• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

schädelhirntrauma III

mum

Nutzer
Registriert seit
19 Mai 2007
Beiträge
24
mein sohn der u.a. ein sht hat fragte an, ob es stimmt das man mit dieser diagnose keinen alkohol trinken darf, haben die therapeuten in der reha gesagt. ich habe im internet keine antwort darauf bekommen. weiß hier evtl. jemand etwas davon? grüße von mum
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo mum!
Auf Deine Frage, habe ich mich mal durchs Internet gegoogelt und dies für Dich gefunden
http://www.gesundheitpro.de/A050829ANONI012975

Nachdem was ich jetzt so alles über Sht gelesen habe, würde ich "Alkehol" als Gift für ein Sht empfinden.

LG Maja
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo mum, Hallo maja,

Bei SHT kommt es darauf an, wodurch die Hirnschädigung erfolgt(e).

Meist entwickelt sich eine Alkoholintoleleranz. Das macht bei Genuß von Akohol sehr unangenehme Folgen. Das fühlt sich an wie Vergiftungserscheinung, Übelkeit, Schwindel, Bewußtseinstrübung, Sehstörung, Nervenzittern/Schmerzen in den Beinen, Kopfschmerzen usw. Bei jedem andere Auswirkungen.

Alkohol hat gefäßerweiternde Wirkung, und das ist wohl bei SHT (je nach dem) eine ungünstige Wirkung.

Bei Alkoholintoleranz hat man kein Bedürfnis nach Alkohol, allerdings Schade um ab und zu einen guten Tropfen Wein oder Bierchen.

Gruß Ariel
 

mum

Nutzer
Registriert seit
19 Mai 2007
Beiträge
24
danke für eure beiträge, der link liest sich gut. lg mum
 
Top