• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Richtlinien Prothesenversorgung

fred013

Mitglied
Registriert seit
10 Feb. 2007
Beiträge
44
Hallo Leute,

infolge eines Arbeitsunfalles wurde mir der rechte Unterschenkel
amputiert. Ich trage eine Unterschenkelprothese.
Meine Frage: Gibt es seitens der BG Richtlinien, wie lange man
eine Prothese tragen muss, bevor man eine neue beantragen kann ?
Hat man Anspruch auf ein Ersatzbein bzw. eine Badeprothese ?

Gruß Fred
 

fliedertiger

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
717
Hallo allerseits :)

selbst wenn es eine Richtlinie Prothesenversorgung gäbe, würde ich versuchen andere Wege zu gehen ...

Also was sagt der Prothesenbauer sprich Orthopädie-Mechaniker ?

Wer verordnet die notwendigen Hilfsmittel und befürwortet die Badeprothese ?

ganz liebe fliedertigerische Grüße :p :p :p
 

fred013

Mitglied
Registriert seit
10 Feb. 2007
Beiträge
44
Richtlinien Prothesenversorung

Hallo Fliedertiger,

danke für die schnelle Antwort. Ich denke dem Prothesenbauer sprich Orthopädie-Mechaniker ist es egal wie alt die Prothese ist, schließlich
verdient er sein Geld damit !
Ab was sagt der Kostenträger ( die BG ) !
Wann bezahlen die BG ( Zeitraum ) eine neue Versorung
Wo ist das laut Gesetz geregelt ?
Muß ich eigentlich jedesmal zum Unfallarzt wegen des Rezeptes oder
kann auch der Hausarzt ein Rezept für eine neue Versorgung ausstellen !

Gruß Fred
 

fliedertiger

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
717
Hi Fred :)

ich bin für Prothesen und Gesetzestexte der falsche Ansprechpartner:

Meine Erfahrung mit Gesetzestexten und Richtlinien sind eh etwas negativ geprägt, da jeder Leistungsträger der Meinung ist, solche Texte individuell auslegen zu können.

Stutzig macht mich Deine Abwertung hinsichtlich "der will doch nur verdienen" und der Frage nach dem Hausarzt.... Also ein Hausarzt, der nicht über die BG abrechnen darf, wird einen Teufel tun und eine Verordnung über ein so teures Hilfsmittel ausstellen....

fliedertigerische Grüße :p :p :p

das ps.: hier gibt es ein Forum für Deine speziellen Behinderungen:

http://www.osa-forum.de/
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo fred013,

kann der Arzt eine Empfehlung zu einer neu angepassten Protese geben?
Ich kann mir vorstellen, dass es nicht um das Alter der Protese geht, sondern
wegen der körperlichen Veränderung, im Laufe der Jahre, oder Gewichtszunahme, eine neue Anpassung erfolgen könnte, um entsprechend auftretende Schäden zu vermeiden?
Und könnte man einen Antrag formlos mit dieser notwendigen Begründung einreichen?

Gruß Ariel
 

alfa-charlie

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Juni 2007
Beiträge
10
Hallo fred !

das mit deinem Unfall tut mir Leid.

Wegen Hilfsmittel bzw. Ersatz-u.Badeprothese,schau mal unter diesem Thread.
Ich bekam ca.1/2 Jahr nach meiner Erstversorgung die 2. Prothese.
Das mit der Badeprothese war bei mir bis jetzt auch immer unproblematisch
(habe inzwischen die Dritte).
Es kommt halt auch auf den Arzt an. Ich nehme 180Km gerne in Kauf und fahre zur BG-Klinik. Dort wurde ich mit meiner Prothese versorgt und werde es noch immer.
Bei mir hält so eine Prothese (Syme Amputation) ca. 2-3 Jahre und wenn ich eine neue brauche fahre ich zur Prothesensprechstunde, die 2x in der Woche stattfindet.
In dieser beraten Arzt, Orth.mechanikermeister und ich (auch über evtl. Verbesserungen).
Da ich auch beim gleichen Sanitätshaus meine Prothese anfertigen lasse, ist es für mich auch recht unkompliziert Hilfsmittel zu beantragen.
Rede doch mit deinem Arzt, ob er dir die Hilfsmittel wie Strümpfe,Creme oder
auch das Rezept für eine Reparatur auch ohne Sprechstunde verschreibt.

Zum beantragen einer Prothese und zur Abnahme musst du allerdings immer
in die Sprechstunde.

Gruß
Alfa-charlie
 
Top