• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Richterin hat sich schon Urteil gebildet

Jova

Mitglied
Registriert seit
16 Nov. 2019
Beiträge
72
Ort
Hamburg
Hallo Nessa,

ich habe u.a. in beiden Schultern Arthrosen, verkalkte Sehnen, Entzündungen etc. Trotzdem musste ich im Oktober 2019 erstmal vom Fahrrad auf die linke Schulter fallen, damit diese luxiert samt knöchernen Ausrissen. Da dies auf Arbeitswegen geschah, wurde die Verletzung anstandslos von der BG anerkannt, mit OP, Verletztengeld und jeder Menge Therapie. Ich habe diese Vorerkrankungen auch bei der BG angegeben. Dank Super-Operateur war ich dann nach 3 Monaten wieder beschwerdefrei arbeitsfähig, obwohl mir ca. 1/4 der Gelenkpfanne fehlt.

Eine Bankart-Läsion ist geradezu idealtypisch für eine traumatische Schulterluxation, auch mit Ausrissen. Eine Arthrose kann keine Luxation auslösen, eher schon eine Bindewebsschwäche wie Ehlers-Danlos, Marfan, oder vorherige Luxationen der Schulter. Derartige Behauptungen sind schlichtweg aus der Luft gegriffen und medizinisch nicht untermauert. Bei einer Arthrose kommt es zu eingeschränkter Beweglichkeit und letztlich Einsteifung und nicht zur Luxation ohne vorheriges Trauma.

https://www.uke.de/krankheitsbild/bankart-läsion.html

Tut mir leid - wo seid ihr nur hingeraten?

Grüße Jova
 
Top