt werden wegen der Schwangerschaft. Es kann ja nich einmal ein MRT gemacht werden was unbedingt Notwendig ist. Jedoch hatte ich mal 4 Jahre nahc dem Unfall Kontakt mit einem Chiropraktiker. Der schrieb mir das man hätte direkt nach dem Unfall eine Behandlung anfangen müssen. Versäumt man dies kommt es zu schweren Folgeschäden wie bei mir. Also da Du ja nichts weiter machen kannst wegen der Schwangerschaft, suche Dir einen guten Chiropraktiker. Lasse aber vorher bitte genau abklären das bei Dir wirklich nichts gebrochen ist. Normalerweise macht man ein Funktions MRT und CT, aber wie schon gesagt wird das bei Dir nicht möglich sein wegen den Strahlen. Trotzdem würde ich mich mal erkundigen. Es kann ja sein das man doch ein MRT wenigstens machen kann. Ich wünsche Dir und deinem Mann alles Gute

Liebe Grüße
 

nettfreak

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
31 Jan. 2007
Beiträge
139
Eine MRT (Magnet Resonanz Therapie) ist auch bei einer Schwangerschaft möglich. Dabei werden keine Strahlen wie beim Röntgen freigesetzt.

Die einzige Kontraindikation bei einer MRT ist mir nur bekannt, wenn Metall im Körper implantiert ist.
 

schmusi 61

Nutzer
Registriert seit
15 Nov. 2006
Beiträge
14
MRT und Schwangerschaft

Auch wenn MRT ohne Strahlenbelastung erfolgt,kann nicht generell untersucht werden.In der Praxis sieht es so aus,daß erst nach der 14.-16.Schwangerschaftswoche eine Untersuchung stattfindet(je nach Haus).
 
Zuletzt bearbeitet:

Cindy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
467
Liebe Nadine,

lass dir zu deiner Schwangerschaft gratulieren! Ich kann verstehen, dass du durch den Wind bist. Hoffentlich ist dein Mann nicht wirklich ernsthaft verletzt.
Vielleicht kannst du erstmal einen Therapeuten für manuelle Therapie finden, diese kann schon sehr hilfreich sein!
Zu den rechtlichen Angelegenheiten wird dir der RA erste Infos geben. Wenn du weiterhin Fragen hast, melde dich hier.

Gute Besserung wünscht dir
Cindy


Hallo nettfreak,

nimms mir nicht übel, aber mir fällt zum wiederholten Mal auf, dass du sehr leichtfertig Aussagen triffst - neulich war es sogar eine Falschinfo aus deinem 'Fachgebiet'. Denke doch bitte daran, dass die Fragenden lesen und Antworten verinnerlichen bzw. 'ernst' nehmen.
Zum MRT: es gibt Kliniken, die führen bei Schwangeren grundsätzlich kein MRT durch, die meisten Praxen/Kliniken erst nach der 14. -16. SSW, wie schmusi schrieb.

Ausserdem gibt es noch andere Kontraindikationen (ausser Metall im Körper).

Bundesamt für Strahlenschutz:
Wegen der noch limitierten Erfahrung bei menschlichen Feten sollte die Indikation für MR-Untersuchungen in der Schwangerschaft grundsätzlich erst nach expliziter Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses im Vergleich zu Alternativmethoden gestellt werden und die Untersuchung mit der geringstmöglichen Feldstärke und Expositionsdauer durchgeführt werden. Insbesondere in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft ist für die Indikationsstellung ein besonders strenger Maßstab anzulegen.

Gruß
Cindy
 

maremmano

Nutzer
Registriert seit
22 Feb. 2007
Beiträge
4
Vielen Dank an Euch Alle für Eure schnellen Antworten und die Glückwünsche zur Schwangerschaft.
Das erfreuliche, bei meinem Mann hat sich der Halswirbelbruch gott sei dank nicht bestätigt, er ist in Behandlung und wenn alles Gut läuft in ca. 4-6 Wochen wieder sozusagen auf den Beinen.
Bei mir ist es nicht besser geworden, ich habe Taubheitsgefühl das dauernd wandert im Gesicht, Sehstörungen und seit 2 tagen von zeit zu Zeit so Anfälle wo meine Lippen anschwellen und die halbe Zunge mit und taub wird.
Ein MRT wollen die Ärzte hier nicht machen und eine erfolgreiche Therapie um Schmerzen zu lindern ist immer in Kombination mit Medikamenten die ich nicht nehmen darf. Mein Kopf zerspringt. Alles was ich täglich zu Verfügung habe sind 3 Paracetamol auf 24 Stunden verteilt, was nichts hilft.
Vielen Dank für Eure Tips hinsichtlich des Abschliessens des Unfalls, das wusste ioch so nicht, mir wurde gesagt die andere Versicherung würde das schnell weghaben wollen, gut dass man es offen lassen kann. Heute Nachmittag haben wir Termin beim Anwalt den mussten wir verlegen weil ich nicht aufstehen konnte, ich hoffe der ist kopmpetent und hilft uns weiter.
Morgen wieder Arzttermin wo über eine Kältetherapie gesprochen werden soll, wo die Erfolge aber ancheinend nicht als gross anzusehen sind ohne Medikamente.
Ich kann noch immer keinen klaren Gedanken fassen.

Vielen Dank an Euch Alle!

Liebe Grüsse

Nadine
 

Joker

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,286
Ort
am Rhein
Akupunktur?

Hallo maremmeno,

und eine erfolgreiche Therapie um Schmerzen zu lindern ist immer in Kombination mit Medikamenten die ich nicht nehmen darf. Mein Kopf zerspringt. Alles was ich täglich zu Verfügung habe sind 3 Paracetamol auf 24 Stunden verteilt, was nichts hilft.
Hmm, hat man dich auch schon mal auf die Möglichkeit der Akupunktur angesprochen? Sie hätte eindeutig den Vorteil, dass sie nebenwirkungsfrei ist und einen Versuch wäre es ja evtl. wert.

Gute Besserung
Joker
 

maremmano

Nutzer
Registriert seit
22 Feb. 2007
Beiträge
4
Hallo Joker,

nein Akupunktur war bei den 5 Ärzten wo ich mittlerweile war nie ein Thema. Ich werde es Morgen nochmals vorschlagen alles ist derzeit für mich einen Versuch wert, ich klammere mich an jeden Strohhalm, weil ich meine Schwangerschaft sehr gerne endlich geniessen würde.

Vielen Dank und liebe Grüsse

Nadine
 

bonny

Nutzer
Registriert seit
7 Feb. 2007
Beiträge
8
Hallo,
Schad das es dir so schlecht geht !
Wollte dir nur noch zusätzlich raten ,beim Anwalt ,hast du darauf geachtet das er für Verkehrsrecht ist ?
Die haben sich heutzutage alle auf verschied. Sachen spezializiert ,das wäre für dich sehr wichtig.

Grüsse bonny
 

maremmano

Nutzer
Registriert seit
22 Feb. 2007
Beiträge
4
Hallo Bonny,

vielen Dank für Deinen Tip hier. Wir haben eine gute Anwaltskanzlei die auf Verkehrsrecht spezialisiert ist, die wurden uns von der Garage empfohlen. Wir hoffen daß die gut sind und vor allem schnell, wir selber können uns derzeit leider um nicht viel kümmern, ein Arzttermin jagt den anderen.

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

Nadine
 
Top