• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Rechtlich oder finanzielle Vorteile bei der Immobiliensuche?

trebrun

Mitglied
Registriert seit
26 Juli 2009
Beiträge
87
Hallo zusammen,

Ich weiß nicht ob das Thema hier richtig ist. Ansonsten kann es auch verschoben werden :) ...
ich bin schon ziemlich lange auf der Suche nach einer Immobilie und bin nun dabei meine Bewerbung bei der Stadt einzureichen.

Natürlich wird die jeweilige Lebenssituation dabei berücksichtig ( z.b haben Familien mit Kindern Vorteile gegenüber Singles)....

Gibt es sowas auch ab einem bestimmten GdB?

Wenn jemand einen passenden Gesetzestext dazu hat, wäre ich auch sehr dankbar :)...

Vielen Dank im vorraus :)
 

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
6,884
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Tebrun,

unter "Immobilie" verstehe ich erstmal ein Haus. Mein persönliches Verständnis...

Sicherlich gibt es den sozialen Wohnungsbau gefördert und betrieben über Städte, Kommunen, Gemeinden oder auch private Investoren.

Was genau trifft auf Deine Situation zu?

Suchst Du ein Haus / Wohnung / behindertengerecht?

Wie viele Zimmer? Bist Du mobil oder brauchst Du eine Anbindung....? Diese zu Geschäften des alltäglichen Lebens (Lebensmittel) oder auf dem "platten Land" zur nächsten Stadt?

Viele Grüße

Kasandra
 

trebrun

Mitglied
Registriert seit
26 Juli 2009
Beiträge
87
Hallo Kasandra, zuerst vielen Dank für deine Mail.

unsere Stadt verkauft in einem Neubaugebiet Grundstücke. Dort kann sich jeder drauf bewerben. Vom sozialen Wohnungsbau habe ich bisher nichts gelesen.
Ich möchte mich nun drauf bewerben und hoffe natürlich, dass ich ein Grundstück bekomme. Zwingend behindertengereicht ist nicht notwendig.

Achja, Habe auf kurzem Wege gerade ein Sachbearbeiter gesprochen. Er sagte mir, ich soll doch bitte meinen Schwerbehindertenausweis mit einreichen und dort kurz auf die Diagnose eingehen....

Jetzt frag ich mich natürlich, ob es zwingend notwendig auf die "Details" einzugehen.
 

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
6,884
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Tebrun,

jetzt weiß ich nicht, ob Du für Dich oder Deinen Sohn die Anfrage stellst.

Häufig ist es so, dass es mehr Interessenten für Neubaugebiete gibt wie Bauplätze....

Dann entscheidet das Losverfahren!!!

Hier kann man ggf. gemäß der Satzung der Stadt / Gemeinde als schwerbehinderte Person mehr Glück haben...???

Dieses Vorgehen müsstest Du Dir aber vom SB der Stadt / Gemeinde erklären lassen. Auch Städte / Gemeinden haben SBV-Beauftragte,
hast Du mal Kontakt aufgenommen?

Viele Grüße

Kasandrda
 
Top