• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Schönberger-Mehrtens-Valentin?

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,256
Ort
BW
#15
Hallo,

bitte geigt nicht um-mit dem alten Link herum!

Nochmals:
so spielt heute.... die Musik hinsichtlich Schonberger Co. und BSV!

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

LSG BW AZ: L 10 U 221/13 ZVW vom 18.06.2015

Allerdings sieht sich der Senat in seiner ursprünglichen Auffassung, wonach ein so genannter traumatischer
Bandscheibenvorfall auch ohne knöcherne oder ligamentäre Begleitverletzungen auftreten kann, durch die
durchgeführte Sachaufklärung, insbesondere durch die Ausführungen von Dr. W. in seiner ergänzenden
Stellungnahme, bestätigt.
Danach - so der Sachverständige unter Bezugnahme auf die wissenschaftliche
Datenlage und Begutachtungsliteratur - ist eine traumatische, also unfallbedingte, Bandscheibenverletzung ohne
eine knöcherne Beteiligung dann unwahrscheinlich, wenn keine unmittelbar im zeitlichen Zusammenhang mit dem
Ereignis stehende klinische Symptomatik vorliegt
Quelle:
https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=178607


Mit breiter Brust und Rückendeckung wohl von BG-Politik:(

Sozialgericht Karlsruhe AZ: S 1 U 1567/15 vom 26.04.2016
Dem steht das Urteil des LSG Baden-Württemberg vom 18.06.2015 - L 10 U 221/13 - ZVW - (juris) nicht entgegen. Ungeachtet dessen, dass die dortigen Ausführungen, ein traumatischer Bandscheibenvorfall setze nicht ausnahmslos ligamentäre oder knöcherne Begleitverletzungen voraus, nicht der herrschenden medizinisch-wissenschaftlichen Lehrmeinung entspricht und schon deshalb das erkennende Gericht nicht überzeugt,
Quelle:
https://sozialgerichtsbarkeit.de/sg...105&s0=Bandscheiben&s1=&s2=&words=&sensitive=

Grüße
Siegfried21
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,789
Ort
Bayrisch-Schwaben
#16
Hallo Siegfried,

Danke für die Link`s.

Solange die Sozialgerichte, Gutachter und Ärzte in Ihrer Zivilcourage und Berufsethig einig sind,
solange werden Urteile und medizinische Meinungen verbreitet, die jenseits der med. Wahrheit liegen.
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,093
Ort
BW
#17
Hallo Siegfried21,

und somit sind alle die es nach einem Unfall an der HWS haben vom Tisch!
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,256
Ort
BW
#18
Hallo ptpspmb,

und somit sind alle die es nach einem Unfall an der HWS haben vom Tisch!
Ja, das meiste mit-um Bandscheiben schon:(

Gelegenheitsursache-kurzzeitige Verschlimmerung von einer Degeneration und aus die Maus, im Sinne der BG-Sozialstaat!

Außer du hast die Manpower- Geld- langen Atem- Fachwissen- gute Ärzte und §109 Gutachter, die nicht Umfallen, adäquaten Anwalt-Richter, dann kannst du ggf. der Brut ans Bein pinkeln.

Ich habe noch kein.......... nicht angreifbares Gutachten und Urteil gesehen:D

Aber oft ist es so w. g.:

Es kann nicht sein, was nicht sein darf!


Grüße
Siegfried21
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,186
Ort
Berlin
#19
Hallo,

ja, kann ich nur unterschreiben. Außerdem muß man sich sehr mit der Materie befassen...

Gruß von der Seenixe
 
Top