• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

reparaturnachweis?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

amphoside

Nutzer
Registriert seit
10 März 2009
Beiträge
7
hallo zusammen,
mir hat jemand das letzte mal seine tür an meine geknallt.jetzt hab ich nen kostenvoranschlag mit schadensfotos an die gegnerische versicherung geschickt.das gute ist die wollen meine ansprüche regulieren.hatte nur nicht vor den schaden zu reparieren.jetzt steht aber in dem schreiben das ich der versicherung nen reparaturnachweiß mit reparaturrechnung schicken soll.meine frage ist muss ich das machen?haben die das recht das zu erfahren ob ich das repariert habe oder nicht?
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo amphoside

laß ein Gutachten erstellen, ein Kostenvorschlag reicht in der Regel zur Schadensabwicklung nicht aus, oder reich die Rechnung nach.
Frag nochmal bei deiner Werkstatt nach die wirds dir erklären warum.

liegt ein sachverständigen Gutachten vor , bittest du um regulierung nach Gutachten.

http://www.kneifel.de/index.php?Glossar/Glossar.html

vg natascha
 

amphoside

Nutzer
Registriert seit
10 März 2009
Beiträge
7
die wollen ja das geld bezahlen und es würde auch reichen.ich will das nur nicht reparieren.die versicherung will es aber wissen.bin ich verpflichtet den reparaturnachweis zu schicken?
 

j_e_n_s

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Feb. 2007
Beiträge
1,329
Ort
Sachsen
Hallo amphoside,

die Versicherung will von dir den Reparaturnachweis sehen, damit sie den vollen Betrag an dich auskehren kann.

Ansonsten bekommst du vorerst nur den Nettoreparaturbetrag (ohne Umsatzsteuer, Mietwagenkosten, sonstige Mehrkosten etc.) erstattet, bei Nachweis dann den Rest, mit dem du belegen kannst, dass diese Kosten wirklich entstanden sind.

Mir war ähnliches passiert. Die Versicherung überwies mir nur die reinen Netto-Reparaturkosten. Erst mit der Rechnung bekam ich dann die Umsatzsteuer und die Mietwagenkosten erstattet.

Ist das Recht der Versicherung. Auch wenn nach Gutachten abgerechnet wird, ist das so.

Also Nettobetrag bei der Versicherung abfordern, mit dem Hinweis, dass du den Rest geltend machst, wenn der Schaden repariert ist und denen dannn die Belege zukommen lässt.

Gruß Jens
 

amphoside

Nutzer
Registriert seit
10 März 2009
Beiträge
7
danke,
mir würde auch der netto betrag reichen.also können die mir nix wenn ich die rechnung nicht vorlege auser das ich nie die mwst von den sehe? oder kommt von den irgendwann von den ne mahnung?
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo
wie es aussieht
will amphoside aber nicht reparieren lassen.
Die Leihwagenkosten werden auch nur übernommen falls diese defacto auch angefallen sind, konstruierte posten werden nicht reguliert.

vg natascha
 

j_e_n_s

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Feb. 2007
Beiträge
1,329
Ort
Sachsen
Hallo amphoside,

Mahnung kommt nicht. Habe es in der Praxis jedenfalls noch nicht erlebt.

Gruß Jens
 

Torfstecher

Nutzer
Registriert seit
9 Dez. 2007
Beiträge
36
Ort
22889 Tangstedt
Website
www.buero-roeck.de
Zitat natascha:
laß ein Gutachten erstellen, ein Kostenvorschlag reicht in der Regel zur Schadensabwicklung nicht aus...

Eine korrekte Aussage...
Ich nehme an dass es sich bei dem erwähnten Schaden eher um eine "kleinere" Summe handelt. Dann kann ein sogenanntes Kurzgutachten erstellt werden, i.d.R. wenn die Reparaturkosten max. ca. 700-800 Euronen sind.
Dies hat auch den Vorteil dass z.B. bei Wiederverkauf ein Dokument vorliegt, das den genauen Schaden und Reparaturweg festhält, Stichwort Offenbarungspflicht.
Ausserdem könnte zwischenzeitlich ein weiterer Schaden auftreten und es wäre dann einfacher, den "alten" vom "neuen" zu trennen...
Im Gutachten befindet sich (normalerweise) auch der Nutzungsausfall und evtl. Wertminderung, was sich beim KV nicht findet.
Je nach Fahrzeugalter und Besitzstand wäre auch eine Meldung an die jeweiligen Adressen erforderlich, Stichwort Leasing/Finanzierung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top