• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Rentenversicherungsbericht 2020

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,467
Ort
BW
Hallo,

Rentenversicherungsbericht 2020​

Laut dem Rentenversicherungsbericht 2020 hatten mit Stand 1. Juli 2019 Männer durchschnittlich 1.187 Euro Rente von der gesetzlichen Rentenversicherung bekommen. Bei den Frauen lag der durchschnittliche monatliche Zahlbetrag für Altersrenten bei 764 Euro. Die durchschnittliche monatliche Rente bei voller Erwerbsminderung lag der Vorlage zufolge bei 837 Euro (Männer) beziehungsweise bei 855 Euro (Frauen).
Aus der Unterrichtung geht auch hervor, dass im Jahr 2020 die gesamten Beitragseinnahmen der allgemeinen Rentenversicherung bis September gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um rund 1,9 Prozent gestiegen sind. Für das Jahresende 2020 wird eine Nachhaltigkeitsrücklage von rund 36,3 Milliarden Euro geschätzt. Dies entspricht 1,5 Monatsausgaben. Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Renten bis zum Jahr 2034 um durchschnittlich zwei Prozent pro Jahr steigen werden. Sie betont aber auch, dass die Annahmen zur mittelfristigen wirtschaftlichen Entwicklung, die dem Rentenversicherungsbericht zugrunde liegen, wegen der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie von erheblicher Unsicherheit geprägt seien.

Quelle:

Grüße
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,471
Ort
Bayrisch-Schwaben
Ach, wie Wunderbar die Aussage: durchschnittlich 2 % steigen könnte.
Im gleichen Zeitraum werden die Pensionen sicherlich um das doppelte steigen oder?
 
Top